Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Matheprüfung an der Uni Saarbrücken: 94 Prozent fallen durch

Es war womöglich die härteste Klausur im ganzen Land: An der Uni in Saarbrücken haben nur zwölf Studenten «Mathematik für Informatiker I» bestanden. Jetzt wird über «zu faul» oder «zu schwer» gestritten.

21.04.16, 09:28 21.04.16, 10:51


Ein Artikel von

Wer Informatik an der Universität in Saarbrücken studieren möchte, kommt an «Mathematik für Informatiker I» nicht vorbei. Die Prüfung gilt als Grundlagenklausur.

Die Uni Saarbrücken.
bild: wikicommons/Kondephy

Gleichzeitig ist «MFI» unter Studienanfängern gefürchtet: Seit Jahren liegen die Durchfallquoten zwischen 50 und 70 Prozent. In diesem Wintersemester fielen die Ergebnisse besonders drastisch aus: Nur 12 von 188 Studenten bestanden – eine Durchfallquote von 94 Prozent.

Die Prüflinge reagierten verärgert und machten ihrer Wut im hochschulinternen Onlineforum Luft. Die Schuld sahen sie bei der Professorin, die die Aufgaben gestellt hatte. Die Klausur sei viel zu schwer gewesen, die Zeit zu knapp.

30 leere Blätter

Lehrstuhlmitarbeiter, die mit der Korrektur befasst waren, wiesen die Kritik zurück. Die Studenten seien schlicht zu faul zum Lernen, so der Tenor, oder den Anforderungen eines Informatikstudiums nicht gewachsen.

Diese kreuzfalschen Prüfungsantworten sind so lustig, dass sie die Bestnote verdienen

Hanna Markwig, die angegriffene Professorin, sieht noch einen dritten Grund: die geänderte Prüfungsordnung. Darin stehe seit Kurzem, dass man die Matheklausur im ersten Semester risikolos mitschreiben könne. «Wir haben den Freiversuch wohl zu stark propagiert», sagt Markwig. Nur so kann sie sich die über 30 abgegebenen leeren Blätter erklären. «Das war keine Gausssche Normalverteilung, sondern ein Bauch bei null Punkten.»

Weil die Professorin aber selbst nicht sicher ist, ob sie nicht doch die eine oder andere Frage unklar formuliert oder die Prüfungszeit mit 120 Minuten zu knapp bemessen hat, wird die Klausur nun wiederholt. Diesmal haben die Studenten 180 Minuten Zeit. Und die Aufgaben sind von einem Didaktiker abgesegnet.

Peinliche Patzer aus dem deutschen Schulalltag

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

26
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
26Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • satyros 23.04.2016 12:26
    Highlight Ich finde die Erklärung der Professorin nachvollziehbar. 30 leere Blätter sind 15% der Prüflinge, die die Prüfung gar nicht gelöst haben. Die zur Durchfallquote zu zählen, ist unredlich.
    6 2 Melden
  • DerTaran 22.04.2016 13:48
    Highlight Ich habe in Karlsruhe Informatik studiert und wir hatten in allen Fächern Durchfallquoten zwischen 70% und 85%. Da Informatik keine Zulassungsbeschränkung hat, werden die ersten Semester zum aussieben der Studenten benutzt.
    20 0 Melden
  • Pana 21.04.2016 17:00
    Highlight Durchfallquote :D
    32 2 Melden
    • clear 21.04.2016 21:37
      Highlight quotendurchfall!
      19 2 Melden
  • StealthPanda 21.04.2016 10:52
    Highlight «Das war keine Gausssche Normalverteilung, sondern ein Bauch bei null Punkten.» Kann mir jemand diesen Satz erklären? Beim besten willen kann ich mit der aussage ein "Bauch bei null Punkten" nichts anfangen...Seit wann wird die grösse des Bauches mit Punkten angegeben? Schlechte übersetzung aus dem Englischen? Ich dreh durch weil ich jedes wort zwar verstehe aber der Satz keinen Sinn ergibt.
    22 58 Melden
    • ramonke 21.04.2016 11:12
      Highlight musste es auch zwei mal lesen ums zu kapieren. die gaussche normalverteilung ist ja eine kurve bei der "bauch" also der durchschnitt etwa in der mitte liegt. ein bauch bei null punkten bedeutet einfach das die gaussche kurve hier den "bauch" am untersten ende hat.
      wieso man dad ganze bauch nennt ist mir auch nicht bewusst
      34 2 Melden
    • wossname 21.04.2016 11:13
      Highlight Gemeint ist die Verteilungskurve der Gaussschen Normalverteilung. Eigentlich sollten die meisten Studenten eine mittlere Anzahl Punkte haben, und die Kurve nimmt von dort in beide Richtungen ab: Wenige Studenten mit 99%, und wenige mit 1%. Beispiel:

      http://www.radionik.info/wp-content/uploads/2013/10/brillen-und-radionik.png

      Ein Bauch bei 0 Punkten heisst, dass deutlich mehr Stundenten 0 Punkte hatten, als anzunehmen war. bei 1 und 2 Punkten war dann alles wieder normal.
      15 0 Melden
    • whoisanny 21.04.2016 11:16
      Highlight Gemeint wird sein dass es nicht eine glöckenförmige normalverteilung gibt sondern einen Ausschlag der Statistik (eine Ausbauchung) bei 0 punkten auf der skala von 0-? Punkten
      15 0 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Digichr 21.04.2016 10:34
    Highlight Gibts die Klausur irgendwo im Netz? Einige Unis stellen ja alte Klausuren online.
    12 0 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • f303 21.04.2016 09:55
    Highlight Peinliche Patzer: aus dem deutschen Schul(l)alltag! ;-)
    2 3 Melden
    • WStern 21.04.2016 09:59
      Highlight @f303: Bloss gut, dass wir bei watson nichts mit Schreiben und so von Beruf machen ...
      49 1 Melden
  • Wilhelm Dingo 21.04.2016 09:33
    Highlight Ja, das ist halt die Folge von einem unterirdischen Abiturniveau. Wir sollten in der Schweiz ebenfalls Zulassungsprüfungen einführen.
    18 56 Melden
    • hello world 21.04.2016 10:45
      Highlight Jeder sollte die Möglichkeit haben zu probieren was ihm gefällt. Die Studenten werden nach dem ersten Jahr gesiebt, wer nicht genug Engagement aufbringt fällt durch, auch bei uns mir bis zu 50% Durchfallquote.
      37 5 Melden
    • Human 21.04.2016 10:50
      Highlight Ich weiss nicht ob man das immer so sagen kann... ich weiss in meinem Ausbildungsberuf ging die Lehre vor 20 Jahren noch 2 Jahre - heute 4, was ich im ersten Jahr hatte, hatte man früher in diesen 2 Jahren. Und ich denke das sieht in viele Berufen ähnlich aus, ich weiss nicht ob man da immer sagen kann die heutigen Jungen wären faul oder lernen zu wenig... vorallem weil es lustigerweise fast immer von Leuten kommt die ihre Ausbildung vor 30 Jahren abgeschlossen haben
      51 2 Melden
    • Freddie 21.04.2016 10:51
      Highlight Für was auch?
      Die Maturaprüfungen müssen auch von einem Komittee durchgelesen und abgesegnet werden. Ausserdem ist schweizweit die Matura etwa gleichschwer.
      Beim Abitur gibt es von Schule zu Schule grobe Abweichungen. Heisst an der einen hättest du mit dem gleichen Aufwand eine 3, an der anderen eine 5.

      Aufnahmeprüfungen bringen für das Studium nichts, ausser die Studenten zu reduzieren. Schau mal den NC an. Extrem viel hat diese Prüfung mit Medizin gemeinsam...
      32 3 Melden
    Weitere Antworten anzeigen

Forscher könnten das grösste Problem bei Blutspenden gelöst haben

Forscher der kanadischen University of British Columbia haben möglicherweise gerade eines der wichtigsten medizinischen Probleme gelöst: Sie können Blut des Typs A in Typ 0 umwandeln. Das berichten die «BBC» und die deutsche Newsplattform «businessinsider».

Unter den vier Blutgruppen A, B, AB und 0 ist letztere besonders «wertvoll», weil sie alle anderen Gruppen ersetzen kann, ohne dass der Körper sie abstösst. Häufig ist bei Bluttransfusionen schnelles Handeln notwendig, und es ist ein …

Artikel lesen