Wissen

video: youtube/nasa

CO2-Ausstoss weltweit 

Spektakuläre NASA-Animation zeigt CO2-Konzentration im Zeitraffer 

Die Konzentration des Treibhausgases CO2 schwankt von Tag zu Tag. Eine Animation der NASA zeigt diese Atmung der Erde nun im spektakulären Zeitraffer. Auf der Südhalbkugel tut sich wenig, dafür umso mehr im Norden. 

22.11.14, 17:33 23.11.14, 11:07

Ein Artikel von

Kohlendioxid ist das mit Abstand wichtigste Treibhausgas. Die Emissionen eilen von Rekord zu Rekord – vor allem wegen des massiven Ausbaus der Stromproduktion durch Kohle. Die CO2-Konzentration der Atmosphäre schwankt im Verlauf eines Jahres jedoch stark. 

Die höchsten Werte erreicht sie in den Wintermonaten, wenn die vor allem auf der Nordhalbkugel liegenden Industrieländer grosse Mengen des Gases freisetzen. Im Sommer sinkt die Konzentration, weil die Pflanzen dann grosse CO2-Mengen binden. 

Visualisierte Konzentration des Treibhausgases

Wie dynamisch sich die CO2-Konzentration im Laufe eines Jahres ändert, zeigt eine neue Animation des Goddard Space Flight Center der NASA. Es visualisiert die Konzentration des Treibhausgases hochauflösend auf einer Weltkarte im Zeitraffer. Die auf Daten aus dem Jahr 2006 beruhende Darstellung macht deutlich, dass das meiste CO2 aus den Industrieländern in Europa, Nordamerika, China und Indien stammt. 

Die Animation ist das Ergebnis einer aufwendigen Simulation, in die Messdaten weltweit eingeflossen sind. Die Farben Gelb, Rot und Violett stehen für besonders hohe CO2-Konzentrationen. Grün und Blau bedeuten Werte im niedrigeren Bereich. 

Ein Jahr dauert in der Animation etwas mehr als drei Minuten. Gut zu erkennen sind die hohen CO2-Werte auf der Nordhalbkugel in den Wintermonaten Januar und Februar. Die roten Schlieren sind keinesfalls statisch, vielmehr verändert sich die CO2-Konzentration an einem Ort permanent. Denn die Luftmassen zirkulieren. 

Erderwärmung ist kaum aufzuhalten

Im Frühsommer verblassen die roten und gelben Töne plötzlich. Das starke Pflanzenwachstum bindet grosse Mengen des Treibhausgases. Die Photosynthese wandelt das CO2 in Kohlenhydrate um, welche die Pflanzen für ihr Wachstum benötigen. 

Die von Jahr zu Jahr steigende Kohlendioxidmenge in der Atmosphäre ist hauptverantwortlich für den Klimawandel, von dem die Welt in den kommenden Jahrzehnten bedroht ist. Die Erderwärmung, das betonen Forscher und Umweltschützer immer wieder, könnte noch auf zwei Grad gegenüber vorindustriellen Zeiten begrenzt werden – sofern die Menschheit entschlossen ihren Kohlendioxid-Ausstoss senkt. 

Doch dass dies gelingt, erscheint zunehmend unwahrscheinlich. Erst kürzlich hatten Wissenschaftler beziffert, welche Treibhausgas-Emissionen allein durch neu gebaute Kohlekraftwerke quasi bereits verplant sind. Die Mengen sind so gross, dass das Zwei-Grad-Ziel nur noch ein Wunsch ist. (hda)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Das schwierigste Schweiz-Quiz ever! Kennst du unser Land bis in den hinterletzten Winkel?

Du glaubst, du seist ein Schweiz-Experte? Dann beweis es in diesem Quiz!

(tog)

Artikel lesen