Wirtschaft

Swiss Re steigert Gewinn um 31 Prozent und ernennt neuen Chef

23.02.16, 07:26 23.02.16, 07:39

Die Swiss Re freut sich über einen satten Gewinn.
Bild: KEYSTONE

Swiss Re hat im Geschäftsjahr 2015 den Konzerngewinn um 31 Prozent auf 4,6 Milliarden Dollar gesteigert. Der weltweit zweitgrösste Rückversicherer nach der Münchener Rück gab zudem die Ernennung eines neuen Konzernchefs bekannt. Christian Mumenthaler übernimmt per Juli 2016 den Posten von Michel Liès, der in den Ruhestand tritt. (sda)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

17-Stunden-Tag oder Homeoffice-Paradies? FDP-Initiative spaltet die Gemüter

FDP-Nationalrat Thierry Burkart darf sich freuen: Seine parlamentarische Initiative, um die Arbeitszeit zu flexibilisieren und dem Bedürfnis nach Homeoffice anzupassen, hat in Bern die nächste Hürde genommen. Der Arbeitszeitrahmen soll von 14 auf 17 Stunden erhöht werden.

Das aktuelle Arbeitsgesetz ist ziemlich unflexibel, wenn es um die Regelung von Homeoffice geht. Die Arbeit muss an einem Tag innerhalb eines Zeitrahmens von 14 Stunden erbracht werden. Um das zu ändern hat der Aargauer FDP-Nationalrat Thierry Burkart Ende 2016 eine parlamentarischen Initiative lanciert.

Das aktuelle Arbeitsgesetz sei noch auf die Arbeit in Industriebetrieben ausgerichtet und trage den Bedürfnissen von Arbeitnehmern, die ihre Arbeit …

Artikel lesen