Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

AStra

Tempo 80 auf 450 Kilometern Autobahn geplant

19.01.14, 11:23

• Das Bundesamt für Strassen (ASTRA) will in den nächsten Jahren auf 280 zusätzlichen Autobahnkilometern dynamische Geschwindigkeitsanzeigen montieren. 

• Damit gilt auf insgesamt 450 Kilometern dereinst nicht mehr «Generell 120». 

• Die Geschwindigkeitsreduktionen auf Tempo 80 sollen zu Spitzenzeiten dafür sorgen, dass die Autos weniger Abstand halten, weniger Platz brauchen und so die Kapazität der Autobahnen erhöhen. 

SVP und Automobil-Club akzeptieren die Massnahmen als Übergangslösung, pochen aber auf einen Ausbau des Strassennetzes.

Lesen Sie mehr auf: «Der Sonntag»



Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Chefs holen Referenzen ungefragt ein – «Falls das stimmt, wäre es erschreckend!»

60 Prozent der Arbeitgeber holen persönliche Referenzen ohne explizites Einverständnis von Bewerbern ein, wie eine aktuelle Studie zeigt. «Erschreckend» findet Headhunter Frank Zwicky diese hohe Zahl. 

Herr Zwicky, haben Sie als Headhunter auf der Suche nach einem passenden Arbeitnehmer auch schon informelle Quellen angezapft und ungefragt Ex-Chefs angerufen? Frank Zwicky: Wir holen nur bei den Personen Referenzauskünfte ein, die offiziell angegeben sind. Um auch noch inoffizielle Drittpersonen zu befragen, hätten wir gar keine Zeit. 

Eine aktuelle Studie zeigt: 60 Prozent der Arbeitgeber holen persönliche Referenzen auch ohne explizites Einverständnis von Bewerbern ein. Haben die …

Artikel lesen