Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Virgin Galactic hat die ersten Bilder des Testfluges ins All veröffentlicht, die unbestreitbar faszinierend sind. bild: VIRGIN GALACTIC/MARSSCIENTIFIC

Virgins Raketenflugzeug «SpaceShip Two» fliegt ins All und die Bilder sind überwältigend

Mehr als drei Jahre nach dem schweren Testflug-Crash hat das US-Unternehmen Virgin Galactic sein «SpaceShip Two» wieder in die Luft gebracht. Die «VSS Unity» flog erfolgreich mit Überschallgeschwindigkeit.



Ein Artikel von

Spiegel Online

Bei Virgin Galactic ist man stolz – auf einen «wichtigen Schritt nach vorn». So lautet auch der Untertitel der Pressemitteilung zum ersten Flug der «VSS Unity» mit Raketenantrieb. Und für das Unternehmen des Milliardärs Richard Branson ist der Flug, der in der Mitteilung verkündet wird, auch tatsächlich wichtig.

Mehr als drei Jahre nach dem schweren Unglück bei einem Testflug des Vorgängermodells «VSS Enterprise», bei dem ein Mensch starb und ein weiterer schwer verletzt wurde, ist das «SpaceShip Two» damit wieder mit eigenem Antrieb in der Luft. Bei vorherigen Testflügen war es entweder die ganze Zeit am Trägerflugzeug befestigt gewesen oder aber ohne eigenen Antrieb zur Erde zurückgeglitten.

Bild

bild: virgin galactic/marsscientific

Bis zur geplanten Beförderung zahlender Passagiere auf suborbitalen Flügen ist es zwar noch immer ein weiter Weg. Doch die Wiederaufnahme des Testbetriebs mit Raketenantrieb zeigt, dass die Firma noch immer an die Technik zu glauben scheint.

Befestigt am Trägerflugzeug «VMS Eve» hob die «VSS Unity» am Donnerstag in der kalifornischen Mojavewüste ab. Etwa 14 Kilometer über dem Boden wurde das Raketenflugzeug dann ausgeklinkt. Kurze Zeit später habe es die Motoren gezündet, so Virgin Galactic. Das habe insgesamt 30 Sekunden gedauert. Dabei habe das Flugzeug bis auf Mach 1.87 beschleunigt - und eine Höhe von fast 26 Kilometern erreicht. Von dort aus sei die «VSS Unity» dann zur Erde zurückgeschwebt und gelandet.

«SpaceShip Two» fliegt wieder

abspielen

Video: YouTube/Virgin Galactic

Auf dem Rückweg kam auch der Stabilisierungmechanismus der sogenannten Federn am Heck des Flugzeugs zum Einsatz. Dessen verfrühte Auslösung hatte beim Test im Oktober 2014 zu dem fatalen Crash geführt. Es handelte sich um einen Fehler des Co-Piloten.

Schwerelosigkeit für einige Minuten

Bild

bild: virgin galactic/marsscientific

Während die damals verunglückte «VSS Enterprise» vom Unternehmen Scaled Composites gebaut wurde, das zum Rüstungskonzern Northrop Grumman gehört, entstand die neue «VSS Unity» unter Federführung des Virgin-Schwesterunternehmens The Spaceship Company. Insgesamt soll das Unternehmen fünf der Raketenflugzeuge fertigen.

Die Flüge mit dem «SpaceShip Two» sollen 250'000 Dollar pro Passagier kosten. Gäste an Bord sollen dafür in 100 Kilometer Höhe befördert werden. Diese Höhe gilt als die untere Grenze des Weltraums. Ausserdem sollen sie auf dem Flug für einige Minuten die Schwerelosigkeit geniessen können.

Auch die Krümmung der Erdkugel lässt sich aus dieser Höhe erkennen. Virgin-Chef Branson berichtet seit Jahren von prall gefüllten Wartelisten für die Tickets. Die Starts sollen dann vom Spaceport America im US-Bundesstaat New Mexico erfolgen.

Den Namen «VSS Unity» hatte übrigens der kürzlich verstorbene Astrophysiker Stephen Hawking ausgesucht. Ihm hatte Branson einen Freiflug versprochen.

chs

Nicht nur zum Spass schickte Elon Musk diesen Tesla ins All

abspielen

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
sentifi.com

Watson_ch Sentifi

Abonniere unseren Newsletter

21
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
21Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Bynaus @final-frontier.ch 06.04.2018 21:46
    Highlight Highlight Das All beginnt erst am ca. 100 km Höhe... Das ist ein Flug in die Hochatmosphäre - so hoch hinauf kommt man sogar mit einem Ballon!
  • Hackphresse 06.04.2018 19:17
    Highlight Highlight 26km?
    Da waren andere schon höher mit dem Fallschirm abgesprungen 😄
    Benutzer Bild
  • maricana 06.04.2018 19:04
    Highlight Highlight 2018: Ein grosser Schritt für die Menschheit, ein Flug ins All. Ein Traum wird wahr.
  • gondwana 06.04.2018 18:48
    Highlight Highlight ich könnte den Flug nicht geniessen, wäre die ganze Zeit am Kotzen. Mir bleibt nur das Kursschiff auf dem Hallwilersee....bei null Seegang
  • Ron Collins 06.04.2018 18:36
    Highlight Highlight Where‘s the curvature?? 🧐
  • Meridian 06.04.2018 17:41
    Highlight Highlight Ich glaube es heisst gegleitet und nicht geglitten🤔
    • Oliver Wietlisbach 06.04.2018 18:16
      Highlight Highlight "Die Konjugation des Verbs zurückgleiten erfolgt unregelmässig. Die Stammformen sind gleitet zurück, glitt zurück und ist zurückgeglitten."

      https://www.verbformen.de/konjugation/zuru:ckgleiten.htm
    • Tomlate 06.04.2018 18:22
      Highlight Highlight Jaja...wir haben alle in der Schule beim Konjugieren gelitten.
    • DonSaiya 06.04.2018 20:17
      Highlight Highlight @ Tomlate...oder geglitten 🧐🤷🏻‍♂️🙃
    Weitere Antworten anzeigen
  • Bucky 06.04.2018 17:31
    Highlight Highlight Und kein Wort zur Öko-Bilanz dieses Geschäftsmodells?
    • lagaffe 06.04.2018 19:20
      Highlight Highlight In dieser Art von Geschäftsmodellen ist die Öke-Bilanz kein Thema...
    • Bucky 06.04.2018 19:36
      Highlight Highlight @ZH27: das will niemand? Stimmt nicht ganz. Einige wenige gibt es schon. Aber...

      ...dass das Thema Ökologie halt einfach immer noch nicht wirklich breit in den Köpfen der Leute angekommen ist, zeigt auch das Verhältnis der Anzahl Blitze zu Herzen zu meinem Kommentar. Wie die Bombenidee vom Weltraumtourismus wirkt ja auch Watson progressiv und zieht folglich Leserinnen und Leser an, die auf Progressives stehen. Auch hierbei zeigt sich also, dass für die Mehrheit dieser "Progressiven" Ökologie nicht wirklich ein Thema ist. Konsumieren geht vor.
    • Homunkoloss 06.04.2018 23:08
      Highlight Highlight Frage an euch: was denkt ihr wo wird im Leben eines Satelliten die Umwelt am meisten belastet.
      a) R&D
      b) Fertigung und Transport
      c) Start mit einer Trägerrackete
      d) Betrieb
      e) (neu dazukommend) Entsorgung im Weltraum/Atmosphäre

      Btw ich mag diese Projekte wo der direkte Nutzen nicht gleich ersichtlich ist und noch mehr wenn Milliardäre dafür zahlen. Im Endeffekt werden oft neue Schlüsseltechnologien da gefunden wo man sie am wenigsten vermutet.

    Weitere Antworten anzeigen
  • thegreif 06.04.2018 17:15
    Highlight Highlight 26 km höhe ist noch nicht im All.
  • exeswiss 06.04.2018 17:10
    Highlight Highlight fake news... earth is flat :>

Sony enthüllt Details der Playstation 5: 8K-Grafik, SSD und kompatibel mit PS4

Dass Sony an einer neuen Playstation arbeitet, ist ein offenes Geheimnis. Nun plaudern die Japaner erstmals aus dem Nähkästchen.

Die kommende Playstation 5 unterstützt 8K-Grafik, 3D-Audio, superschnelle SSDs – und sie ist kompatibel mit Playstation-4-Spielen. Dies hat Mark Cerny von Sony dem renommierten Tech-Magazin wired.com verraten. Im Gespräch stellt Cerny klar, dass die neue Konsole, anders als die PS4 Pro, kein Upgrade der PS4 sei, sondern eine neue Konsolen-Generation darstelle.Die Playstation 5 verfüge demnach über neue Hardware, darunter eine Achtkern-CPU auf Basis der dritten Generation der Ryzen-Linie …

Artikel lesen
Link zum Artikel