Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Revolution oder Beerdigung: Warum haben sich diese Menschen zusammengerottet?

27.12.17, 19:09 28.12.17, 06:58

Schau dir die Bilder genau und sage mir, was die Menschen darauf so treiben. 

1.Was hat es mit dieser Menschenschlange auf sich?
Es sind Leute, die für irgendein kostenloses Gut anstehen.
Haha, wenn es gratis wäre, was sie da kriegen, würde ein riesiges Gedrängel und Gerangel herrschen. Ich tippe auf etwas Unfreiwilliges: Eine Volkszählung in einer sehr ländlichen Gegend.
Die Leute positionieren sich für ein künstlerisches Foto.
Blödsinn, sie gehen wählen.
Sie machen bei einem Experiment mit, das zeigen soll, wie sich Menschenschlangen formen, wenn richtungsführende Hilfen und Absperrungen fehlen.
2.Was hat diese Hüte tragende Männerhorde für einen Grund, hier herumzustehen?
Die stehen hier nicht einfach, die streiken, weil sie bessere Arbeitsbedingungen wollen.
Das muss eine Sekte sein, alle mit denselben Hüten, ganz schön gespenstisch.
Der Börsencrash hat sie auf die Strasse getrieben, es folgt die Grosse Depression.
Sie erwarten irgendein Sportresultat.
3.Wofür hat sich diese Gruppe im Jahr 1909 wohl zusammengefunden?
Sie wollen die Rede eines Wüsten-Eremiten hören.
Sie bekommen Land zugewiesen, um sich hier anzusiedeln.
Ansiedeln, mitten in der Wüste? WHY?
Es ist ein geheimes Treffen von Freimaurern.
4.Welches der folgenden Bilder zeigt eine Beerdigung?
5.Was will diese irr gewordene Menschentraube?
Sie wollen ganz verzweifelt einen Blick auf die Queen erhaschen.
Blödsinn, so eine Kraft kann nur Musik auslösen: Sie wollen die Beatles sehen.
Ich stimme dir zu, aber diese stürmischen Fans wollen die Stones sehen.
Prinz Charles gibt Autogramme, wer würde da nicht durchdrehen!
6.Welche Revolution sehen wir hier? (Flaggen und Schriftbanner wurden aus Gründen verpixelt)
X00255
Die rumänische!
Die chilenische!
Die russische!
Die ungarische!
7.Was ist hier in Schweden los?
Da ist ein Unfall passiert – Chaos pur.
Ein wegen der Ölpreiskrise bedingter autofreier Tag, der nicht wirklich eingehalten wurde.
Der Verkehr wurde von links nach rechts umgestellt.
Das passiert, wenn Verkehrspolizisten streiken.
8.Die Amtseinführung von welchem US-amerikanischen Präsidenten haben wir hier vor Augen? Tipp: Es wohnten ihr geschätzte 750'000 Leute bei.
Franklin D. Roosevelts im Jahr 1933!
Harry S. Trumans im Jahr 1945!
Dwight D. Eisenhowers im Jahr 1953!
John F. Kennedys im Jahr 1961!
Richard Nixons im Jahr 1969!
Ronald Reagans im Jahr 1981!
9.Wer steht hier vor US-amerikanischen Soldaten auf der Bühne?
Johnny Cash.
Marilyn Monroe.
Elvis Presley.
Jane Fonda.
10.Wo spricht dieser berühmte Mann?
In Berlin!
In Paris!
In Budapest!
In Moskau!

Ikonen der Weltgeschichte – erstmals in Farbe

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
9
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • obi 28.12.2017 11:40
    Highlight 8/10 yay.
    6 1 Melden
  • leu84 28.12.2017 00:47
    Highlight Haha. Der tanzende Jebo
    1 0 Melden
  • Mia_san_mia 27.12.2017 23:46
    Highlight 07/10
    4 1 Melden
  • Spooky 27.12.2017 21:53
    Highlight 3/10

    Irgendetwas stimmt nicht mit diesen Bildern.
    9 6 Melden
    • Mia_san_mia 27.12.2017 23:47
      Highlight Wieso? Nur weil Du so schlecht warst? Ich habe 7/10 😎😉
      4 7 Melden
    • Spooky 28.12.2017 18:45
      Highlight Ich war gut. Die Bilder sind schlecht, nicht ich 🙃
      8 1 Melden
  • coronado71 27.12.2017 21:41
    Highlight Mist - nur "gesunde Mitte" :-/
    3 0 Melden
  • dä dingsbums 27.12.2017 21:15
    Highlight 8/10, so viel Glück beim raten hatte ich noch nie!
    6 0 Melden
  • The Origin Gra 27.12.2017 19:15
    Highlight 😳
    9 3 Melden

In Deutschland waren die Flüchtlinge nicht mal willkommen, als es Deutsche waren

Wer glaubt, für Fremdenfeindlichkeit brauche es Menschen aus fremden Ländern, irrt. Nach dem verlorenen Krieg drängten sich Millionen Flüchtlinge und Vertriebene aus den deutschen Ostgebieten in Rest-Deutschland. Heute gilt ihre Aufnahme als vorbildlich – doch in Wahrheit schlugen ihnen damals Hass und Verachtung entgegen und der offen ausgesprochene Gedanke, nicht nach Westdeutschland, sondern nach Auschwitz zu gehören.

Der Volkszorn kocht, und der Redner weiss genau, was die Leute hören wollen: «Die Flücht­lin­ge müs­sen hin­aus­ge­wor­fen wer­den, und die Bau­ern müs­sen da­bei tat­kräf­tig mit­hel­fen», ruft Josef Fischbacher. Der Kreisdirektor des bayerischen Bauernverbandes giesst kräftig Öl ins Feuer und nimmt sogar das Nazi-Wort «Blutschande» in den Mund.

Was hier nach Sachsen im Jahr 2016 klingt, ist Bayern im Jahr 1947. Und die Flüchtlinge, die Fischbacher hinauswerfen will, kommen nicht aus …

Artikel lesen