Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Plus 2,1 Prozent bis 2018

G20-Staaten wollen Weltwirtschaft ankurbeln

Die Staats- und Regierungschefs der 20 führenden Industrie- und Schwellenländer haben sich zum Abschluss ihres zweitägigen Gipfeltreffens im australischen Brisbane auf Reformmassnahmen zur Ankurbelung des weltweiten Wirtschaftswachstums verständigt.

Ziel sei es, bis zum Jahr 2018 ein zusätzliches Wachstum von 2,1 Prozent zu erreichen, hiess es am Sonntag in einer Erklärung. 

Zugleich verständigten sich die G-20 auf eine weltweite Bekämpfung der Steuerflucht durch multinationale Unternehmen. (egg/sda/dpa/reu/afp)



Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Schweizer Börse erholt sich zum Jahresende (ein bisschen)

Der Schweizer Aktienmarkt verzeichnet am letzten Handelstag des Jahres deutliche Gewinne. Nach massiven Verlusten am Vortag gelingt dem Leitindex SMI somit eine Gegenbewegung. Der Swiss Market Index (SMI) liegt am Mittag 2,34 Prozent im Plus bei 8387 Punkten.

«Dank der freundlichen Vorgaben von der Wall Street wagen die Bullen heute noch einmal einen Angriff», kommentierte ein Marktbeobachter das Geschehen. Ob sich allerdings die freundliche Kurstendenz bis zum Handelsschluss als nachhaltig …

Artikel lesen
Link zum Artikel