Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Heiss: Die Klimaerwärmung in einem Gif

10.05.16, 10:27 10.05.16, 10:49


Klimaveränderung geschieht graduell. Es handelt sich um ein Problem, das sich seit Jahrzehnten aufgebaut hat und – wenn überhaupt – nur in Jahrzehnten zu lösen sein wird. Da ist es mitunter ganz heilsam, wenn man die Veränderung im Zeitraffer sieht. 

Ed Hawkins von der Universität Reading hat genau dies gemacht. Der Klimawissenschaftler hat aus Daten der britischen Meteorologie-Behörde eine beeindruckende Animation erstellt: Die Klimaerwärmung der letzten 166 Jahre in einem Gif. 

(dhr)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

7
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Toerpe Zwerg 10.05.2016 18:45
    Highlight wieso ist die Temp. Skala nicht linear abgebildet, bzw. was für eine Skala wurde verwendet?
    5 1 Melden
    • Chris van Berg 10.05.2016 22:52
      Highlight habe zwar keinen Masstab aufs Bild gehalten, aber für mich sieht es Linear aus.
      Die Skalierung unter Null dient lediglich der Darstellung negativer ausschläge.

      Eine Dramatisierung kann ich hier nicht erkennen (leider aber die sich zuspitzende Lage)
      7 0 Melden
    • ands 10.05.2016 23:47
      Highlight Die Skala von "kleiner_Schurke" stimmt ziemlich genau. Zumindest wenn man es mit dem ersten Bild der Animation vergleicht...
      0 0 Melden
    • Toerpe Zwerg 10.05.2016 23:57
      Highlight Hast recht, habe mich optisch täuschen lassen!
      1 0 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Scaros_2 10.05.2016 11:07
    Highlight Zeig das mal einem Republikaner, der wird dir die leviten lesen - garantiert. Vielleicht auch nicht, schliesslich sind die mit Trump ja noch beschäftigt
    8 5 Melden
  • Der Tom 10.05.2016 10:39
    Highlight Also sind diese gif an allem schuld!
    31 3 Melden

Ganz ohne Plastiksäckli: In Zürich öffnet der erste Zero-Waste-Laden der Deutschschweiz

In Zürich eröffnet der erste Laden ganz ohne Abfall. Wer was kaufen will, muss seinen eigenen Behälter mitnehmen, auch für Nudeln, Reis oder Alkohol. «Zero Waste» heisst die Philosophie und steht ganz im Zeichen der Kreislaufwirtschaft. 

Rüebli, Kartoffeln, Nudeln oder Seife, im Foifi, dem ersten Zero-Waste-Lasten in Zürich, findet man eigentlich alles – ausser eben Plastiksäckli. Der neue Laden steht ganz im Zeichen der Kreislaufwirtschaft und setzt sich zum Ziel, keinen Abfall zu produzieren. Der Durchschnittsschweizer produziert im Jahr 344 Kilogramm Abfall – viel zu viel, finden die Betreiber des «Foifi». Der Name ist ein Vermerk auf die fünf Axiome von Zero Waste, aber auch eine Liebeserklärung an den Zürcher …

Artikel lesen