Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Für Kinder gemacht, für jedermann lehrreich: Dieses Video verrät, was im Körper von Masern-Patienten passiert. Bild: screenshot youtube

Wieso, weshalb, warum?

Was passiert eigentlich im Körper, wenn man sich mit Masern ansteckt? Dieses Video erklärt es ganz genau

27.02.15, 13:14 27.02.15, 13:36


Die Masern sind im Moment – wortwörtlich – in aller Munde: Vor allem in Deutschland macht die Krankheit die Runde. Doch was passiert eigentlich im Körper, wenn man die Masern bekommt? Das Team von kurzgesagt.org hat ein animiertes Video produziert, in dem die Vorgänge im Körper detailliert erklärt werden. 

Als Zielgruppe sind wahrscheinlich eher Kinder gedacht – doch auch für Erwachsene ist das Video durchaus lehrreich. Am Ende des Clips sprechen sich dir Macher klar für die Impfung aus – ein Thema, das durchaus umstritten ist.

(viw)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Wer sich nicht konzentrieren kann, wird in 20 Jahren arm sein»

Sebastian Berger hat an der Universität Bern eine Studie über den Zusammenhang zwischen Selbstkontrolle und Smartphone-Gebrauch verfasst. Sein Fazit: Je geringer die Selbstkontrolle, desto schneller der Griff zum Handy. Im Interview verrät er, warum die Konzentration im Zeitalter der Aufmerksamkeitsökonomie die entscheidende Kompetenz ist.

Herr Berger, haben Sie auf Ihrem Smartphone Push-Meldungen installiert?Sebastian Berger: Nein, keine, ich checke auch meine Mails nur zweimal täglich: am Morgen und am Abend.

Ich habe vorhin versucht, Sie telefonisch zu erreichen, das hat nicht geklappt. Dann habe ich ein Mail geschrieben. Sie haben es offenbar gelesen.Gut, ja, ich war vorhin mit meinem Sohn spazieren und habe da kurz in meinen Posteingang geschaut.

Würden Sie von sich selber sagen, dass Sie eine grosse Selbstkontrolle …

Artikel lesen