Wissen

Haaatschi: Der Sound der Nieser gehört im Winter zu den Alltagsgeräuschen in Bus und Büro. Bild: AP

Medizinmythen-Quiz

Schadet es, Nieser zu unterdrücken? Und was hilft am besten bei Nasenbluten?

Einschlafprobleme? Da hilft eine warme Milch! Erkältung? Ab ins Bett! Zu fast jedem Wehwehchen gibt es gute Ratschläge – aber stimmen die überhaupt? Testen Sie Ihr Wissen im Medizinmythen-Quiz. 

14.12.14, 20:19 15.12.14, 09:37

julia merlot, irene berres / spiegel online

Ein Artikel von

1.«Hatschi» und herzlich willkommen zur ersten Frage: Los geht es mit einem Winterthema: Ist es gefährlich, Nieser durch Nase-zu-halten zu unterdrücken?
Pinterest
Definitiv, es gibt zahlreiche Berichte von zerstörten Trommelfellen.
Nicht wirklich, das Risiko, dass das Ohr Schaden nimmt, ist sehr gering.
Ein unterdrückter Nieser hat noch keinem geschadet.
2.Eine verstopfte Nase und schwere Beine sind lästig, aber nicht jeder hütet deshalb das Bett. Kann man Krankheiten wie Erkältungen verschleppen, wovor so häufig gewarnt wird?
AP
Nein, kann man nicht. Auch im Bett bleiben muss man nicht – der Körper kommt so mit einer Erkältung klar.
Ja, das kann passieren. Der Körper braucht bei einer schweren Erkältung Ruhe, dann kann er sich allein regenerieren.
Ja, die Gefahr besteht. Damit es nicht so weit kommt, braucht der Körper nicht nur Ruhe, sondern auch die Hilfe von Antibiotika.
3.Erst kribbelt es ein wenig im Nasenloch, dann bahnt sich der erste rote Tropfen seinen Weg: Nasenbluten ist lästig – aber meistens harmlos. Wie wird man es am besten wieder los?
AP
Ein Taschentuch in die Nase stecken und warten.
Den Kopf in den Nacken legen und warten.
Den Kopf nach vorne beugen und warten.
4.Kommen wir von der Nase zu einem weiteren wichtigen Sinnesorgan: den Augen. Stärken Karotten das Sehvermögen?
KEYSTONE
Na klar. Oder hat jemand schon mal einen Hasen mit Brille gesehen?
Unsinn, Karotten haben mit den Augen nichts zu tun.
Ja, aber nur bei einem Vitamin A-Mangel.
5.Momentan wird es schon gegen 17 Uhr dunkel – beste Voraussetzungen zum Einschlafen. Wer trotzdem schlecht in den Schlaf findet, dem raten viele zu einer warmen Tasse Milch. Nützt die wirklich?
KEYSTONE
Nein, die Milch hält im Gegenteil sogar wach.
Wer’s mag. Die Wirkung würde aber auf dem berühmten Placebo-Effekt beruhen.
Ja, die Milch enthält Stoffe aus einigen Schlaftabletten.
6.Das Weihnachtsessen blubbert auf dem Herd, doch neben Sosse und Klössen findet sich kein Platz mehr für den Rotkohl. Ab in die Mikrowelle. Oder schadet die Strahlung den Vitaminen?
EPA
Ja, Mikrowellen können Vitaminen schaden.
Umgekehrt: Mikrowellen können sogar Vitamine erzeugen.
Nein, Mikrowellen beeinflussen die Vitamine nicht.
7.Es wird kalt, die Strassen werden glatter. Da reicht eine unachtsame Bewegung und zack ist der Knöchel verstaucht. Was tun?
pinterest
Da hilft leider nur abwarten: Gute Besserung.
Sofort kühlen.
Sofort Wärme drauf.
8.Kommen wir zur nächsten Verletzung, mit der sich vor allem Tollpatsche auskennen dürften: der Beule. Soll man ein rohes Steak aus dem Kühlschrank drauflegen?
AP
Definitiv. Die Inhaltsstoffe des Steaks beschleunigen die Heilung.
Ja klar, wenn man nichts anderes zur Hand hat, hilft das Steak beim Kühlen.
Besser nicht.
9.«Sitz gerade, sonst bekommst du einen krummen Rücken», riet Mama schon bei den Hausaufgaben. Schadet krummes Sitzen wirklich dem Rücken?
KEYSTONE
Absolut, aufrecht Sitzen ist das Beste, was man bei der Schreibtischarbeit tun kann.
Nein, wichtiger ist, dass man auch beim Sitzen in Bewegung bleibt.
So oder so: Sitzen schadet immer dem Rücken.
10.Viel Alkohol schadet, das ist klar. Auf einen gelegentlichen Schwips wollen viele trotzdem nicht verzichten. Kann ein Strohhalm helfen, schneller betrunken zu werden?
EPA
Ja, weil der Alkohol so besser über die Mundschleimhaut ins Blut geht.
Ja, weil man durch den Strohhalm den Alkohol besser inhalieren kann.
Nein, der Strohhalm hat keinen Einfluss.

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Hans Jürg 17.02.2015 13:25
    Highlight Um das Nasenbluten zu stoppen, hilft es, den Nacken zu kühlen.
    0 0 Melden

Das schwierigste Schweiz-Quiz ever! Kennst du unser Land bis in den hinterletzten Winkel?

Du glaubst, du seist ein Schweiz-Experte? Dann beweis es in diesem Quiz!

(tog)

Artikel lesen