Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Public Eye Award für Gap

Schwarze Flecken auf der weissen Weste

24.01.14, 07:28 24.01.14, 08:19

• Dem US-Textilkonzern Gap wird Profitgier vorgeworfen; am WEF erhielt die Firma den Schmähpreis Public Eye Award. Der Textilriese weigert sich verbindliche Abkommen mit Gewerkschaften zu unterzeichnen. 

• Dafür ist die Selbstdarstellung von Gap umso rosiger: Der Kleiderhersteller wirbt damit, sich die Rechte seiner Arbeitnehmer zu Herzen zu nehmen. 

Lesen Sie weiter auf tagesanzeiger.ch

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

ETH-Ratspräsident Fritz Schiesser: «Die Gesellschaft braucht neue Idole»

Er ist vom Bauernsohn zum mächtigsten Wissenschaftsfunktionär der Schweiz aufgestiegen: ETH-Ratspräsident Fritz Schiesser (63) spricht über grosse Denker, wütende Studenten, und er glaubt, dass die ETH die Welt verändern kann.

Es war der Höhepunkt einer Protestwoche: Diesen Samstag demonstrierten Hunderte Studenten in Bern gegen den «Bildungsabbau». Zuvor fanden bereits Aktionen an verschiedenen Hochschulen statt. Besonders die ETH ist mit ihrer geplanten Erhöhung der Studiengebühren in die Kritik geraten. Im Interview verteidigt ETH-Ratspräsident Fritz Schiesser das Vorhaben. Er sorgt sich um die Zukunft des Schweizer Forschungsplatzes und sieht grosse Veränderungen kommen. Gerade deshalb würde der Welt eine …

Artikel lesen