Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

12 Bilder aus dem Leben von Stephen Hawking

«Einstein lag falsch, als er sagte ‹Gott würfelt nicht›» – 7 Zitate von Stephen Hawking



Der britische Astrophysiker Stephen Hawking hielt den Gott der christlichen Kirchen für überflüssig. Trotzdem kreisten seine Gedanken oft um den «Schöpfer». Eine Auswahl an Zitaten:

«Meiner Meinung nach sollten sich behinderte Menschen auf die Dinge konzentrieren, die ihnen möglich sind, statt solchen hinterher zu trauern, die ihnen nicht möglich sind.»

In seiner 2013 auf Deutsch erschienenen Autobiografie «Meine kurze Geschichte»

«Ich habe keine Angst vor dem Tod. Ich habe es aber auch nicht eilig.»

In einem Interview mit der britischen Zeitung «The Guardian», 2011

FILE - In this March 3, 1989 file photo British astrophysicist Dr. Stephen Hawking, 47, answers newsmen with the help of his computer and the assistance of his then wife Jane, in Paris. Hawking, who has a motor neuron disease communicates with the help of a voice-equipped computer. Hawking, whose brilliant mind ranged across time and space though his body was paralyzed by disease, has died, a family spokesman said early Wednesday, March 14, 2018. (AP Photo/Lionel Cironneau, File)

Stephen Hawking mit seiner Ex-Frau Jane (1989). Bild: AP/AP

«Weil es die Gesetze der Schwerkraft gibt, hat sich das Universum aus dem Nichts selbst geschaffen.»

Hawking in seinem Buch «Der grosse Entwurf», 2010

«Man kann nicht beweisen, dass Gott nicht existiert (...). Aber die Wissenschaft macht Gott überflüssig.»

In einem Interview mit dem US-Fernsehsender ABC, 2010

Play Icon

Video: watson/nico franzoni

«Einstein lag falsch, als er sagte ‹Gott würfelt nicht›. (...) Er hat die Würfel manchmal nur dorthin geworfen, wo wir sie nicht sehen.»

An der Uni Cambridge bei einer Debatte über Schwarze Löcher, 1994

epa06602121 (FILE) - British scientist Stephen Hawking (L) and his daughter Lucy Hawking (R) arrive on the red carpet for the 2015 British Academy Film Awards ceremony at The Royal Opera House in London, Britain, 08 February 2015 (reissued 14 March 2018). British renowned physicist Stephen Hawking has died on 13 March 2018 at the age of 76, his family announced.  EPA/FACUNDO ARRIZABALAGA

Stephen Hawking mit seiner Tochter Lucy (2015).  Bild: EPA/EPA

«Ich bin der Ansicht, dass wir alle, nicht nur die theoretischen Physiker, gern wissen wollen, woher wir kommen.»

In einem Interview mit dem «Spiegel», 1988

«Wenn wir eine komplette Theorie haben, können wir die Gedanken Gottes verstehen.»

In seinem Buch «Eine kurze Geschichte der Zeit», 1988

Das könnte dich auch interessieren:

Danach suchen Schweizer und Schweizerinnen auf Pornhub am meisten

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

«14 Uhr: Claras Haut ist rot»: Kitas informieren Eltern neu per Liveticker über ihre Kids

Link to Article

Selbst Trump spricht nun von einem Impeachment

Link to Article

«Hi-Tech-Roboter» in russischer Fernsehshow entpuppt sich als verkleideter Mensch

Link to Article

Tumblrs neuer Pornofilter ist ein riesiger Fail – wie diese 19 Tweets beweisen

Link to Article

Netflix' zweite deutsche Original-Serie ist da – und ein riesiger Fail

Link to Article

Miet-Weihnachtsbäume sind in Hipster-Hochburgen in – doch die Sache hat einen Haken

Link to Article

Welche dieser absolut dämlichen Studien gibt es tatsächlich?

Link to Article

Brennende Leichen und blühender Aberglaube – ein Besuch in Indiens heiligster Stadt

Link to Article

Jetzt ist es da! Das geilste Polizeiauto der Schweiz

Link to Article

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link to Article

Über Zürich fliegen jetzt Viren-Drohnen

Link to Article

«Meine 20 Jahre ältere Affäre erniedrigt mich»

Link to Article

Diese 13 Bilder zeigen, wieso «Doppeladler» völlig zu Recht das Wort des Jahres ist

Link to Article

Ade Pelz: Schweizer zeigen Canada Goose die kalte Schulter

Link to Article

Doch noch geeinigt! 30 Minuten vor Ablauf der Deadline rief Nylander in Toronto an

Link to Article

Queen Ariana Grande singt sich mit neuem Song auf den YouTube-Thron 👀

Link to Article

11 Dinge, die du schon immer von einem orthodoxen Juden wissen wolltest

Link to Article

So läuft das Weihnachtsessen mit den Arbeitskollegen ab. Immer. Jedes Jahr. Die Timeline

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Warum die Chinesen die Amerikaner im KI-Wettrennen schlagen werden

Link to Article

Der Super-Beau, der in weniger als 15 Minuten alles verkackt!

Link to Article

Netflix killt die nächste Superhelden-Serie

Link to Article

Die Weihnachtswünsche dieser alten Leute sind so bescheiden, dass es dir das Herz bricht

Link to Article

7 ausgefallene Punsch-Rezepte, die du diesen Winter unbedingt ausprobieren solltest!

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Herzschmerz pur! 15 Leute erzählen, wie sie vom Seitensprung ihres Partners erfuhren

Link to Article

7 Duschmomente, die uns (vermutlich) allen bekannt vorkommen 

Link to Article

Du regst dich über die Migros-Suppe auf? Dann kennst du diese Gender-Produkte noch nicht!

Link to Article

Wutbürger nehmen Grossrätin wegen Baby ins Visier– und so reagiert der Grossvater 

Link to Article

Nach SBI-Niederlage: Jetzt beginnt der nächste Streit in der Aussenpolitik

Link to Article

Das Sexismus-Dinner des FC Basel sorgt weltweit für Schlagzeilen

Link to Article

«Es war alles ein verdammter Fake»: Schweizer Adoptiveltern packen aus

Link to Article

Führerscheinentzug nach 49 Minuten – so witzelt die Polizei über den «Tagesschnellsten»

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

22
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
22Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Sophia 14.03.2018 11:30
    Highlight Highlight Hätte Einstein an Gott geglaubt, wäre es ihm nicht im Traum eingefallen, zu sagen: Gott würfelt nicht, denn das wäre aus seiner Sicht gar nicht logisch gewesen. Denn wenn Gott die Naturgesetze geschaffen hätte, dann selbstverständlich auch die Gesetze der Wahrscheinlichkeiten, ist do klar oder? Und wäre es nicht eine schöne Vorstellung, Gott beim "Mensch ärgere dich nicht"-Spielen zuzusehen?
    • Baloo 14.03.2018 14:42
      Highlight Highlight Einstein war ein gläubiger Mensch, er war Jude
    • amRhein 14.03.2018 15:53
      Highlight Highlight @Baloo: Es gibt zwischen streng orthodoxen Juden und atheistischen Juden alle möglichen Schattierungen. Jude sein bedeutet nicht, dass man gläubig ist.

      Was Einstein von Gott und der jüdischen Religion hielt, kannst du selbst nachlesen: http://m.spiegel.de/wissenschaft/mensch/versteigerung-brief-von-albert-einstein-fuer-3-millionen-dollar-a-860231.html

    • Sophia 14.03.2018 15:55
      Highlight Highlight Baloo, nur weil er Jude war, soll er gläubig gewesen sein? Es gibt keine ungläubigen Juden? Jude ist man nicht des Glaubens wegen, sondern der Geburt wegen! Du kennst ihn noch sonst was vom der Welt und behauptest einfach so mal drauf los.
      Danke, das reicht!
  • Sophia 14.03.2018 11:26
    Highlight Highlight Das Einstein-Zitat, Gott würfelt nicht, darf man nicht so wörtlich nehmen, es war ein gescheiter Aphorismus, um ausdrücken, dass man der (Quanten-)Physik nicht mit Wahrscheinlichkeitsrechnungen beikommen könne und nur auf diese Quantenphysik, die Einstand nicht verstanden hat, bezog sich diese Aussage, die er so weit ich weiss, gegenüber Nils Bohr geäussert hat. Gläubige missbrauchen dies Zitat leider, um zu beweisen, dass auch Einstein gläubig gewesen sei, was nicht wahr ist, er glaubte nicht an Gott, nicht an den Gott der Bibel, dazu war er viel zu gescheit! Bin traurig um Stephen!
    • Baloo 14.03.2018 15:45
      Highlight Highlight Endlich kennt jemand Einstein! Als Atheist wünsche ich mir ihn auf meiner Seite, jedoch scheint er schon einen gewissen Glauben gehabt zu haben, nur war seine Auffassung von Gott realistischer (habe eben eine Bio gelesen, aber genau werden wir es nie wissen). Dass der Satz in falschem Kontext missbraucht wird ist aber leider wahr...
    • Ueli der Knecht 14.03.2018 15:59
      Highlight Highlight „Es war natürlich eine Lüge, was Sie über meine religiösen Überzeugungen gelesen haben, eine Lüge, die systematisch wiederholt wird. Ich glaube nicht an einen persönlichen Gott und ich habe dies niemals geleugnet, sondern habe es deutlich ausgesprochen. Falls es in mir etwas gibt, das man religiös nennen könnte, so ist es eine unbegrenzete Bewunderung der Struktur der Welt, so weit sie unsere Wissenschaft enthüllen kann.“
      --Albert Einstein (kryptisch) in einem Brief vom 24. März 1954 an Joseph Dispentiere.

      Mit anderen Worten, auf den Punkt gebracht: "Es gibt keinen Gott. Ausser Gott." ;)
    • amRhein 14.03.2018 18:24
      Highlight Highlight @Baloo: „Als Atheist wünsche ich mir ihn auf meiner Seite,...“

      Es ist doch furchtbar egal, was Einstein oder sonstwer für einen Glauben hatte – entweder ist man überzeugt oder eben nicht. Was ist das für eine oberflächliche Vorstellungen, in etwas zu vertrauen, weil eine bekannte Persönlichkeit dies oder jenes glaubt.

      „nur war seine Auffassung von Gott realistischer...“ Wenn du Konkretes über diesen oder jenen Gott weisst, lass uns das bitte wissen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Lowend 14.03.2018 10:20
    Highlight Highlight "Look up at the stars and not down at your feet"
    Professor Stephen Hawking 1942-2018

    Heute hat die Welt einen erhellenden Stern verloren und es wurde leider ein wenig finsterer auf Erden. Es war einfach erleuchtend, wie Sie Ihr grosses Wissen mit uns allen teilten. Danke!!!

    http://www.cam.ac.uk/stephenhawking
  • Dadaist 14.03.2018 10:02
    Highlight Highlight Ein genialer Mensch leider hat ihn seine Krankheit schlussendlich doch besiegt :(
    Ich hoffe er wird als Mensch wieder geboren und kann nochmal von neuem beginnen dieses Mal ohne ALS :)
    • Mr.Peanutbutter 14.03.2018 10:52
      Highlight Highlight Für das, dass seine Ärzte zu Anfang sagten, dass er keine 40 Jahre alt wird, finde ich hat er die Krankheit doch besiegt.

      Ein erstaunlicher und bewundernswerter Mann auf so vielen Ebenen.

  • rYtastiscH 14.03.2018 09:52
    Highlight Highlight Heute vor genau 139 Jahren ist Einstein geboren.

    Spooky coincidence...
    • The Destiny // Team Telegram 14.03.2018 10:43
      Highlight Highlight Weshalb?
    • qolume 14.03.2018 10:50
      Highlight Highlight Und erst noch am Pi-Tag. 3/14
    • Touch 14.03.2018 11:10
      Highlight Highlight Und heute vor 30 Tagen war Valentinstag.... Mein Gott ein Wunder...
    Weitere Antworten anzeigen

Wie unser Planet wirklich zu retten ist – ein Plan in 6 Punkten

Über die globale Erderwärmung und den Klimawandel nachzudenken, ist deprimierend. Dabei gibt es eine Vision, wie sich die ökologische Katastrophe noch abwenden lässt. Und die Zahl ihrer Unterstützer wächst.

Wenig Zeit? Am Textende gibt's eine Zusammenfassung.

Ottmar Edenhofer, einer der bekanntesten Klimaforscher Deutschlands, hat für die internationale Klimapolitik ein eindrückliches Bild. Ihr momentaner Zustand lasse sich mit einem «Übergewichtigen vergleichen, der sich vorgenommen hat, einen Marathon zu laufen», sagt der 57-jährige Chef des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK).

Um dieses Ziel zu erreichen, müsste der Übergewichtige eigentlich sofort …

Artikel lesen
Link to Article