Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Konjunktur

Experten des Bundes senken Wirtschaftsprognose für 2015

18.12.14, 07:49 18.12.14, 09:09

Die Schweizer Konjunktur hat sich 2014 trotz der aktuellen Lage der Weltwirtschaft solide entwickelt. Die Expertengruppe des Bundes prognostiziert für das laufende Jahr unverändert ein Wachstum von 1,8 Prozent. Für 2015 gehen die Forscher von einer leichten Wachstumsbeschleunigung aus. 

Die Wachstumsprognose für das kommende Jahr wurde gegenüber Mitte Oktober dieses Jahres aber von 2,4 auf 2,1 Prozent gesenkt. Damit bleiben die Bundes-Experten aber immer noch deutlich optimistischer als andere Konjunkturforscher von Banken und Forschungsinstitutionen. 

Das weltwirtschaftliche Konjunkturumfeld habe sich 2014 nur zögerlich verbessert und dürfte auch in den kommenden beiden Jahren anfällig für Rückschläge bleiben, begründet die Expertengruppe ihre Prognosen. (viw/sda) 



Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Helvetic-Inhaber und Milliardär Martin Ebner: «Ich fliege nur Economy-Klasse»

Investor Martin Ebner (72) befindet sich wieder im Höhenflug. Der Milliardär spricht über den neuen Mega-Deal seiner Airline Helvetic, Handelskriege und privaten Luxus.

Im Restaurant eines Sportzentrums nahe des Flughafens Zürich wird er von den Gästen am Nebentisch nicht erkannt: Martin Ebner – «der Mann mit der Fliege», wie er in den 90er-Jahren genannt wurde – ist gut aufgelegt, als ihn die «Schweiz am Wochenende» zu einem seiner rar gewordenen Interviews trifft. Der 72-Jährige, einst gefürchteter Aktionär und Gegner der Schweizer Grossbanken, hat derzeit gut lachen. Er ist gerade aus England zurückgekehrt, wo er an der Luftfahrtmesse in …

Artikel lesen