Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Grenzgaenger fahren am Donnerstag, 11. Dezember 2014 auf der A2 bei Mendrisio in den Stosszeiten Richtung Grenze zu Italien. (KEYSTONE/Ti-Press/Francesca Agosta)..

Autobahnen bieten für manche Menschen eine ständige unangenehme Geräuschkulisse. Bild: KEYSTONE/TI-PRESS

Lärmbelastung

Europa ist zu laut – schuld ist vor allem der Strassenverkehr

Stille Nacht? Die wünschen sich viele – doch in Europa ist Lärm ein ständiges Ärgernis. Laut einem Umweltagentur-Bericht sorgt der Geräuschpegel sogar für Tausende Todesfälle pro Jahr.

28.12.14, 13:31 28.12.14, 14:37

Ein Artikel von

Lärm ist ein ernsthaftes Problem in Europa, das nicht nur Menschen in Grossstädten belastet, berichtet die Europäische Umweltagentur. Laut ihrem Report leiden mehr als acht Millionen Erwachsene in Europa unter Schlafstörungen, weil ihre Umgebung zu laut ist. Mehr als 20 Millionen fühlen sich vom ständigen Lärm beeinträchtigt.

Umfrage

Fühlen Sie sich vom Lärm Ihrer täglichen Umgebung gestört?

77 Votes zu: Fühlen Sie sich vom Lärm Ihrer täglichen Umgebung gestört?

  • 26%Ja, sehr
  • 29%Ja, ein bisschen
  • 43%Nein

Die Hauptquelle ist laut dem in Kopenhagen veröffentlichten Bericht «Lärm in Europa 2014» der Strassenverkehr. Eisenbahnen, Flughäfen und die Industrie seien weitere grosse Lärmquellen. Jeder vierte Europäer ist demnach zu viel schädlichem Verkehrslärm ausgesetzt. 

Zu viel Krach könne sowohl körperliche als auch psychische Auswirkungen haben, berichten die Forscher.

Die Umweltagentur fordert, dass Lärm bei Planung und Bau neuer Infrastruktur stärker berücksichtigt wird. (wbr/dpa)



Abonniere unseren Daily Newsletter

6
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Der Tom 28.12.2014 15:49
    Highlight Laute Räder sollten nicht mehr verkauft werden dürfen. Das würde schon mal sehr viel bringen ohne, dass jemand lasst mir meine Freiheit jammern müsste. Von mir aus auch gerne noch Tempo 30, 60, 100 und 0-30km/h muss in Wohngebieten mindestens 20 Sekunden dauern.
    5 2 Melden

«Aus Gewissensgründen» – Diese Apothekerin verbannt Homöopathie aus Regalen

Wer die Bahnhof-Apotheke in bayerischen Weilheim betritt und nach homöopathischen Mitteln fragt, wird erstmal vertröstet. Iris Hundertmark, der die Apotheke gehört, hat sich zu einem drastischen Schritt entschieden. Sie hat Homöopathie aus ihren Regalen verbannt.

Frau Hundertmark, warum haben Sie sich dazu entschieden, homöopathische Medikamente nicht mehr anzubieten?Iris Hundertmark: Aus Gewissensgründen – ich möchte absolut ehrlich zu meinen Kunden sein. Ich habe Pharmazie studiert, bin …

Artikel lesen