Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

800 Jobs weg

Carlsberg schliesst Brauereien in Russland

29.01.15, 09:17

Der dänische Brauereikonzern Carlsberg schliesst zwei seiner zehn Betriebe in Russland. 500 bis 600 Beschäftigte seien davon betroffen, teilte das Management am Donnerstag mit.

Das Unternehmen erwirtschaftet ein Drittel seines Betriebsgewinns in Russland. Dort reduziert die Schliessung der beiden Brauereien in Tscheljabinsk und Krasnojarsk die Kapazität um etwa 15 Prozent.

Wesentliche Auswirkungen auf die Bilanz des Unternehmens sieht Carlsberg nicht. Die Abschreibungen von rund 88 Mio. Euro würden 2014 als Sonderposten verbucht und hätten keinen Einfluss auf den Betriebsgewinn. (sda/reu)



Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Dank diesen Patenttricks verdient die Pharmaindustrie länger an Medikamenten

Kritiker werfen der Pharmabranche vor, den Patentschutz für möglichst hohe Preise zu missbrauchen.

Ganze 108 Patente hält Roche auf seinem Kassenschlager Herceptin. Aus Sicht einer Nichtregierungsorganisation aus den USA gehört der Basler Pharmakonzern damit zu den grössten Patentsündern. In einer Studie hat die Initiative for Medicines, Access & Knowledge die zwölf meistverkauften Medikamente in den USA untersucht.

An sich gilt der Patentschutz in den meisten Ländern während 20 Jahren. Die Pharmaindustrie versuche jedoch, diese Frist deutlich zu verlängern, indem sie neben den …

Artikel lesen