Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Plus 2,1 Prozent bis 2018

G20-Staaten wollen Weltwirtschaft ankurbeln

16.11.14, 12:09

Die Staats- und Regierungschefs der 20 führenden Industrie- und Schwellenländer haben sich zum Abschluss ihres zweitägigen Gipfeltreffens im australischen Brisbane auf Reformmassnahmen zur Ankurbelung des weltweiten Wirtschaftswachstums verständigt.

Ziel sei es, bis zum Jahr 2018 ein zusätzliches Wachstum von 2,1 Prozent zu erreichen, hiess es am Sonntag in einer Erklärung. 

Zugleich verständigten sich die G-20 auf eine weltweite Bekämpfung der Steuerflucht durch multinationale Unternehmen. (egg/sda/dpa/reu/afp)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Für eine halbe Milliarde:  Mövenpick verkauft seine Hotels 

Die Mövenpick-Holding hat dem Verkauf seiner Mövenpick Hotels & Resorts an die französische Accor-Gruppe zugestimmt. Der Kaufpreis betrage 560 Millionen Franken.

Mit der Integration in die französische Hotelgruppe werde zudem laut einer Medienmitteilung der Mövenpick-Holding vom Montag das Wachstum weiter beschleunigt.

So erhalte Mövenpick einen Zugang zum Kundenbindungsprogramm von Accor, profitiere von neuen Vertriebskanälen und dürfte somit die operative Performance der betreuten Objekte …

Artikel lesen