Wirtschaft

«Keildübel» – die Rettung für alle handwerklich eher unbegabten Zeitgenossen. 

IKEA löst eines seiner grössten Probleme aller Zeiten 

07.03.17, 14:37 08.03.17, 04:44

Und so sieht das ganze im Making-Of-Video von IKEA aus

Video: YouTube/Dezeen

Hast du dich auch schon riesig auf eine IKEA-Lieferung gefreut? Bist aufgeregt am Morgen aufgestanden und hast deinen neuen Schrank entgegengenommen?

Dann kam aber das Aufbauen. Und deine Freude verflog so schnell, wie sie gekommen war. Wenn du schlussendlich weinend in Embryostellung neben deinen falsch zusammengebauten Schranktüren gelegen hast, dann hat IKEA jetzt DIE Lösung für dein Problem gefunden.

Der multinationale Einrichtungskonzern tüftelte nämlich an einer neuen Möbelreihe, die ganz ohne Werkzeuge montiert werden kann. Das Zauberwort heisst «Keildübel». Der gebogene Holzblock wird in einem gegenüberliegenden Schlitz befestigt und verriegelt. Das Möbelstück kann so ganz ohne Schrauben und zusätzliche Werkzeuge montiert werden. (ohe)

Auch der Anleitungsplan sieht mit der neuen Keildübel-Montage überschaubarer aus. 

Das könnte dich auch interessieren:

Die neue Standseilbahn am Stoos wird gerade ziemlich abgefeiert – auf der ganzen Welt

LOL, der Führer: So haben die Deutschen über die Nazis gelacht

Geheimes UFO-Programm enthüllt – Video zeigt, wie US-Kampfjets ein «Raumschiff» verfolgen

«Oh nein, bitte nicht der ...» – mein erstes Mal an einer Kuschelparty

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
73
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
73Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gummibär 08.03.2017 13:04
    Highlight Ich lasse die Möbel vom Roboter zusammenbauen,
    Als Belohnung darf er meine neuen Schuhe eintragen.
    8 1 Melden
  • Schnuderbueb 08.03.2017 12:32
    Highlight Mir fehlte das Werbefilmchen vor dem Werbefilm.
    8 0 Melden
  • WatsonLeser 08.03.2017 08:43
    Highlight Habe zuerst Kleiderbügel gelesen🤔
    1 2 Melden
  • A7-903 08.03.2017 00:10
    Highlight So viele lustige, interessante, und auch mal langweilige Kommentare 😂
    Und niemandem scheint aufgefallen zu sein wie der letzte Satz im Artikel lautet,
    "Das Möbelstück kann so ganz *ohne* Schrauben und *zusätzliche* *Werkzeuge* montiert werden."

    Und dann in der Anleitung sieht man wie man den Schlüssel benötigt um die Arretierungen zu fixieren.... 😣

    Da freut man sich mal dass der imbusschlüssel endlich abgeschafft wurde, und dann das. Seufz.
    19 2 Melden
    • Mülli 08.03.2017 10:56
      Highlight Nicht ganz: Es zeigt zwei alternative Wege... von Hand ODER mit dem Schlüssel.
      4 1 Melden
  • seventhinkingsteps 07.03.2017 19:11
    Highlight Könnte man nicht einfach ein Gewinde in die Tischplatte platzieren, in das man dann das Tischbein dreht?
    27 6 Melden
    • Matrixx 07.03.2017 21:45
      Highlight Es gibt, und da rede ich aus Erfahrung, Leute, die verzweifeln, dass das Gewinde nicht reingedreht wird, weil sie, ohne es zu merken, minutenlang auf die falsche Seite drehen...

      Sorry für den komplizierten Satz. Kann den irgendwie nicht einfacher schreiben 😦
      41 1 Melden
    • seventhinkingsteps 07.03.2017 23:16
      Highlight "Meiner Erfahrung nach gibt es Leute, die verzweifeln, dass das Gewinde nicht reingedreht wird, weil sie minutenlang auf die falsche Seite drehen ohne es zu merken"

      ;)
      10 3 Melden
    • Matrixx 08.03.2017 06:13
      Highlight Oh, ja, so gehts auch. Danke...
      4 0 Melden
    • ml63 08.03.2017 12:51
      Highlight Bei nicht runden Tischbeinen ist es schwierig dieselben mit einem Gewinde in die richtige Position zu bringen. Da macht das neue System Sinn.
      3 0 Melden
  • Donald 07.03.2017 18:51
    Highlight Aber den Tisch gibt es ja schon lange...!?
    6 6 Melden
  • Kaspar Floigen 07.03.2017 17:39
    Highlight Machen die Japaner seit Jahrhunderten so
    41 3 Melden
  • Pokefan 07.03.2017 17:33
    Highlight Bin ich der einzige Mensch der IKEA gut findet und die Möbel eigentlich sogar noch gerne zusammenbaut?
    Ich hatte noch nie ein Qualitätsmangel und finde, dass die Schweden das einzige Geschäft sind das vernünftige Bauanleitungen dazu liefert.
    211 16 Melden
    • goschi 07.03.2017 19:02
      Highlight Mir geht es gleich, ich baue IKEA-Möbel sehr gerne zusammen, durchdachtes Design und immer wieder überraschend elegant in den baulichen lösungen und die Anleitungen waren noch immer eindeutig und klar verständlich.
      man muss sie eben nur lesen und nicht selbst etwas zusammenmurksen.
      88 4 Melden
    • sowhat 07.03.2017 19:14
      Highlight Du bist nicht der Einzige, ich seh das auch so. Bei so manchen anderen Anweisungen kann man leicht verzweifeln. Bei IKEA gehts nur drum sich dran zu halten ;)
      67 4 Melden
    • Julietta 07.03.2017 21:20
      Highlight Ich sehe das genau wie du..👍
      16 1 Melden
    • Schnurri 08.03.2017 06:40
      Highlight Jeder der schonmal Möbel von Conforama zusammenbauen musste will wenn solche Möbel nur noch Ikea!
      12 0 Melden
  • Caturix 07.03.2017 16:42
    Highlight Habe einen alten Schrank von 1700 irgendetwas und oh Wunder es braucht kein einziges Werkzeug um Ihn zusammenbauen oder abbauen alles ist zusammengesteckt und löst sich ganz einfach. Ein Tisch aus den 80er kann man auch nur zusammenstecken.
    Was da wieder weltbewegenes sein soll ist mir schleierhatf.
    81 6 Melden
    • Lichtblau 07.03.2017 22:42
      Highlight Ich hab auch so ein Ding (die Jahreszahl steht sogar dran), aber: Einen Umzug würde ich mir damit nicht zutrauen. Solange der Schrank dasteht, werde wohl auch ich hier bleiben müssen. Das Teil ist ein Monument. Wir sind ein Team.


      15 1 Melden
  • lohessmile 07.03.2017 16:28
    Highlight Kann man den dann auch wieder auseinander bauen? Z.b. zum Zügeln?
    36 1 Melden
    • grumpy_af 07.03.2017 17:16
      Highlight Denke schon, ausser du verkantest hart und gehst dann gewaltsam vor und brichst die Lamellen ab.
      19 2 Melden
    • exeswiss 07.03.2017 17:32
      Highlight logisch das nichts geleimt wird, nur mit dem sperrteil (2. hälfte), mit einem hebel das bein festgeperrt wird kann man mit dem Inbus-schlüssel den hebel einfach wieder zurückstellen und das sperrteil rausnehmen.
      9 2 Melden
  • LaPaillade #BringBackHansi 07.03.2017 16:23
    Highlight Ui schön in den Kommentaren zu lesen, dass es hier anscheinend eine grosse Anzahl super Profis für den Zusammenbau von Möbeln gibt. Dürft mir ansonsten beim nächsten Mal gerne helfen, bin Handwerklich ziemlich ungeschickt. Stehen tuts schon irgendwie mal..also in etwa so wie dieser Turm da in Pisa.
    48 7 Melden
  • Closchli 07.03.2017 16:11
    Highlight Was heisst hier "weinend in Embryostellung am Boden liegend". Ich wollte einmal am liebsten den ganzen Weg zurück bis zu meinem Erzeuger gehen. Hab's mir dann doch überlegt, dafür mein grenzenloses Repertoire an Flüchen, 3-sprachig, rezitiert, bis meine Nachbarn sorgenvoll geklingelt haben. Am Ende war alles gut, und ich habe nie wieder etwas bei den alten Schweden gekauft. :-(
    25 24 Melden
  • Digital Swiss 07.03.2017 16:05
    Highlight Und ich dachte schon Ikea hört auf in China zu produzieren und alles hierher zu verschiffen...

    Fast-Furniture: kaufen - zusammenbauen - wegwerfen
    34 26 Melden
    • dmark 07.03.2017 21:04
      Highlight Der Vorteil, nun ohne Schrauben ist, dass man die Brocken jetzt komplett am Stück verheizen kann. :)
      15 0 Melden
  • Der müde Joe 07.03.2017 15:50
    Highlight Auw maaaaan! Heisst das jetzt, dass meine Frau einen Tisch selber zusammenbauen kann?! Was kann ich dann noch besser als sie? "Du kannst ja staubsaugen schatz" ...na toll!😒
    159 19 Melden
  • Wisegoat 07.03.2017 15:50
    Highlight Bei der Schlagzeile habe ich mich schon gefreut, dass IKEA seine Geschäftstätigkeit einstellt.
    Die Ausgeburt der Wegwerfgesellschaft.
    37 116 Melden
    • Digital Swiss 07.03.2017 16:03
      Highlight Meine Rede!
      24 57 Melden
    • stef2014 07.03.2017 16:10
      Highlight Stimmt schon. Aber es gibt auch Leute, die sich teurere Möbel schlichtweg nicht leisten können und dankbar sind, dass IKEA bezahlbare Einrichtungen anbietet.
      123 9 Melden
    • Olaf! 07.03.2017 16:14
      Highlight Also wir haben unsere Ikea Möbel schon länger, kann sich nicht jeder so fancy Möbel leisten wie du ;)
      111 9 Melden
    • lohessmile 07.03.2017 16:27
      Highlight Ich hab ein bilöy-regal, das ist fast so alt wie ich! ^^ (bin 20)
      55 3 Melden
    • Posersalami 07.03.2017 16:30
      Highlight Ich kenne eigentlich niemanden, der regelmässig Ikeamöbel wegwirft. Die werden ganz normal gepflegt und mitgezügelt. Halten auch ganz gut und kosten nicht viel. http://g
      115 3 Melden
    • Wisegoat 07.03.2017 16:59
      Highlight "kann sich nicht jeder so fancy Möbel leisten wie du ;)"
      Möglicherweise kaufe ich meine Möbel auch second hand auf online Börsen, Brockenstube oder als Erbstücke. Aber Hauptsache was getippt. Mir schon bewusst, dass man sich mit Kritik am blauen Riesen keine Freunde macht. Jedoch sollte sich jeder, der gerne die Moralkeule schwingt sich ernsthaft Gedanken über den Einkauf bei IKEA machen.
      24 42 Melden
    • Posersalami 07.03.2017 17:35
      Highlight Es gibt an IKEA genügend zu kritisieren wie zb der magere Anteil an zertifiziertem Holz. Aber die Lebensdauer gehört def. nicht dazu. Ein paar Regale hab ich schon länger als 10 Jahre und x mal gezügelt mit aus- unf zusammenbauen. Alles kein Problem.
      41 1 Melden
    • lilie 07.03.2017 18:05
      Highlight @Wisegoat: So pauschal kann man das nicht sagen. IKEA hat viel Schrott, der tatsächlich nicht lange hält und zu Schnäppchenpreisen verschleudert wird. Umgekehrt aber auch echt solides Zeug, das jahrelang hält und noch second-hand weitergereicht werden kann.

      Ich hab punkto Langlebigkeit bei Micasa weitaus schlechtere Erfahrungen gemacht. Da war das Zeug teilweise schon kaputt, als ich es fertig aufegestellt hatte... 👎
      35 1 Melden
    • SJ_California 07.03.2017 21:48
      Highlight Unsere IKEA Couch hat eine 10-jährige Garantie. Gibt's das bei Möbel Pfister auch? 😉
      9 3 Melden
    • Digital Swiss 07.03.2017 22:05
      Highlight @Wisegoat Warum so negativ? Nur weil Ikea mit Billig-Waren das lokale Gewerbe obsolet macht und du den Kochtopf nach gebrauch nicht mehr abzuwaschen brauchst, weil es billiger und bequemer ist einen neuen zu kaufen...
      4 13 Melden
    • Gelöschter Benutzer 07.03.2017 22:20
      Highlight @Digital Swiss: So ein Quark. Ich habe IKEA-Kochtöpfe, die sind seit meinem Auszug von zu Hause in Gebrauch und immer noch prima in Schuss. Und mein Auszug ist jetzt immerhin schon 20 Jahre her.
      15 2 Melden
    • Wisegoat 07.03.2017 22:47
      Highlight @Digital Swiss: Anhand der Voten und der Blitz-Verteilung, lässt sich erkennen, dass Ikea mit seinem Marketing voll ins Schwarze trifft und dem Volk gibt, was es will. Dem ist eigentlich nichts mehr hinzu zu fügen. Falls aber eine/r der Votant/innen bei einem der bestimmt folgenden anprangernden Berichte zu Nachhaltigkeit und Ökologie den Moralapostel spielen will, werde ich daran erinnen. In dem Sinne: Möge Herr Kamprad weiter Milliarden scheffeln, Milliarden Qkm
      Wald abholzen, Milliarden Tonnen Sperrgut produzieren und Milliarden zu Hungerlöhnen beschäftigen.
      6 9 Melden
    • Nikite 08.03.2017 09:05
      Highlight Ach ja die Milliarden von IKEA-Mitarbeitern. Wer kennt sie nicht? Wir haben gleich drei in der Familie. Ist ganz praktisch so, nun müssen wir die Möbel nicht mal mehr selbst zusammenbauen ;)
      6 3 Melden
  • BennyG 07.03.2017 15:47
    Highlight Dabei macht doch das zusammenbauen am meisten Spass :(, vorallem diese Exzenterverbinder *_*
    76 5 Melden
  • Petrarca 07.03.2017 15:43
    Highlight Echt jetzt, ich dachte immer das sein ein blöder Witz!? Gibt es tatsächlich Menschen, die mit dem Zusammenbau von Ikea-Möbeln trotz detailliertem Plan überfordert sind??? Sind das dieselben Leute, die in den Kommentarspalten dann jeweils wissen, wie sich das Klima wirklich verhält, wer tatsächlich hinter 9/11 steckt oder weshalb nun die Wirtschaft und Politik sich so und so verhält? Zu dumm für Ikea-Möbel, aber schlauer als der Grossteil aller Experten und Wissenschaftler...
    139 20 Melden
    • bcZcity 07.03.2017 16:02
      Highlight Es gibt auch Menschen die es nicht schaffen, Barilla Pasta al dente zu kochen oder erst auf der Ausfahrt einer Autobahn zu bremsen. Wundert mich also nicht.
      90 9 Melden
    • Gelöschter Benutzer 07.03.2017 16:03
      Highlight Auch wenn Sie Weltmeister im Verunglimpfen sind. Und sicher ganz ein toller Ikea-Bastler. Es gibt verschiedene Talente und Veranlagungen. Gerade die grössten Denker sind oft etwas ungeschickt, Stichwort: "Zerstreuter Professor". Was könnte es also heissen, wenn Sie handwerklich sooo geschickt sind?
      28 51 Melden
    • stef2014 07.03.2017 16:05
      Highlight Dumm? Das ist jetzt aber schon etwas sehr herablassend. Ja, gibt tatsächlich Menschen, die u.U. nicht wirklich begabt sind mit solchen Dingen. Ich wüsste jetzt auch nicht, wie z.B. meine Mutter so einen Kleiderschrank zusammenbauen könnte. Und auch ich habe schon IKEA-Produkte zusammengeschraubt, die mich ziemlich gefordert haben.
      39 5 Melden
    • EvilBetty 07.03.2017 17:03
      Highlight bcZcity: Man bremst auch erst auf der Ausfahrt, nennt sich nicht umsonst «Verzögerungsstreifen» 🙄

      Bitte Billet abgeben, messi.
      35 10 Melden
    • Gelöschter Benutzer 07.03.2017 17:11
      Highlight @Petracara: Möchte sie mal einen Computer zusammen bauen sehen. :D
      6 2 Melden
    • Nevermind 07.03.2017 17:39
      Highlight Vielleicht sollte man halt vorher ein zwei Bausätze Lego-Technik zusammenbauen, bevor man sich an was grösseres von Ikea wagt.

      Nen PC zusammenbasteln ist auch nicht so schwer. Beim ersten mal einschalten ist man dann gespannt ob man die Anleitung richtig gelesen hat in es "piep" oder "brzzz-pfsch" macht. 😂
      13 1 Melden
    • Töfflifahrer 07.03.2017 18:21
      Highlight @bcZcity: Also ich hab in der Fahrschule (lang ist's her) gelernt, dass erst in der Ausfahrt gebremst wird und auf der Autobahn bis dorthin normal gefahren wird.
      23 2 Melden
    • Petrarca 07.03.2017 18:26
      Highlight böserweisserMann, Stef2014, Olivia Hot: Ich kann tatsächlich keinen PC zusammenbauen und ich bin handwerklich auch nicht ganz so geschickt, weswegen ich in der Wissenschaft gelandet bin. Mein Beitrag bezog sich auf Leute, die die Grenzen ihrer Fähigkeiten eben nicht kennen. Jene, die in Kommentarspalten zB wissenschaftliche Klimastudien mit Hilfe ihres KV-Diploms und ein paar hundert Zeichen widerlegen zu können meinen, dann aber, wie gesagt, mit einem Ikea-Bauplan an ihre Grenzen stossen;) (was jetzt nicht als Abwertung des KV-Diploms zu verstehen ist; es geht hier um besagten Menschentypus)
      16 0 Melden
    • EvilBetty 07.03.2017 18:41
      Highlight bcZcity: Sorry , habe unaufmerksam gelesen. Darfst dein Billet behalten. 😂
      20 1 Melden
    • Gelöschter Benutzer 07.03.2017 22:22
      Highlight Wollte grad sagen, EvilBetty und Töfflifahrer müssen sorgfältiger lesen. 😃
      4 0 Melden
    • Töfflifahrer 07.03.2017 22:39
      Highlight @mockingbird: stimmt! Sorry.
      2 0 Melden
    • LeCorbusier 07.03.2017 23:11
      Highlight @evilBetty
      Musste es auch gefühlte 20x lesen. ^^
      3 1 Melden
  • Rafa D 07.03.2017 15:37
    Highlight Von einem Ikeamöbel überfordert? Autsch...
    57 13 Melden
    • stef2014 07.03.2017 16:08
      Highlight Sag mal einer älteren Frau oder einem handwerklich unbegabten Menschen, er/sie soll einen Kleiderschrank alleine zusammensetzen. Wieso schliesst ihr Alleskönner von euch auf alle Leute?
      22 10 Melden
    • Jakal 07.03.2017 16:24
      Highlight "Ältere Frauen und handwerklich unbegabte Menschen" sollten sich vielleicht nicht unbedingt Kleiderschränke im Bausatz kaufen?
      29 7 Melden
    • EvilBetty 07.03.2017 17:04
      Highlight Grad bei Schränken steht sogar in der Ankeitung dass man das Möbel zu zweit aufbauen soll.
      20 1 Melden
    • Matrixx 07.03.2017 21:40
      Highlight Schränke soll man zu zweit aufbauen? Oops. Eines der Dinge, die ich schon mein Leben lang falsch mache 🤔
      5 0 Melden
    • SJ_California 07.03.2017 21:53
      Highlight Dafür sind Freunde, Söhne, Töchter, Enkelkinder etc da. Und Ehemänner, hab ich beinahe vergessen 🙈😉
      4 0 Melden
    • trio 07.03.2017 23:45
      Highlight Das Problem ist in 99% der Fälle, das wieder mal jemand meint er sei klüger als die Anleitung und irgendetwas zusammenschraubt.
      6 0 Melden
  • nilsnektarine 07.03.2017 15:35
    Highlight No hate hier, aber soooo schwer ist das zusammenbauen bis jetzt auch nicht gewesen...
    58 5 Melden
  • Matrixx 07.03.2017 15:02
    Highlight Nein! Bitte nicht! Dann bin ich ja jetzt entgültig wertlos für meine Freunde 😭
    88 4 Melden
    • lilie 07.03.2017 15:58
      Highlight Nicht doch! Du bist doch hier immer noch der freundliche Troll! 🤗
      23 3 Melden
    • EvilBetty 07.03.2017 17:05
      Highlight Nope, faul sind deine Freunde ja trotzdem noch 😂
      18 0 Melden
    • Matrixx 07.03.2017 17:42
      Highlight @lilie
      Das hab ich an den Nagel gehängt. Ich soll netter sein, heisst es immer... Und irgendwie ist "freundlich" und "Troll" eine Diskrepanz, v.a. wegen den neuen Mitgliedern.
      Aber danke, dass du dich an mich erinnerst...
      4 1 Melden
    • lilie 07.03.2017 18:10
      Highlight @Matrixx: Och, wie schade. Dabei warst du doch auf bestem Wege, das Trollen salonfähig zu machen!

      Hm, dann müssen wir eine neue Aufgabe für dich finden...

      Wie wärs, wenn du dich danebenstellst, wenn deine Freunde ihre Möbel zusammenbauen, und ihnen "gute Tipps" gibst? Sie werden es liiiiieben! 🤗
      10 0 Melden
    • Töfflifahrer 07.03.2017 18:22
      Highlight Freundlicher Troll = Tröllchen ;)
      5 0 Melden
    • Matrixx 07.03.2017 19:09
      Highlight @lilie:
      Nein, da wäre der Trollrückfall zu gross. Weil aus Prinzip.
      4 1 Melden
    • lilie 07.03.2017 19:33
      Highlight @Matrixx: Ach, Mist, das hab ich jetzt nicht bedacht. :(

      Tja, dann musst du halt Kaffeekocher werden, während die anderen Gestelle aufbauen. Oder Guetzlibäcker. Oder Tortenschmeisser (ach nee, das wär schon wieder trollig... 😁).
      6 0 Melden
    • Matrixx 07.03.2017 21:41
      Highlight Ich könnte vielleicht IKEA-Bauanleitungs-Umblätter-Fachmann werden 🤔
      5 0 Melden
    • lilie 07.03.2017 23:36
      Highlight 😂😂😂

      Oder Dübelhalter. 😁
      7 0 Melden

Tod durch Liebesentzug: Deshalb ging der Erotikshop Beate Uhse Pleite

Beate Uhse war einst der grösste Erotik-Konzern Europas – jetzt ist er insolvent. Ein Grund für den Absturz: Die Wünsche der wichtigen weiblichen Kundschaft wurden nicht ausreichend befriedigt.

Mit Beate Uhse ist das älteste deutsche Erotik-Unternehmen pleite. Gegründet kurz nach dem Zweiten Weltkrieg, entwickelte sich die Firma zu Europas grösstem Erotik-Konzern. Doch nach seiner stärksten Phase in den Siebziger- und Achtzigerjahren folgte der Niedergang.

Zunächst hatte Beate Uhse einen Zukunftsmarkt vor sich: Der Ursprung des Erotik-Unternehmens lag nach dem Zweiten Weltkrieg in der Aufklärungsarbeit über Sexualität. Die Luftwaffenpilotin Uhse …

Artikel lesen