Wissen

US-Forscher untersuchen Mikroben

Algae-Virus macht Menschen dumm

10.11.14, 06:33 10.11.14, 10:30

Wissenschaftler der John Hopkins Medical School und der Universität von Nebraska haben eine Entdeckung gemacht, die dereinst Schülern mit Wissenslücken als Ausrede dienen könnte: Sie sind auf Mikroben gestossen, die das Algae-Virus auslösen, wie die Zeitung «The Independent» in ihrer Online-Ausgabe berichtet. Dieses hat Einfluss auf die kognitiven Fähigkeiten des Menschen, nicht aber auf dessen körperliche Gesundheit.

Wie die Forscher das herausgefunden haben? Sie verglichen 90 Teilnehmer einer Studie. Deren 40 wurden positiv auf das Algae-Virus getestet. Die Betroffenen wiederum schlossen schlechter ab bei Tests zur Messung von Schnelligkeit und Genauigkeit visueller Verarbeitung. (kad)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Bin ich eine Mimose?» – das Leben als hochsensibler Mensch

Hochsensible Personen (HSP) nehmen innere und äussere Reize verstärkt wahr – ob sie das wollen oder nicht. Gerüche, Geräusche oder Gefühle können sie schnell überfordern. Wir haben mit Hochsensiblen und einer Expertin gesprochen und erfahren, wie sich das Leben am Rande der Reizüberflutung anfühlt.

«Ein leicht scheuerndes Wäschelabel im Pullover kann mich zum Wahnsinn treiben, genauso wie Socken mit zu engen Bündchen, zu eng anliegende Kleidung oder unangenehmes Material auf der Haut», beschreibt Jutta ihr körperliches Empfinden. Was soll daran speziell sein, mag man sich fragen. Es mag schliesslich niemand kratzige Stoffe oder einengende Kleidung. Juttas Empfinden ist aber noch in vielen anderen Aspekten empfindlicher als das der meisten Menschen.

«Das Geräusch der Klimaanlage und des …

Artikel lesen