Wissen

Fit im Schritt? Hier kommen 8 Lebensmittel für eine gesunde und glückliche Vagina 

Nicht wegklicken, liebe Männer! In diesem Artikel geht es auch um Luststeigerung. 

10.03.16, 10:07 10.03.16, 14:48

«An apple a day keeps the doctor away», schon klar. Aber was keept eigentlich den Gynäkologen away? Die folgenden Lebensmittel können zwar keine Wunder vollbringen, wie bei einer schweren Infektion etwa, aber sie können doch zu einer gesunden, feucht-fröhlichen Vagina beitragen. 

Cranberry-Saft

bild: shutterstock

Die Super-Beeren haben eine positive Wirkung auf die Blase und helfen, den pH-Wert im vaginalen Bereich auszugleichen. Ausserdem, aber das ist wissenschaftlich leider noch nicht bestätigt, sollen Cranberrys gegen wiederkehrende Blasenentzündungen Wunder wirken.

Knoblauch

bild: wikipedia

Knoblauch boostet das Immunsystem und kann Frauen, die anfällig für Pilzinfektionen sind, helfen. Ausserdem kann die Knolle Symptome einer bereits bestehenden vaginalen Infektion lindern.

Avocado

Bild: AP/FR170582 AP

Die Avocado hat das Gesamtpaket für die glückliche Vagina: Die Vitamine E und B6 in der Avocado halten sie rundherum gesund und steigern die Libido. 

Spinat und Grünkohl

Bild: shutterstock

Spinat ist reich an Vitaminen und Mineralien. Diese wiederum reinigen das Blut und regen den Blutkreislauf an. Das kann vor allem bei der Menstruation helfen – die Schmerzen sollen ertragbarer werden. Wer kein Spinat mag: Grünkohl und Brokkoli haben einen ähnlichen Effekt. 

Dunkle Schokolade

Schwarze Schokolade ist reich an Antioxidantien, die wiederum unsere Körperzellen schützen. Ausserdem ist es ein natürliches Aphrodisiakum und steigert somit die Libido. 

Süsskartoffeln

bild: wikipedia

Das Stichwort hier lautet Vitamin A. Dieses hilft, die Gebärmutterwand gesund zu halten. Ausserdem sollen Süsskartoffeln zusätzlich für genügend Feuchtigkeit im Intimbereich sorgen. 

Edamame

Bild: shutterstock

Beziehungsweise: viel Soja. Dieses enthält nämlich Östrogen, das der Körper braucht, um Feuchtigkeit zu produzieren.

Und natürlich: Wasser

Wasser ist nie verkehrt. Es hilft dem Körper, sich zu regulieren und kann störende Gerüche mindern. 

(sim via Distractify)

Passend dazu: Jeder fünfte Mann schaut während der Arbeit Pornos – und 19 andere Fakten zum Thema

Gesundheit und Ernährung

Schlimme Grippe-Welle aus Australien nimmt Kurs auf die Schweiz

Krank? Ich doch nicht! – die verzerrte Wahrnehmung der Raucher

Mit Gesundheitsapps auf dem Weg zum gläsernen Patienten

Burnout im Kinderzimmer: Warum immer mehr 11-Jährige unter Stress leiden

Wenn Krebspatienten nach der Chemo Kinder wollen, bezahlt die Krankenkasse nichts

Zürcher Forscher entdecken: High Heels sind besser als ihr Ruf 

Das Gesicht der Chemo: Ein ehrliches – und gerade dadurch berührendes Foto-Projekt 

«Boreout» – Unterforderung im Job kann krank machen

Hunger-Schalter im Gehirn: Warum Kiffen Fress-Attacken auslöst

Ärzte zu bewerten liegt im Trend: Warum du den Ratings nicht vertrauen solltest

Dracula-Syndrom: Ist das die Krankheit, aus der die Vampirlegende entstand?

Nicole war eigentlich schon tot – jetzt erzählt sie, wie sie die Magersucht besiegt hat

Methadon – weshalb es plötzlich einen riesigen Ansturm auf den Drogenersatz gibt

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
19
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
19Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Zeit_Genosse 11.03.2016 05:50
    Highlight Wir sind uns einig, dass diese Lebensmittel auf den gesamten Körper gesund und schützend wirken und somit auch für die Vagina. Ausser sie werden nur lokal verwendet, was eine sehr progressive Anwendung wäre, die man natürlich erst mit einer Studie belegen müsste. Der Frühling zieht bei der Redaktion ein. Weiter so. Etwas Belebung aus der Hüfte geschossen schadet watson nicht.
    8 0 Melden
    • Jol Bear 11.03.2016 17:27
      Highlight Genau, jetzt erwarten wir gespannt auf entsprechenden Tipps für uns Kerle, vielleicht etwa Produkte aus Hartweizen oder so?
      8 1 Melden
  • Spooky 10.03.2016 22:56
    Highlight Ich nehme an, diese lustigen Vorschläge für eine gesunde und glückliche Vagina sind nicht ganz ernst gemeint. Sie könnten nämlich auch aus dem Mittelalter stammen.
    4 16 Melden
  • Dame vom Land 10.03.2016 22:02
    Highlight www.paradisi.de
    Gleichberechtigung bis in die Unterhose🤓
    Was Männer Männern empfehlen, wenn das Beste am Mann müffelt, fischelet und oder sogar stinkt!🤔😊
    10 0 Melden
    • Mehmed 10.03.2016 22:25
      Highlight waschen?
      42 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 10.03.2016 21:39
    Highlight .....hauptsache nicht zu trocken.
    7 1 Melden
  • happygoalone 10.03.2016 16:20
    Highlight Scho guet, liebe watsons, aber heute seid ihr echt etwas versext. Grad zweimal nacheinander..
    17 3 Melden
    • Madeleine Sigrist 11.03.2016 08:14
      Highlight Gesunde Vagina = Sex?
      Ich hab ehrlich gesagt nicht sehr an Sex gedacht. :-)
      16 3 Melden
  • Züzi31 10.03.2016 12:48
    Highlight Step one: Get a Woman
    40 0 Melden
  • Karl Müller 10.03.2016 10:48
    Highlight Naja, ich würds beim Cranberry-Saft belassen. Der Knoblauch brennt doch bestimmt auf den Schleimhäuten und man verströmt einen unangenehmen Geruch aus dem Schritt. Und die Avocado und die Süsskartoffeln muss man vor jedem Toilettengang entfernen. Nene.
    97 3 Melden
    • Gähn on the rocks 10.03.2016 10:52
      Highlight 😁😂
      27 1 Melden
    • Gähn on the rocks 10.03.2016 12:27
      Highlight Ich muss trotzdem jetzt noch diese Frage stellen: Denkst du, dass Frauen aus der Vagina urinieren?
      55 1 Melden
    • Leichterbär 10.03.2016 12:45
      Highlight 😂👍
      15 0 Melden
    • Karl Müller 10.03.2016 13:17
      Highlight @Frau Dr. Gähn: Natürlich. Ich selbst wurde damals nach neun Monaten in der Blase rausgepinkelt.

      Nein, ich ging davon aus, dass dies die Harnröhre abklemmt. Deswegen kann man doch auch während einer Geburt nicht pinkeln.
      39 1 Melden
    • Gähn on the rocks 10.03.2016 17:23
      Highlight Natürlich, Herr Müller, wie konnte ich nur! Ich bin froh.
      19 0 Melden
    • Kibar Feyzo 10.03.2016 17:54
      Highlight LOL! Manchmal sind die Kommentare besser als der Beitrag selbst.
      53 0 Melden
  • Luca Brasi 10.03.2016 10:46
    Highlight Cranberry juice scheint aber zumindest bei einigen Männern auf Ablehnung zu stoßen: ;)
    6 2 Melden
  • The Return of The King, Louie the Gscheidhaferl I. 10.03.2016 10:35
    Highlight Danke für den Hinweis, dass man als Mann nicht wegklicken soll ;-) Ich habe mich, in dem Moment, als ich auf den Artikel geklickt habe, gefragt, warum ich das überhaupt anschaue. Now I know ;-)
    36 1 Melden
    • Dysto 10.03.2016 10:59
      Highlight Und plötzlich mischen die Männer ihren Frauen ganz viele Avocados in den Salat.
      43 1 Melden

Ärzte zu bewerten liegt im Trend: Warum du den Ratings nicht vertrauen solltest

Noten vergibt schon lange nicht mehr nur der Lehrer. Wir alle können über das Internet beinahe jede Dienstleistung bewerten. Dazu gehören nicht nur Restaurants oder Hotels, sondern auch Ärzte.

Auch in der Schweiz ist es auf verschiedenen Websites möglich, Ärzte mit einer Punkteskala zu bewerten und ihre Leistung zu kommentieren.

Bei zufriedenen Patienten liest sich dies beispielsweise so: 

Aber es gibt auch die Unzufriedenen:

Wer bei der Suche nach einem kompetenten Arzt auf solche Kommentare …

Artikel lesen