Wirtschaft

Wirtschaftsdachverband

Monika Rühl soll die Economiesuisse aus dem Tief führen

20.02.14, 08:46 20.02.14, 12:04

Monika Rühl im Dezember 2009. Bild: PHOTOPRESS/GESA LUECHINGER

Monika Rühl soll den Wirtschaftsdachverband Economiesuisse fortan leiten. Dies hat der Vorstandsausschuss am Donnerstag entschieden. Die Wahl findet an der Vorstandssitzung am Freitag statt. 

Rühl verfüge als Generalsekretärin des Eidgenössischen Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF) über ausgewiesene Führungserfahrung, schrieb Economiesuisse in einer Mitteilung. Praktisch alle für die Schweizer Wirtschaft relevanten Dossiers seien ihr vertraut. 

Zu den weiteren Vorzügen Rühls zählt Economiesuisse ihre gute Vernetzung im Bundesrat und in der Verwaltung. Ausserdem kenne sie die parlamentarischen Prozesse. Der Wirtschaftsverband erhofft sich von der «ausgewiesenen Vermittlerin», dass sie Brücken zwischen Wirtschaft, Gesellschaft und Politik schlagen kann. (sda/meg)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Bis zu 100 Stellen betroffen: SIX plant Stellenabbau

Die Finanzinfrastrukturbetreiberin SIX plant bis zu 100 Stellen in der Schweiz abzubauen. Nach der Übernahme des Kartenakzeptanz- und Verarbeitungsgeschäfts der Aduno Gruppe zieht die SIX ihre Standorte an ihrem Hauptsitz am Hardturm in Zürich zusammen.

Die Niederlassungen in Bedano im Tessin und in Oerlikon ZH sollen auf Ende 2018 geschlossen werden. Ein Teil der Stellen soll bis dahin durch natürliche Fluktuation abgebaut werden, wie die SIX am Montag mitteilte.

Das gesetzlich vorgeschriebene …

Artikel lesen