Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Es geht los: Bist du fit für den Ramadan?

Für Millionen Muslime hat am heutigen Montag der Ramadan begonnen. Das Fasten während des heiligen Monats gehört zu den fünf Grundpflichten des Islam. Wenn du das gewusst hast, wird dir dieses Quiz leicht fallen.

06.06.16, 09:20 07.06.16, 10:03


1.Was bedeutet «Ramadan»?
Shutterstock
Fastenzeit
Sommerhitze
Dattelernte
2.Was soll im Ramadan im Vordergrund stehen?
EPA/EPA
Blick ins Innere, geistige Reflexion, Reinigung
Trauer, Betrübnis
Ausgelassenheit, Fröhlichkeit
3.Wann beginnt der Ramadan?
AP/AP
Mit dem Ruf des Muezzins am Abend des dritten Tages vor der Sommersonnenwende.
Wenn sich die neue Mondsichel am Ende des letzten Tages des Vormonats zeigt.
Wenn der erste Stern am Nachthimmel des letzten Tages des Vormonats sichtbar wird.
4.Welches Ereignis fand im heiligen Monat Ramadan statt?
Die Geburt des Propheten Mohammed.
Dem Propheten Mohammed wurde der Koran offenbart.
Die Himmelfahrt des Propheten Mohammed.
5.Der wievielte Monat im islamischen Mondkalender ist der Ramadan?
Der 1.
Der 3.
Der 9.
6.Wann müssen die Gläubigen im Ramadan fasten?
EPA/EPA
Von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang.
Von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang.
Sie müssen nicht, das Fasten ist freiwillig.
7.Was ist «Iftar»?
X90003
Das Mahl, das nach Sonnenuntergang eingenommen wird.
Das Mahl, das vor Sonnenaufgang eingenommen wird.
Das letzte Mahl, das vor Beginn des Ramadans eingenommen wird.
8.Wie heisst das Fest, das zum Ende des Ramadans gefeiert wird?
EPA/EPA
Opferfest.
Versöhnungsfest.
Fest des Fastenbrechens.
9.Was verstehen Muslime unter «Suhur»?
EPA/EPA
Eine Mahlzeit, die vor Sonnenaufgang eingenommen wird.
Ein spezielles Fastengebet, das vor Sonnenuntergang gesprochen wird.
Die rituelle Waschung vor dem Besuch der Moschee.
10.Was ist während des Fastens im Ramadan ebenfalls nicht erlaubt?
Handel treiben.
Krieg führen.
Sex.

Abonniere unseren Daily Newsletter

122
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
122Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • andersen 07.06.2016 07:43
    Highlight Ich, persönlich findet Fasten heuchlerisch, denn Verzicht hat an sich, hat kein Sinn.
    Ich habe einmal früher versucht, ein "Ramadantag" zu machen, es war ein sehr heisse Tag und ich habe fast "weisse Mäuse" gesehen, weil ich kein Wasser getrunken hat.
    Das tue ich mich nicht mehr an.
    15 23 Melden
  • northpole 06.06.2016 23:00
    Highlight Hui, über 100 Kommentare... die schau ich mir an
    32 2 Melden
  • naherrawan 06.06.2016 22:07
    Highlight Sind 20 Minuten-Leser (Die, die den Trash eigentlich abfeiern) denn zu Watson gewechselt, oder warum hat es so viele Islamophoben hier, deren Ausrede es ist sich nur kritisch äussern zu wollen? *Sarkasmus ein* -> Man sollte alle Christen ausschaffen, es könnte ja jemand der Terrorgruppe KKK sein. Nur ne Kritik und meine Meinung. *Sarkasmus aus* Und jetzt kommen die Atheisten und meinen: "Ja, aber das ist nicht möglich, wir sind ein christliches Land."
    26 33 Melden
    • eskimolimon 06.06.2016 22:23
      Highlight *Sarkasmus ein* Watson-Leser sind bessere Menschen als 20Min-Leser (nur ne Kritik und deine Meinung) *Sarkasmus aus*
      15 25 Melden
    • smoe 06.06.2016 22:27
      Highlight Atheisten, die sagen, wir sind ein christliches Land, nach dem *Sarkasmus aus*? Ich bin verwirrt.
      19 3 Melden
    • maese38 06.06.2016 22:32
      Highlight Ja wir sind alle da 😜
      14 2 Melden
    • Bambulee 07.06.2016 07:59
      Highlight Sarkasmus Sarkackmus Sarkamuss Saraakasssmuss😄😚😈
      6 0 Melden
  • eskimolimon 06.06.2016 21:52
    Highlight Danke liebe weltoffene Redaktion. Ich freue mich schon auf 'Fit für die VASSA' im Juli, 'Fit für die MAHA SHIVARATRI' im März gefolgt von 'FIT FÜR PESSACH' im April. Bin echt gespannt.
    33 8 Melden
    • wololowarlord 07.06.2016 08:14
      Highlight wäre wirklich interessant, wir lernen viel zu wenig über andere kulturen und religionen
      34 1 Melden
  • Murky 06.06.2016 21:18
    Highlight Ich brauche mich nicht daran halten, wünsche aber trotzdem allen Muslimen einen guten Ramadan.

    Ich hab recht kläglich versagt beim Spiel, aber definitiv was gelernt. Danke Watson.
    34 9 Melden
    • Murky 25.06.2016 10:25
      Highlight Nö, offen und ehrlich und ohne Hintergedanken. Doch auch mal schön, nöd?
      3 1 Melden
  • reputationscoach 06.06.2016 21:09
    Highlight Ich nicht, aber Erdogan.
    5 4 Melden
  • MR .Z 06.06.2016 21:07
    Highlight Wer nicht Glaubt und wer Glaubt ist eh egal Hauptsache das gewissen des jeweiligen ist im reinen. . Und ja Rligionen haben viele leben gekostet.
    Aber Nicht Religiöse Mehnschen auch, da hätten wir mal Hitler, Stalin, Mao ..... Faktor Mensch ist Schuld nicht der Glaube an sich. Statt immer mit Vorurteilen zukommen sollten man das gemeinsam finden. Schönen Abend allen zusammen.
    18 14 Melden
  • 's all good, man! 06.06.2016 19:58
    Highlight Es erschreckt mich ehrlich gesagt zutiefst, mit wie viel Ignoranz, ja, offenem Hass hier dem Islam begegnet wird. Es geht verdammtnochmal um ein Quiz und in den Kommentaren liest man fast nur islamophoben Dreck. Ein Armutszeugnis sondergleichen. Schämt euch.
    58 36 Melden
    • LiberalFighter 06.06.2016 20:46
      Highlight Das hat nicht spezifisch mit dem Islam zu tun. Als überzeugter Atheist bin ich genau so kritisch gegenüber dem Christentum, Judentum oder einer sonstigen Religion.
      30 10 Melden
    • 's all good, man! 06.06.2016 21:11
      Highlight Das trifft vielleicht auf dich zu. Aber lies dir ein paar der Kommentare nochmals durch, das hat dann mit einer kritischen Haltung dem Islam oder anderen Religionen gegenüber rein gar nichts mehr zu tun...

      btw: ich habe übrigens keine Ahnung, wie und warum da dieser komische Link in meinen Post gekommen ist. Könnt ihr den wegmachen @watson?
      11 15 Melden
    • Tomlate 07.06.2016 01:58
      Highlight Das mit dem Link ist mir auch mal passiert. Liegt nicht an dir ;-)
      5 1 Melden
  • AdiB 06.06.2016 17:57
    Highlight lustig. bei einem beitrag über den islam sind die üblichen verdächtigen wider am wetern. aber zum beitrag über einen neonazi der über 100 kg sprengstoff schmugelln wollte um 15 anschläge zu machen sind sie stil.
    anders als trolle kann ich die besagten personen nicht nennen.
    geht und verteifelt diesen neonazi oder ist es euch unwohl da er aus den eigenen lager kommt?
    35 33 Melden
    • TodosSomosSecondos 06.06.2016 18:31
      Highlight Wenn Watson ein Quiz machen würde: "Huihui das musst du alles über unsere feinen Freunde die Nazis wissen, sind sie nicht ganz doll knuffig?!" würden die Leute sich auch beschweren und das einiges lauter.. keine Angst
      21 24 Melden
    • TJ Müller 06.06.2016 20:05
      Highlight @Todos
      Verstehe ich das richtig, du vergleichst hier gerade den Nationalsozialismus mit dem Islam? Beziehungsweise Nazis mit dem Fasten, was noch viel absurder ist. Schon ein bisschen harter Tubak. Mir tut dein Menschen- und Weltbild wirklich leid!
      25 19 Melden
  • Super 06.06.2016 17:45
    Highlight Ich mache lieber Ramendan.
    Wenn man die Ramen mit etwas frischen Kräutern und Gemüse verfeinert sind die nach Mitternacht ein echter Genuss!
    Bon app'
    39 4 Melden
  • Thomas Percy 06.06.2016 17:37
    Highlight Liebe Watson-Redaktion: Irrationalem Theismus der sehr oft ein Auslöser von Patriarchismus, Sexismus und Homophobie ist, muss man nicht noch mit einem Quiz Aufmerksamkeit schenken. Macht doch lieber ein Quiz zu Otten *-*
    38 43 Melden
    • Commi 06.06.2016 18:14
      Highlight Doch! Aufjedenfall sollte man Religionen Aufmerksamkeit schenken. Nur wer etwas versteht kann auch den Unsinn darin erkennen.
      34 11 Melden
    • SanchoPanza 06.06.2016 18:34
      Highlight ich liiiebe Otten. Aber im Sinne eines schönen Miteinanders ist es bestimmt kein Fehler etwas über seinen Mitmenschen - und nichts anderes sind die Muslime in der Schweiz - zu lernen. Ich fands spannend!
      (aber das spricht nicht gegen ein Otten-Quiz liebe Redaktion!!)
      22 6 Melden
    • LiberalFighter 06.06.2016 18:39
      Highlight Dies ist natürlich richtig Commi. Nur wer hinter die Fassade der Religionen schaut, versteht auch den Wahnsinn dahinter. Aber das kann man viel besser mit einem spezifischen Beitrag machen, wo erklärt wird wie Religionen im Allgemeinen funktionieren (absolute Dogmen etc.) und nicht mit einem Beitrag über den Ramadan. Und für alle die bei meinem ersten Kommentar auf den Blitz geklickt haben, ich würde mich sehr über eine Begründung freuen.
      14 4 Melden
  • GeorgOrwell 1984 06.06.2016 17:12
    Highlight Finde es bemerkenswert, dass sich diese Menschen so lange gegen das materielle bzw auf Nahrung und Genuss verzichten können. Das ist ja in etwa auch das was mit Meditieren erreicht werden soll... Selbstbeherrschung... Leider sind wir soo aufs Materielle fixiert (worden durch Werbung?) dass wir schon aufgeben, wenn qir 1 tag auf unser Handy verzichten sollen... Traurig... Eben deshalb Respekt mfg
    24 16 Melden
    • TodosSomosSecondos 06.06.2016 18:35
      Highlight "Diese Menschen"? "so lange"? Du scheinst mir an einer schrägen Form der Romantik zu leiden, wo zwölf Stunden Wasser trinken, sowas absolut unglaubliches ist.. aber sei's drum.. was hat das jetzt genau mit unser aller Handysucht zu tun? Übrigens Handy daddeln dürfen (und tun) sie - sorry ich meine "diese Menschen" - trotzdem den ganzen Tag..
      16 12 Melden
  • gas_wookie 06.06.2016 15:36
    Highlight Mach doch lieber wieder härzige Büsi Quiz
    32 26 Melden
  • naherrawan 06.06.2016 15:35
    Highlight ACHTUNG: Wenn ihr die SVP wählt, seid ihr hier genau richtig :) Viel Spass beim kritisieren, sich selber aber nicht verbessern zu wollen^^
    24 21 Melden
  • TodosSomosSecondos 06.06.2016 15:33
    Highlight Liebe Watson Redaktion. Hört mal auf Religionsschwachsinn auch noch zu propagieren. Was seid ihr? Wachturm.ch? Wir haben 2016, Gott hat besseres zu tun, als sich darüber aufzuregen, dass wir's vergeigen. Also reisst euch mal zusammen.
    31 63 Melden
    • GeorgOrwell 1984 06.06.2016 16:24
      Highlight Bist wohl einer der seinen schlechten Eindruck von einer Religion nicht verlieren will? Pressefreiheit (vor allem wahre Berichterstattung) und Meinungsfreiheit sind das A und O der Demokratie, also weg mit den Scheuklappen, die Welt ist schön, man muss es nur sehen. Mfg
      24 12 Melden
    • TodosSomosSecondos 06.06.2016 16:47
      Highlight Meiner Meinungsfreiheit erlaubt es mir, Religionen für groben Unfug und Schabernack zu halten. Vor allem ist die Chance bedeutend grösser, dass eine Religion dereinst meine Meinungsfreiheit beschneidet als umgekehrt. Darum haben Religionen in einem aufgeklärten Medium nichts verloren. Sie mögen Teil unserer Geschichte sein aber es ist an der Zeit, dass wir zu einer individuell gelebten Spiritualität finden und den dogmatischen Indoktrinations-Blödsinn sein lassen. Wir wissen alle, was Religionen schon alles angerichtet haben. Komischerweise blendet man das immer und immer wieder aus. Warum?
      19 17 Melden
    • biosignalinator 06.06.2016 16:48
      Highlight @orwell, wenn's ausgewogen wäre würde ich 100% zustimmen - alle Jahre wieder...
      2 4 Melden
    • GeorgOrwell 1984 06.06.2016 17:32
      Highlight Das ist auch meine persönliche Meinung, jedoch gibt das mir nicht das Recht öber andere zu bestimmen, ansonsten einig mit dir, nur denke ich nicht dass alle gleich denken bzw leben müssen. Mfg
      6 2 Melden
    • TodosSomosSecondos 06.06.2016 18:23
      Highlight Ja gut... zwingen kann und will ich auch keinen. Ich hoff einfach, wenn ich immer wieder rummeckere sieht man's irgendwann ein ;-)
      4 7 Melden
    • GeorgOrwell 1984 06.06.2016 18:35
      Highlight Es stimmt natürlich schon, dass die Religionen die Meisten Morde, Kinder- und Frauenmissbräuche verursacht bzw als Grund dafür genommen wurden, dabei spielt es gar keine Rolle welche Religion, in Hinduismus wurden die Babys (mädchen) lebendig begraben, da die armen den Mitgift nicht bringen konnten... Es gibt 1000 e so beispiele, wüede eher sagen, Religionen sollen nicht als Grund für die bösen Taten der Menschen missbraucht werden...
      8 2 Melden
    • TodosSomosSecondos 06.06.2016 19:30
      Highlight Genau deswegen bezieht sich mein obiger Post auch nicht spezifisch auf eine Religion. Das hast nur Du so lesen wollen :-) Ich will in Watson genauso wenig Lobhudeleien auf irgendein anderes Fantasykonzept - aus wessen Mist es auch immer gewachsen ist - lesen... (ausser vielleicht Game of Thrones - aber die schlachten wenigstens nur fiktiv Leute ab)... aber eben für den Inhalt ist nun mal die Redaktion verantwortlich und dieser scheint solche Form der Völkerverständigung wohl wichtiger als aufklärerische Ideale..
      6 2 Melden
    • TodosSomosSecondos 06.06.2016 19:38
      Highlight Und von wegen "Religion sollte nicht als Grund für böse Taten missbraucht werden".. das klingt für mich immer so nach "People kill people not guns kill people".. Religion hat sich in unserer Geschichte unzählige Male als gefährlich und leidbringend erwiesen.. aber die ganze Welt hat nicht's besseres zu tun als den Käse andauernd zu verharmlosen und jetzt wird's sogar bei uns wieder "in", um unseren Gästen nicht auf den Schlips zu treten. Da könnt ich kotzen, Sorry.
      7 4 Melden
    • TodosSomosSecondos 08.06.2016 17:52
      Highlight Wieso in aller Welt sollte ich damit Materialismus meinen - das ist wohl per Definitionem nicht Spiritualität. Nein ich meine damit, dass jeder Mensch für sich in Auseinandersetzung mit der Welt, seinen Mitmenschen und seinem Innenleben das offensichtlich existierende Bedürfnis nach Spiritualität ausleben soll. Organisierte Religion aber sollte m. E. nach verboten werden - schon nur alleine deswegen weil alle abrahamitischen Religionen sich auf Textwerke berufen, die in ihren Aussagen zutiefst faschistisch sind und nüchtern betrachtet verboten sein sollten, da sie zu Gewalt aufrufen.
      1 0 Melden
  • Röschtigraben 06.06.2016 13:59
    Highlight Sorry, kleine Korrektur. Der Ramadan hat gestern beim Sonnenuntergang begonnen und nicht erst heute.
    Allen Muslimen ramadan mubarak. Möge Allah swt euch das fasten erleichtern, es annehmen und die Sünden vergeben. Amin
    36 42 Melden
    • Steven Heeb 06.06.2016 15:07
      Highlight ...who cares..?
      41 36 Melden
    • Jay_Jay 06.06.2016 16:55
      Highlight Ähm über 1 Mia. Menschen.....
      25 14 Melden
  • sebi25 06.06.2016 13:22
    Highlight 8/10 Punkten
    Ja, ein Hadschi habe ich, aber leider wenn ich erkältet bin ':D
    28 10 Melden
  • Steven Heeb 06.06.2016 13:21
    Highlight Hurra, endlich wieder ramadan... will heissen: gehässige und hungrige krahnführer die schnellschnell fertig machen wollen, ist ja nicht gefährlich oder so, und handlanger die nach 14.00uhr nicht mehr als 5kilo heben können... gaaaaanz toll!
    58 34 Melden
    • Jay_Jay 06.06.2016 16:57
      Highlight Hurra wieder einer der die Rechtschreibung der Muttersprache NICHT beherrscht! Kranführer ohne " h". Lerne erstmal fehlerfrei zu schreiben in der eignen Muttersprache bevor andere wegen ihrer Religion kritisierst!
      11 34 Melden
    • cherezo 06.06.2016 17:53
      Highlight Jay Jay nach durchlesen deines Kommentars ging dieser Schuss wohl herb nach hinten los.
      28 3 Melden
  • jeanette_mueller 06.06.2016 12:21
    Highlight Ramadan- Fastenzeit. Am Tag wenn es alle sehen wird gefastet, am Abend wenn es keiner sieht, wird geschlemmt bis zum umfallen. Nun, man kann das gut finden oder nicht, doch zeigt es schön auf, wie der Islam funktioniert.
    70 92 Melden
    • Fabio74 06.06.2016 12:47
      Highlight Es zeigt einzig und allein deine Arroganz und dein Unwissen.
      Wer den Ramadan einhält lebt so wie es die Regeln vorschreiben.
      56 74 Melden
    • cherezo 06.06.2016 13:13
      Highlight Jeanette ein Produkt der Finsternis, entsprechend sind die Regeln.
      43 30 Melden
    • jeanette_mueller 06.06.2016 13:32
      Highlight Fabio74 Und nun schön Bäuerchen machen. *streichel*
      32 31 Melden
    • TodosSomosSecondos 06.06.2016 15:35
      Highlight Fastenriten gibt es bei allen Fantasie-Gruppierungen rund um den Planet. Weil a) gesund und b) eigentlich noch praktisch, da man sich nicht übers Hungern ärgern musste, weil man's ausnahmsweise mal freiwillig tat. Hat also spezifisch mit dem Islam überhaupt nichts zu tun.
      27 8 Melden
    • Fabio74 06.06.2016 16:31
      Highlight hast wieder keine Argumente mehr...? schade reichts nie
      13 16 Melden
    • GeorgOrwell 1984 06.06.2016 17:30
      Highlight Hmm das eigene suchtartige Verhalten (stelle mir vor wie eine Frau, in ihrem Lieblingsschuhladen herummrennt :)) und das eigene Unfähigkeit, auf die Materie und den Gemuss zu verzichten, sprich die Unfähigkeit, sich selbst zu beherrschen, kan kan natürlich schon als Unfähigkeit der Anderen darstellen, nur verarscht man sich selber ;)
      2 4 Melden
    • Jasmine 06.06.2016 20:47
      Highlight Fabio74 Das liegt weniger an den Argumenten sondern vielmehr daran das du und dein ewiges getrolle es einfach nicht wert sind.

      GO Noch mehr Klischees? Auch wenn du meinst, alle Frauen wären Schuhgeil, kann ich dir aus erster Hand sagen, das dem nicht so ist. Ich habe gerade mal zwei Paar und dann noch Sandalen für die Freizeit. Aber ist ok, lebe du nur weiter in deiner beschränkten klischeehaft bezogenen Welt, wenn es dir gefällt.
      8 11 Melden
    • Duweisches 07.06.2016 15:44
      Highlight Jasmine, du wirfst Fabio getrolle vor? Das kann ich beim besten Willen beim durchlesen aller möglicher Artikel und deren Kommentaren nur Jeanette vorwerfen. Es ist einfach nur noch langweilig, dieseklischeverschmierten, uninformierten und ohne jegliche Fakten hinterlegten Kommentare zu lesen. Und noch nie kam nach Aufforderungen ein Beleg oder eine Quelle für die Behauptungen...
      Wer ist hier der Troll?
      8 4 Melden
    • jeanette_mueller 09.06.2016 08:37
      Highlight Duweisches Wer ist hier der Troll? Lies deinen Kommentar, vielleicht geht dir dann ein Licht auf. Hinweis; Ein Troll schreibt (unter anderem) nicht zum Thema, sondern über Kommentarschreiber(innen).
      4 4 Melden
  • Stachanowist 06.06.2016 12:07
    Highlight Das Quiz formuliert das Sexverbot etwas missverständlich: Wie Essen und Trinken ist Sex während des Ramadans nur während des Tages verboten. Nachts kann man's dann tschäddere loh :D
    80 4 Melden
    • Mietzekatze 06.06.2016 14:02
      Highlight ABER man muss danach auf jeden Fall vor Sonnenaufgang duschen, sonst kann man an dem Tag nämlich nicht fasten ;)
      22 3 Melden
    • GeorgOrwell 1984 06.06.2016 17:14
      Highlight Denke nach Sex sollte man grundsätzlich duschen, da speilt die Religion keine rolle;)
      18 2 Melden
  • sheshe 06.06.2016 11:57
    Highlight Ramadan Mubarak
    26 23 Melden
    • Andi Amo 06.06.2016 20:30
      Highlight Nahe dran, aber es heisst Husni Mubarak
      3 6 Melden
    • dä dingsbums 06.06.2016 20:57
      Highlight Andi Amo: Badum-tis.
      0 0 Melden
    • Andi Amo 09.06.2016 11:26
      Highlight Auch hier nur beinahe; Korrekt wäre Ba Dum Tss. ;)
      #korrektheit #maketheworldabetterplace
      1 2 Melden
    • dä dingsbums 09.06.2016 17:03
      Highlight Andi Amo!
      3 0 Melden
    • Andi Amo 11.06.2016 18:27
      Highlight hej merci!
      2 0 Melden
  • Fabio74 06.06.2016 11:54
    Highlight 6 von 10. den 7. Punkt vertippt
    5 14 Melden
  • Asmodeus 06.06.2016 10:35
    Highlight Ich fände es beim Quiz noch cool, wenn man zu jedem Punkt noch eine Erklärung schreiben könnte.

    Man will ja was lernen :)
    68 21 Melden
    • grml 06.06.2016 11:03
      Highlight Eine Erklärung für religiöse Regeln?
      Es steht im Buch. Fertig. ;)
      61 44 Melden
    • dä dingsbums 06.06.2016 11:19
      Highlight Nur geraten und 60% geholt. Wie bei den Semesterprüfungen im Studium damals :-)
      48 4 Melden
    • cherezo 06.06.2016 11:56
      Highlight Asmodeus von der eigenen Kultur wendet sich man ab und macht sie lächerlich, wenn aber fremde mit ihrer "Religion" kommen nimmt man sie mit Freuden auf und begrüßt sie als wären sie die neuen Götter. Frohe neue Welt, unsere Kinder werden es uns danken.
      44 80 Melden
    • phreko 06.06.2016 12:32
      Highlight @Cherezo, Verstehen und Kennen ist nicht dasselbe wie selber so leben wollen...

      Durch verstehen und Kennen, kann ich mich auf dem Bau, an der Uni, unter Punks, an Schwingfesten, unter Muslimen oder in der Fremde durchschlagen ohne dass ich Probleme kriege, was mir durchaus eine gute Zeit gibt.
      32 5 Melden
    • Asmodeus 06.06.2016 12:47
      Highlight @Cherezo
      Ich bin kein Muslim also kann ich über die muslimischen Rituale, die Regeln und den Glauben lernen.

      Ich bin in der Schweiz aufgewachsen. Christliche Traditionen kenn ich also schon.
      35 5 Melden
    • Fabio74 06.06.2016 12:49
      Highlight @cherezo: Wenn jeder sich wenigstens ein Stück weit für andere Menschen und Kulturen interessien würde, wäre das Zusammenleben einfacher.
      Ist ein Problem wegen dem Islam oder ein generelles mit anderen Kulturen??
      34 12 Melden
    • TheMan 06.06.2016 13:09
      Highlight Jay_May seit wan ist der Islam eine Rasse? Der Islam ist eine Religion und eine Staatsform. Somit ist der Rassismusvorwurf den du bringst, nicht angebracht. Ein Rassist hat etwa gegen Juden (das Volk nicht die Religion) Albaner, Russe usw. Das ist doch ein Grosser Unterschied, etwas gegen eine Religion zu haben oder Rassist zu sein. Cherezo ist somit kein Rassist.
      14 23 Melden
    • cherezo 06.06.2016 13:11
      Highlight Fabio ich habe mich mit Islam, Buddhismus etc. auseinandergesetzt. Darauf folgt als Christ und liberaler Europäer nur eine Haltung. Die strikte Ablehnung des Islam.
      28 32 Melden
    • Bobo B. 06.06.2016 13:19
      Highlight @Fabio74: Nun, ich habe ziemlich viel Zeit ins lernen und beobachten investiert. Und ich war als Gast und auch als Arbeitender schon in verschiedenen Ländern . Dank dem habe ich, sagen wir mal ein ziemlich distanziertes Verhältnis zum Islam - im Speziellen zum Islam. Und irgendwie ist das Zusammenleben für mich dadurch nicht unbedingt einfacher geworden. Scheinbar gehst du davon aus, dass alles Fremde automatisch gut erscheint, wenn man sich damit auseinandersetzt?!
      24 12 Melden
    • cherezo 06.06.2016 13:24
      Highlight Ich habe im geringsten etwas gegen die Menschen, die in dieser "Religion" aufwachsen mussten. Ich habe jedoch etwas gegen die zerstörerische Ideologie Islam, die die Menschen missbraucht und verblendet.
      32 17 Melden
    • Asmodeus 06.06.2016 15:03
      Highlight @Cherezo
      Irgendwie tust Du mir leid.

      Soviel Hass
      Soviel Wut
      Soviel Verachtung


      Zu behaupten nicht rassistisch zu sein und bei jeder Gelegenheit gegen eine Religion zu schiessen ist geradezu peinlich.

      Und Rassismus ist das richtige Wort dafür, da es im deutschsprachigen Raum kein explizites Wort für die Diskriminierung aufgrund des Glaubens gibt. Im Englischen gibt es (frei übersetzt) die Bezeichnungen "Religionismus" und "Glaubismus" aber beide finden kaum Anwendung.


      Aber ist herrlich. Hier wird gegen den Islam gewettert aber bei Muhammed Ali heulen alle rum. Obwohl er Muslim war.
      17 29 Melden
    • TomTurbo 06.06.2016 15:28
      Highlight Asmodeus ich denke kaum, dass Cherezo irgendwelche rassistische Motive hat. Vielmehr hat er erkannt, dass der Islam eine expansive Eroberungspolitik mit den entsprechenden Konsequenzen für die "Nichtgläubigen" vorantreibt. Jesus sagt kommt zu mir, ich bin das Licht der Welt, Mohammed sagt: "Sura 9 Vers 33
      Im Namen Allahs des Allerbarmers, des Barmherzigen
      Er ist es, Der Seinen Gesandten mit der Führung und der wahren Religion geschickt hat, auf daß Er sie über alle (anderen) Religionen siegen lasse; mag es den Götzendienern auch zuwider sein. [9:33]
      13 12 Melden
    • TodosSomosSecondos 06.06.2016 15:40
      Highlight In der Black Power Bewegung hat man sich einem Pseudoislam angeschlossen, um sich von dem christlich-weissen Amerika zu distanzieren. Das hat hiermit wohl kaum was zu tun.

      Auch wenn Cherezos Argumente etwas unreflektiert sind, ist es schon so ein merkwürdiger Trend, dass es plötzlich irgendwie "in" ist, "allen Muslimen schönen Ramadan" zu wünschen.

      Das ist genau, der unreflektierte Umgang mit Religion, den man mit der Aufklärung abgeschafft hatte und der eigentlich auch abgeschafft bleiben sollte. Schade drum.
      15 4 Melden
    • TomTurbo 06.06.2016 16:19
      Highlight Asmodeus und die diversen Tötungsbefehle gegen Andersgläubige im Koran nennst du nicht Rassismus?
      13 9 Melden
    • Fabio74 06.06.2016 16:35
      Highlight @bobo b. Hab nichts geschrieben alles wird gut, sondern man kann, wenn man sowas wie Empathie hat, besser miteinander umgehen.
      Wer aber pauschal sagt mag ich nicht will ich nicht, hat sich nicht mit dem Thema auseinandergesetzt. Es gibt 1 Mrd Muslime auf dieser Welt entsprechend viele Ansichten dazu.
      Leider hat der Saudi Islam zu viel Dominanz aber hier ist der Westen nicht unschuldig.
      @Cherezo: Die Ablehnung ist mir zu pauschal
      7 7 Melden
    • Asmodeus 06.06.2016 16:52
      Highlight @TomTurbo
      Ich kann Dir nahezu dieselben Passagen aus der Bibel zitieren.

      Hier wird der gesamte Islam verurteilt und das ist ganz klar rassistisch motiviert.

      Man stürzt sich gierig auf einzelne Passagen des Koran. Auf die Hassreden einzelner Imame. Auf einen IS.

      Wäre der Islam so eine gewalttätige und hasserfüllte Religion wie Ihr glaubt, hätten wir bürgerkriegsähnliche Zustände.

      In der Schweiz leben 500 000 Muslime. Trotzdem höre ich nicht täglich von x-tausend abgestochenen Christen/Juden/sonstig andersgläubigen.
      10 9 Melden
    • smoe 06.06.2016 17:13
      Highlight @Asmodeus
      Auch wenn ich mit Leuten wie Cherezo nichts zu tun haben will, hab ich doch arg Probleme damit, Religionsfeindlichkeit, als Rassismus zu bezeichnen. Dieser ist gemäss Duden, eine Einstellung gegenüber Menschen mit bestimmten biologischen Merkmalen. Religion und Glaube sind eben gerade nicht biologische Merkmale. Niemand wird mit dem Glauben an einen spezifischen Gott geboren. Religion ist, im Gegensatz zu z.B Hautfarbe, eine Wahl. Man kann dazu bei und austreten. Je nach gesellschaftlichem Kontext mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad.

      Wenn man Rassismus auf Religion ausweitet, kann man ihn gleich auf sämtliche Bevölkerungsgruppen und Ideologien anwenden, da Religion derart schwammig definiert ist. Damit wird aber der Begriff Rassismus bedeutungslos bzw Synonym zu Diskriminierung
      13 3 Melden
    • TomTurbo 06.06.2016 17:37
      Highlight @smoe nimm Asmodeus doch nicht sein "Vorzugsargument" :)
      5 4 Melden
    • TheMan 06.06.2016 18:01
      Highlight @Asmodeus ich sage nur 600 Juden die durch Mohammed selber Geköpft wurden. Eine Ehebrecherin die er selber gesteinigt hat. Und ein 8 Jähriges Mädchen, mit Ihr hat er das Bett geteilt. So was hat Jesus gemacht und zu was aufgerufen?
      11 8 Melden
    • TodosSomosSecondos 06.06.2016 18:25
      Highlight Die Diskussionen drüber sind doch müssig.. laut dem Schweizerischen Gesetz fallen Religionen unter die Anti-Rassismus Strafnorm.. und basta.. das ist eine Definition, darüber kann man nicht diskutieren
      7 6 Melden
    • cherezo 06.06.2016 18:35
      Highlight Todos ich fühle mich durch dich in meiner Entfaltung eingeschränkt. Du rassierst mich sozusagen :)
      5 7 Melden
    • AdiB 06.06.2016 18:38
      Highlight 8 jähriges mädchen? hmm.. theman hat wider was vom hören sagen, aber damit selber ausseinander gesetzt hat er sich natürlich nicht. ps. mohamed hat nie das selbe bett mit seinen frauen geteilt. er hat übrigens mehr als nur eine frau.
      und ansonst ist nicht viel über mohameds tatten bekannt.
      es gibt da ein buch das nennt sich mohammeds lebenslauf, 99% dieses buches ist frei erfunden. weil im islam gibts nur den koran und einige hadhite die über mohamds lebensart und seine taten erzählen.
      5 5 Melden
    • smoe 06.06.2016 18:45
      Highlight @TodosSomosSecondos
      1. Denke ich weiter als bis an die Landesgrenze
      2. Nur weil etwas in einem Gesetzbuch steht, bedeutend noch lange nicht, dass es eine gute Definition ist. Und es ist absolut kein Grund es einfach unhinterfragt zu übernehmen.
      6 3 Melden
    • TheMan 06.06.2016 19:02
      Highlight @AdiB Aishe war 6 als Mohammed sie geheirated hat und 8 als er Eheliche sachen vollzog. Aishe war soweit ich weiss Seine Erste Frau. Mach dich bitte Schlau. Es ist sehr woll viel über sein leben bekannt. Die 600 Juden sind nur ein kleiner Teil was er so getrieben hat. Er hat viele Feldzüge geführt und befohlen. Übrigens mein Onkel ist Iraner und ex-muslim
      9 7 Melden
    • cherezo 06.06.2016 19:16
      Highlight The man Gratulation und Gruss an deinen Onkel.
      4 7 Melden
    • Asmodeus 06.06.2016 19:36
      Highlight Man stelle sich vor all die Aussagen die hier über den Islam getroffen werden würden über das Judentum getroffen.

      Die ganze Diskussion wäre innert Minuten gelöscht.
      8 11 Melden
    • TheMan 06.06.2016 19:55
      Highlight Asmodeus wie gesagt zeige Jesus taten und worte. Bei denen er gegen andere Religionen war oder Menschen das leben nahm.
      5 3 Melden
    • TodosSomosSecondos 06.06.2016 20:08
      Highlight Jesus hätte sicher liebend gerne die römischen Besatzer abgeschlachtet.. aber er war entweder zu feige oder zu gechillt weil er ein wenig zu oft vom Baum der Erkenntnis geraucht hat.. Peace!
      2 13 Melden
    • Andi Amo 06.06.2016 20:40
      Highlight @Asmodeus
      Oder man stelle sich vor, es ginge hier nicht um Kritik am Islam sondern z.B. an der katholischen Kirche oder den Zeugen Jehovas oder Scientology...kommen Sie da auch rausgekrochen und schreien alarmiert 'Rassismus'? Man sollte endlich mal aufhören mit unterschiedlichen Ellen zu messen...
      8 3 Melden
    • Fabio74 06.06.2016 20:43
      Highlight @TheMan: die überlieferten Geschichten sind 1400 Jahre alt. War das Christentum da besser? Nein. Pogrome gegen Juden; das Niederbrennen und brandschatzen sowie das Töten aller in den eroberten Dörfern.
      Und wie glaubst du kam das Christentum in die Welt? Mit dem Schwert und der Kanone.
      Finde dieses Hervorkramen von alten Verbrechen langweilig.
      4 9 Melden
    • TheMan 06.06.2016 20:49
      Highlight @Fabio74 beweis. Besonders den letzten teil.
      4 5 Melden
    • Andi Amo 06.06.2016 20:50
      Highlight @Fabio74
      Ich glaube, wichtig wäre in diesem Zusammenhang schon noch, dass dieser gewisse Mohammed seine Anhänger zu solchen Gräueltaten und zu Krieg bewusst aufgefordert hat, neben einigen anderen aus heutiger Sicht ziemlich verwerflichen Dingen. Von Jesus ist mir dies aber nicht bekannt.
      10 3 Melden
    • TodosSomosSecondos 06.06.2016 21:10
      Highlight @TheMan: Beweise? Die Kreuzzüge? Der Kolonialismus von den Römern bis heute..? da hiess es für die Koloniaisierten entweder zum Christentum konvertieren oder Rübe ab. Das Christentum ist historisch betrachtet keinen Deut besser als der Islam. Klar das neue Testament ist ein wenig diplomatischer verfasst als der Koran.. aber wer liest den Scheiss schon?!
      6 9 Melden
    • TheMan 06.06.2016 21:33
      Highlight TodosSomosSecocondos a.bewei, dass dies von Gott und nicht einem Menschen befohlen wurde. Den darum bekam der Mensch den Freien Willen. Das alles dabei auf Gott geschoben wird ist ziemlich einfach. Übrigends die Kreuzzüge gab es dank den Moslems die Christliche/ Jüdische Städte eingenommen haben. Somit wäre das Christentum besser als der Islam. Aber was der Mensch daraus gemacht hat aus dem Christentum war nicht gut. Du lässt den Faktor Mensch und Freien Willen aussen vor. Der Mensch macht nicht immer was Gott möchte. Nein durch den Freien willen leider öfters Mord und Totschlag.
      5 5 Melden
    • TodosSomosSecondos 06.06.2016 21:49
      Highlight TheMan die Kreuzzüge und das kriegerische Missionieren wurde vom jeweiligen Papst angeordnet. Dem Stellvertreter Gottes auf Erden - glaubt man den Anhängern der spezifischen Fantasygemeinde. Wenn Du also Christ bist, wurde Dir das vom Sprachrohr deines Gottes befohlen. Hör mal mit den kindischen Haarspaltereien auf. Was bist Du? FDP Präsidentin?
      5 4 Melden
    • TheMan 06.06.2016 21:59
      Highlight @TodosSomosSecondos. Und was ist der Papst und von wem dazumals Gewählt? Bingo Mensch und von Menschen Gewählt. Was machen Menschen? Lügen, Betrügen, Krieg führen. Wen ich sehe wie der Mensch mit Seinemgleichen umgeht und was Gott wollte. Sind komischerweise nichts Deckungsgleich. Der Grund. Der Freie Wille des Menschen. Der Mensch macht immer noch das, was er will. Somit Papst hin oder her. Der Papst ist vor allem 1. Mensch und somit hat der Papst einen Freien Willen. Der er so eingesetzt hat wie er selber wollte.
      3 5 Melden
    • dä dingsbums 06.06.2016 22:04
      Highlight Guys, lasst gut sei, oder nehmt euch ein Zimmer.
      3 4 Melden
    • Iskender Dogan 09.06.2016 13:47
      Highlight --> als Info: Ja, der Mohammed hat ein 6-jähriges Mädchen geheiratet; das weibliche Alter wurde damals aber erst ab der ersten Periode gezählt..
      5 2 Melden
    • AdiB 09.06.2016 15:00
      Highlight @dogan, stimmt habe ich füllig vergessen. dann wäre sie ja zwischen 17 und 18 gewesen.
      1 3 Melden

Besteh das Quiz zur Durchsetzungs-Initiative oder du wirst ausgeschafft! 

Es bleibt ein guter Monat, bis die Schweiz über die Durchsetzungs-Initiative abstimmt. Zeit sich fit zu machen. Mach mit beim Ausschaffungsquiz! 

Artikel lesen