Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Bild: shutterstock

Jubelt! Käse dürfte der Schlüssel zu einem gesunden Leben sein

27.10.16, 16:34

Na, wenn das kein grossartiger Befund ist! Forscher der Universität von Kopenhagen haben herausgefunden, dass Käse gut fürs Herz ist.

139 erwachsene Personen nahmen während 12 Wochen an einer wissenschaftlichen Studie teil. Ein Drittel der Teilnehmer musste täglich 80 Gramm regulären Vollfett-Käse essen, ein weiterer Drittel täglich 80 Gramm fettreduzierten Käse. Die letzte Gruppe bekam keinen Käse; stattdessen standen 90 Gramm Brot mit Konfitüre auf dem Menüplan.

Dabei kam heraus, dass die Vollfett-Käse-Gruppe keine Veränderung in ihrem LDL-Cholesterin erfuhr. Ebenso wenig nahm ihr Taille-Umfang oder Blutdruck zu. Allgemein hatte sich ihre Gesundheit gar verbessert.

Während bei niemandem eine Veränderung der sogenannten «schlechten» LDL-Cholesterin-Werten festgestellt werden konnte, stiegen bei den Käse-Essern die Werte des «guten» HDL-Cholesterins. Die Studie, die im «American Journal of Clinical Nutrition» veröffentlicht wurde, hielt fest, dass Käse uns daher, innerhalb eines gesunden Speiseplans, gar gegen Herz-Kreislauf- und Stoffwechsel-Erkrankungen schützt.

gif: giphy

Damit ist ein weiterer gesundheitsbedingter Grund mehr gegeben, Käse zu essen. Vor Kurzem hatte eine japanische Studie herausgefunden, dass Käsekonsum Leberverfettung vorbeugt. Andere wissenschaftlichen Untersuchungen hatten in der Vergangenheit schon ergeben, dass Käse uns besser schlafen lässt, glücklicher macht, und gar hilft, schlank zu bleiben.

(obi via The Independent)

Fiese Foodporn-Fails: Wenn du schon dein Essen fotografierst, dann bitte nicht so

Food! Essen! Yeah!

Wie Food-besessen bist du? Wir sagen es dir!

Gerichte mit Geschichte – 3 Schweizer Rezepte und wie sie erfunden wurden

18 Food-Facts, die wirklich nur noch WTF sind

Jubelt, heute ist Chip and Dip Day! Und wir schenken dir 7 hammergeile Dip-Rezepte

Wenn du dieses gepfefferte Quiz bestehst, klopft dir Gewürzonkel Baroni auf die Schulter

Ist Fleisch wirklich so böse? Das Essen als neue Schweizer Religion

Dieser Käse ist gefährlicher als ein Schnellfeuergewehr, weil: USA!

Zum Pancake Day mein PERFEKTES Pancake-Rezept ... und 4 weitere klassische Varianten

Du hast kalt? Don't Worry, Eat Curry! 7 Rezepte, die von innen wärmen

Food-Trends 2018: Welche bleiben sollten, welche gehen sollten und welche kommen sollten

Das Grauen hat einen Namen: Worst of Chefkoch.de

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

Superfood ist gar nicht so super wie ihr alle tut

Wie schlimm (oder gut!) ist dein Food-Geschmack?

Die 10 eisernen Gebote des italienischen Essens

«You Did Not Eat That»: Hier wird die Heuchelei von Foodbloggern entlarvt

Wichtig: Eine Rangliste der 18 besten Drunk Foods aus aller Welt 🍺🍕🍻🍔🍺

Hol dir den Food-Push aufs Handy! Mmmh, jaaaaa, du willst ihn!

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
9
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • pun 17.11.2016 18:54
    Highlight "139 erwachsene Personen nahmen während 12 Wochen an einer wissenschaftlichen Studie teil."
    Finde den Fehler!

    @watson: Hätten wir nicht einfach ein Listicle "139 geile Käsesorten, die dir den Tag retten! Nummer 82 hats besonders in sich!" haben können? Mit wenigstens offensichtlich behaupteten Aussagen, statt dass ihr diese mediengeile Pseudowissenschaft unkritisch wiedergebt?
    0 0 Melden
  • Rick Blaine 27.10.2016 20:38
    Highlight 😀
    8 0 Melden
  • azoui 27.10.2016 19:29
    Highlight Heute rein zufällig nach dem Nachtessen ein Stück Blue Stilton gegesen. Ab morgen nenn ich mich Methusalem.
    16 1 Melden
  • lilie 27.10.2016 19:02
    Highlight Das wussten unsere Vorfahren doch schon längst! Los, alle mitsingen!:

    "Mi-ir Senne heis loschtig,
    mi-ir Senne heis guet!
    He-ei Chäs und he-ei Anke,
    da-as git üs guets Bluet!

    Hudria-holeleia!
    Hudria-holeleia!
    Hudria-holeleia,
    hudria-holio!".
    31 7 Melden
  • Sаendu 27.10.2016 18:28
    Highlight Naja die eingesetzte Methode kommt mir nicht allzu wissenschaftlich vor. Zudem ist eine Gruppe von 139 Testpersonen viel zu klein (600 solltens für ein genaues Resultat im Mimimum sein).
    inb4: "ist halt zu teuer" -> ja sag ja nur dass man der Studie nicht allzu viel Beachtung schenken solte ;)
    20 2 Melden
    • Aurorafalter 30.10.2016 17:55
      Highlight Ausserdem ist die Kontrollgruppe falsch gewählt. Würde man wirklich herausfinden wollen ob Käse gesund ist müsste man zum Vergleich etwas mit ähnlichen Nährwerten nehmen.
      Die einzige Aussage die man mit dieser Studie machen kann ist eben dass 80 Gramm Käse gesünder ist als 90 Gramm Zucker. Aber, dass Proteine und Fett gesünder sind als Kohlenhydrate ist schon länger bekannt.
      5 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 27.10.2016 17:33
    Highlight HIT Menschen so: (╯°□°)╯︵┻━┻
    14 2 Melden
  • Wehrli 27.10.2016 16:58
    Highlight Endlich mal eine gute Neuigkeit! Die verdammten Franzosen wussten es schon immer, aber haben uns Nachbar abkratzen lassen! Mon dieu!
    27 2 Melden
    • dmark 28.10.2016 14:45
      Highlight Die Franzosen wissen aber auch, dass zum Käse ein trockener Rotwein, sowie Baguette gehört. ;-)
      9 0 Melden

18 Food-Facts, die wirklich nur noch WTF sind

Den gelben oberen Teil nennt man Cashewapfel und er kann zu Konfitüre oder Saft verarbeitet werden. Die herabhängende nierenförmige Cashewfrucht wird abgeerntet und daraus der bekannte Cashewkern gewonnen.

OMG, aber wahr: Die Füllung besteht aus kaputten Kit Kats, die zerbröselt und auf diese Weise wiederverwertet werden können.

Bleibt nur noch die Frage: Aus was wurde das aller-allererste Kit Kat gefertigt? Eh?

Nope. Sie wurden Anfangs des 20. Jahrhunderts in San Francisco erfunden. Von einem …

Artikel lesen