Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Heiss: Die Klimaerwärmung in einem Gif

10.05.16, 10:27 10.05.16, 10:49


Klimaveränderung geschieht graduell. Es handelt sich um ein Problem, das sich seit Jahrzehnten aufgebaut hat und – wenn überhaupt – nur in Jahrzehnten zu lösen sein wird. Da ist es mitunter ganz heilsam, wenn man die Veränderung im Zeitraffer sieht. 

Ed Hawkins von der Universität Reading hat genau dies gemacht. Der Klimawissenschaftler hat aus Daten der britischen Meteorologie-Behörde eine beeindruckende Animation erstellt: Die Klimaerwärmung der letzten 166 Jahre in einem Gif. 

(dhr)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

15
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Toerpe Zwerg 10.05.2016 18:45
    Highlight wieso ist die Temp. Skala nicht linear abgebildet, bzw. was für eine Skala wurde verwendet?
    5 1 Melden
    • kleiner_Schurke 10.05.2016 19:41
      Highlight Du hast recht die Skala kann nicht linear sein sonst bekommt man das hier (siehe Bild). Die Skala ist innen gestaucht und nach aussen auf gespreizt damit die Zunahme dramatischer aussieht als auf einer Linearen Skala.
      4 4 Melden
    • Chris van Berg 10.05.2016 22:52
      Highlight habe zwar keinen Masstab aufs Bild gehalten, aber für mich sieht es Linear aus.
      Die Skalierung unter Null dient lediglich der Darstellung negativer ausschläge.

      Eine Dramatisierung kann ich hier nicht erkennen (leider aber die sich zuspitzende Lage)
      7 0 Melden
    • ands 10.05.2016 23:47
      Highlight Die Skala von "kleiner_Schurke" stimmt ziemlich genau. Zumindest wenn man es mit dem ersten Bild der Animation vergleicht...
      0 0 Melden
    • Toerpe Zwerg 10.05.2016 23:57
      Highlight Hast recht, habe mich optisch täuschen lassen!
      1 0 Melden
    • Ares 11.05.2016 00:26
      Highlight Für gewöhnlich bezieht sich das angestrebte Ziel, die Erwärmung nicht auf über 1.5, beziehungsweise 2 Grad steigen zu lassen auf den Durchschnitt der Referenzperiode 1960-1990. Dies kann hier nicht der Fall sein, sonst wären die Linien weiter aussen (oder näher beisammen. Vermutlich wird hier als Referenz die Durchschnittstemperatur der ersten 20 oder 30 Jahre (1850-1880) angenommen.
      2 0 Melden
  • Scaros_2 10.05.2016 11:07
    Highlight Zeig das mal einem Republikaner, der wird dir die leviten lesen - garantiert. Vielleicht auch nicht, schliesslich sind die mit Trump ja noch beschäftigt
    8 5 Melden
  • Der Tom 10.05.2016 10:39
    Highlight Also sind diese gif an allem schuld!
    31 3 Melden

Der Meeresspiegel steigt schneller als gedacht – 2100 liegt er 65 Zentimeter höher

Der Meeresspiegel steigt jedes Jahr etwas schneller – und der Zuwachs könnte bis zum Jahr 2100 mehr als das Doppelte bisheriger Prognosen erreichen. Das haben Wissenschaftler anhand von Satellitenmessungen errechnet.

Seit 1993 stieg der Meeresspiegel im weltweiten Durchschnitt jährlich um etwa drei Millimeter. Die nun gemessene Beschleunigung könnte dazu führen, dass der Anstieg im Jahr 2100 zehn Millimeter pro Jahr beträgt. Das berichtet die Forschungsgruppe um Steve Nerem von der University …

Artikel lesen