Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das soll ein neu entdeckter Frosch sein? Den kennen wir doch schon lange aus der «Muppet-Show»!



Der Forscher Brian Kubicki vom Costa Rican Amphibian Research Center hat in Costa Rica eine bisher noch unbekannte Art Glasfrosch entdeckt. Das ist schon 40 Jahre lang nicht mehr passiert. Die neue Art heisst Hyalinobatrachium dianae. Könnte aber eigentlich auch den Namen Kermit tragen. Denn so sieht er doch aus, nicht?

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: watson

(lue)

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Klimawandel: Die Welt gerät aus den Fugen – die Frage ist nur noch, wie sehr

Es ist der wichtigste klimawissenschaftliche Bericht des Jahres: Bei einem Treffen in Südkorea haben Forscher eine neue Bestandsaufnahme zur Erderwärmung vorgelegt. Sie fordern «schnelle und weitreichende» Veränderungen.

Die Welt steht beim Klimaschutz vor immensen Herausforderungen. Ein an diesem Montag nach einem Treffen des Uno-Weltklimarates (IPCC) im südkoreanischen Incheon veröffentlichter Sonderbericht listet die grössten Schwierigkeiten auf. Gleichzeitig fasst er die aktuelle Forschungslage zum Thema zusammen, inklusive noch bestehender Unsicherheiten.

In dem Bericht geht es um die Frage, ob die Menschheit das Ziel erreichen kann, die Erderwärmung auf anderthalb Grad im Vergleich zum …

Artikel lesen
Link to Article