Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Wie war das nochmals mit der gesunden Sitzhaltung?
Bild: shutterstock

Wer bei diesem Quiz alle Punkte abräumt, ist für einen gesunden Büro-Alltag gerüstet!

Wie sitzt man richtig am Schreibtisch? Ist der Gummibaum der Grund für meine Allergie? Und ist der fünfte Kaffee am Tag in Ordnung? Im Quiz findest du heraus, ob du dich gesund durch die Bürozeit manövrierst.

27.10.15, 06:40 27.10.15, 07:48

Ein Artikel von

1.Zum Start die Frage aller Gesundheitsfragen im Büro: Wie sitzt man richtig am Schreibtisch?
shutterstock
Möglichst aufrecht: gerader Rücken, Fussflächen auf dem Boden, Knie- und Ellenbogengelenk im rechten Winkel.
Am gesündesten sitzt man mit zurückgelehnter Stuhllehne, das entlastet die Bandscheiben.
Die Haltung ist ziemlich egal, Hauptsache man verändert die Position regelmässig.
2.Was hilft gegen trockene Augen?
shutterstock
Blinzeln
In die Ferne blicken
Die Augen reiben
3.Ein Mittagsschläfchen im Büro zu halten, ist hierzulande nicht üblich. Aber wäre es denn sinnvoll?
Shutterstock
Ja. Man sollte allerdings nicht länger als 20 Minuten schlummern.
Nein. Powernapping ist doch bloss einer von vielen unsinnigen Trends.
Es kommt darauf an. Wer schwer körperlich schuftet, sollte schlummern. Wer nur vorm Computer sitzt, hat keinen Schlafbedarf.
4.Auf Oberflächen im Büro finden sich viele Bakterien, was zum Glück in aller Regel kein Grund zur Sorge ist. Wo haben US-Forscher die meisten Mikroorganismen gefunden?
shutterstock
Auf Tastatur und Maus
Auf Stuhl und Telefon
Auf dem Schreibtisch selbst
5.Wie wäscht man sich am besten die Hände, um ansteckende Viren oder Bakterien nicht im Büro zu verteilen?
shutterstock
Die Hände gründlich 20 bis 30 Sekunden mit Seife einreiben und mit warmem Wasser abspülen.
Für die Handhygiene reicht es vollkommen die Hände für ein paar Sekunden unter Wasser zu halten.
Teuer, aber letztlich hilft nur das Schrubben der Hände mit antibakterieller Seife.
6.Sie ist der Klassiker unter den Büropflanzen: die Birkenfeige, oder auch Ficus benjamina. Allerdings kann das Pflänzchen auch einen Nachteil haben. Welchen?
shutterstock
Die Raumluft verschlechtert sich.
Die Pflanze kann Allergien auslösen.
Die Pflanze kann einen giftigen Duft absondern.
7.Wie schädlich sind Klimaanlagen in Büroräumen für die Gesundheit?
shutterstock
Ziemlich schädlich - sie trocknen die Haut aus und verbreiten Keime.
Nicht schädlich - aber nur, wenn sie richtig eingestellt sind.
Schädlich? Überhaupt nicht! Das konstante Raumklima fördert die Konzentration.
8.Wird man von Bildschirmarbeit kurzsichtig?
shutterstock
Ja, klar, oder hast du schon mal einen Hasen mit Brille gesehen?
Kurzsichtigkeit hat gar nichts mit Bildschirmarbeit zu tun.
Nicht zwingend, oft spielt Bildschirmarbeit aber eine wichtige Rolle.
9.Im Büro sind wir nicht zu jeder Tageszeit gleichermassen produktiv, unsere Leistungsfähigkeit unterliegt Schwankungen. Wann können sich die meisten von uns besonders gut konzentrieren?
Tumblr/Between Heaven and Earth
Morgens um 8 Uhr - wenn wir ausgeruht ins Büro kommen.
Um 11 Uhr vormittags.
Gegen 15 Uhr - kurz nach der Mittagspause.
10.Ein Kaffee zum Aufwachen, ein Tässchen nach der Mittagspause und eine kurz vor Feierabend: Wie viele Tassen Kaffee am Tag sind gesundheitlich unbedenklich?
shutterstock
Wenn es schmeckt, kann man so viel Kaffee am Tag trinken, wie man will.
Bereits zwei Tassen Kaffee täglich können der Gesundheit schaden.
Über den Arbeitstag verteilt, kann man beruhigt vier oder fünf Tassen Kaffee trinken.
11.«Mach das Fenster auf, ich schlaf gleich ein», hallt es aus der einen Ecke. «Fenster zu, es zieht», dröhnt es aus der anderen. Was denn nun?
Lüften ist wichtig, damit frischer Sauerstoff in den Raum kommt.
Lüften kann durchaus helfen, allerdings ist Sauerstoffmangel nicht das Problem.
Lüften? Das ist nur Energieverschwendung!

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
5
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Eisenhorn 27.10.2015 16:27
    Highlight 9/11 "Nicht jeder, der viel am Computer sitzt, wird kurzsichtig." Arbeite in einem IT Betrieb und die Anzahl der nicht Brillen/Linsen-Träger ist deutlich unter 20% Tendenz sinkend.

    8 0 Melden
  • Alju 27.10.2015 11:13
    Highlight Zu Punkt 5 mit dem Händewaschen. Ist warmes Wasser tatsächlich besser als Kaltes? Habe hierzu Widersprüchliches gefunden. Wikipedia https://en.wikipedia.org/wiki/Hand_washing#Water (jaja, ich weiss) z.B. schreibt genau dass warmes Wasser eher schlechter als kaltes Wasser ist. Sehr heisses Wasser bekämpft Bakterien zwar am Besten, schädigt aber Haut und schmerzt. Folge: kaltes Wasser verwenden? :-)
    4 1 Melden
  • The fine Laird 27.10.2015 08:26
    Highlight 4 von 11 Punkten.
    Kann es sein, das du NICHT im Büro arbeitest? Wie wahr wie wahr. Wollte mal schauen wie ich abschliesse. 😃
    6 2 Melden
  • Gelöschter Benutzer 27.10.2015 07:44
    Highlight Bin ich froh das ich unbedenklich meine 4 Tassen Kaffe trinken kann ^^
    12 1 Melden
    • Mafi 31.10.2015 00:33
      Highlight Man kann als Dauertrinker auch mehr Tassen Kaffee trinken. Problematisch wirds ab 1000mg Koffein im Körper, also ab 15 Kaffees, wohlbemerkt in kurzen Abständen. Also problematisch im Sinne von möglicherweise gesundheitsschädigend. Ab 2000-3000 kann es sogar zum Tode führen. Ich glaube aber vorher kannst du eh nicht mehr sitzen von Nervosität :D
      1 0 Melden

Versklavt euch nicht für euren Job. Ihr dürft auch mal zu Hause bleiben

In Deutschland bewegt die Geschichte eines vermeintlich grosszügigen Chefs die Gemüter. Die Autorin findet das absurd und erklärt, was einen grosszügigen Chef wirklich ausmacht.

«Rührend!», «Ungewöhnlich!», «ein Akt der Solidarität». Derzeit geht eine Geschichte viral, die unsere Herzen erwärmen soll. In den sozialen Medien wird sie tausendfach geliked und weiterverbreitet.

Die deutsche «Bild»-Zeitung berichtete als erste über den Fall des 43-jährigen Jens Rösener, der für das Berliner Unternehmen MTS Systems arbeitet. Als sein 18-jähriger Sohn wegen einer Herzmuskelschwäche ins Spital muss, möchte er in dessen Nähe sein und nimmt sich frei.

Dem Sohn geht es schlecht, …

Artikel lesen