Wissen

Schönere Haut, besseres Gehirn: 12 Gründe mehr, warum wir jeden Tag Sex haben sollten

Zum Ausschneiden und Übers-Bett-Hängen. 

07.05.15, 13:55 07.05.15, 14:54

Bestimmt braucht ihr gar keinen Grund mehr, um Sex zu haben. Dennoch sind die folgenden Sex-Fakten so gut, dass ihr den Geschlechtsakt gleich doppelt und dreifach lieben werdet!

Sex macht schlau 

Zwei Wissenschaftler der Rutgers University in New Jersey konnten belegen, dass ein Orgasmus das Gehirn besser trainiert als ein Kreuzworträtsel. Zwar steigert der Rätselspass die Gehirnaktivität, der Orgasmus soll hingegen das ganze Gehirn aktivieren. 

Sex hält jung

bild: imgur

Beim Sex wird Dehydroepiandrosteron (DHEA), ein körpereigenes Steroid und Vorläuferhormon, freigesetzt. Das wirkt wie ein natürliches Anti-Aging-Mittel. 

Sex reduziert Stress 

gif: giphy

Nach einem stressigen Arbeitstag sollte man keineswegs auf Sex verzichten. Denn beim Orgasmus wird das Hormon Oxitocin freigesetzt, was im Gehirn für Entspannung sorgt und ausserdem Stress und Ängste lindert.  

Sex bekämpft Migräne 

Nie wieder «Nicht heute Schatz, ich hab Kopfschmerzen», liebe Damen! Geht es nach einer Studie der Southern Illinois University, helfen die durch den Orgasmus freigesetzten Endorphine, Migräneschmerzen zu lindern.  

Sex macht schöne Haut 

bild: imgur

Dr. Elizabeth Tanzi vom Washington Institute of Dermatologic Laser Surgery in Washington sagte im «Lifestyle Mirror»: «Regelmässiger Sex erhöht die Durchblutung und reduziert die Stresshormone im Körper, die sich verheerend auf das Hautbild auswirken!»

Morgendlicher Sex macht fit für den Tag

gif: giphy

Dr. Herbenick, Autor des Buches «Because It Feels Good», weiss: Wer morgens Sex hat, boostet sein Immunsystem. Der morgendliche Kaffee wird somit (fast) überflüssig.  

Sex macht (jetzt auch wissenschaftlich erwiesen!) Männer glücklicher in einer Beziehung 

gif: giphy

Also doch! Auch bei Männern wird beim Sex ein Liebeshormon, das Oxytocin, freigesetzt. Dies sorgt dafür, dass sie sich mit ihrer Partnerin enger verbunden fühlen und nicht das Bedürfnis verspüren, fremd zu vögeln. 

Sex senkt das Prostatakrebs-Risiko 

bild: imgur

Ergebnisse einer Studie der University of Montreal haben gezeigt, dass Männer, die mit vielen Frauen Sex haben, weniger an Prostatakrebs erkranken.

Sex hält die Grippe fern 

bild: imgur

Der amerikanische Gynäkologe Dr. Dudley Chapman von der Ohio University sagt, dass ein Orgasmus unsere körpereigene Infektionsbekämpfung um bis 20 Prozent steigern kann. 

Sex verbrennt Kalorien 

gif: imgur

Laut einem Artikel der «New York Times» sind es zwar «nur» 4 Kalorien beim Mann und 3 Kalorien bei der Frau pro Minute – allerdings werden beim Joggen auch nicht nicht mehr als 7 bis 9 Kalorien pro Minute verbraucht. Und was machst du nun lieber? Sexeln oder Joggen? 

Sex macht Frauen selbstbewusster

gif: giphy

Eine Studie fand heraus, dass sich die Gangart der Frau nach einem Orgasmus verändert. Die Dame soll sich nach dem Vergnügen selbstbewusster bewegen. 

Wer mehr Sex hat, lebt (unter Umständen) länger

gif: giphy

Sexualwissenschaftler Kurt Seikowski erklärte: «Sex haben hat ähnliche Auswirkungen wie Sport. Er trainiert und stärkt also auch das Herz.» Eine Studie aus Grossbritannien konnte ausserdem belegen, dass Männer, die öfter Orgasmen haben, länger leben. 

(sim via Huffingronpost, Distractify)

Passend dazu: Forscher über Sex-Fantasien 

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Mr. Kr 07.05.2015 17:23
    Highlight Das sage ich gleich meiner Frau.
    23 0 Melden
  • droelfmalbumst 07.05.2015 15:57
    Highlight omg Adriana Lima!! :D
    3 3 Melden

Der vaginale Orgasmus ist ein Mythos, sagt der Biologe – ist das wirklich so?

Wenn Frauen kommen, wie kommen sie dann eigentlich? Für einen Schweizer Biologen ist der vaginale Orgasmus ein Mythos, für zwei Expertinnen Fakt. Mehr noch: Er ist lernbar, sagen sie.

Man würde nicht denken, dass der weibliche Orgasmus so ein Mysterium ist. Was wurde nicht alles berichtet! Über Frauen, die den Höhepunkt eiskalt vortäuschen. Oder über solche, die ihn immer wieder erleben – dürfen. Nicht zu vergessen die Einzelschicksale von Frauen, die den Gipfel der Lust noch gar nie erstürmt haben. All das ist längst kein Tabu mehr. Trotzdem weiss man kaum etwas darüber, wie weibliche Orgasmen entstehen.

In der Forschung streiten sich derzeit zwei Lager darum, ob es einen …

Artikel lesen