Wissen

Sonnencrème: Eine Schweizer Erfindung oder nicht? 
Bild: Shutterstock

9 Alltags-Gegenstände, ohne die du nicht mehr leben könntest – weisst du, woher die kommen?

Präsentiert von

Vom Taschenmesser über den Instant-Kaffee bis zur Milchschokolade: Oft vermutet man, dass die Dinge wo ganz woanders erfunden wurden, als es in Tat und Wahrheit der Fall ist. Kennst du dich aus? Spiel das Quiz!

21.04.16, 17:42

Bevor es losgeht, noch ein kurzer kleiner Hinweis:

Wir wollen deine Idee!

Die Rolle der Schweiz in Europa beschäftigt uns heute mehr denn je: Gefordert sind konstruktive Ideen und konkrete Lösungsansätze. Wir geben dir die Möglichkeit, deinen Wunsch und ein Szenario für die Zukunft zu bekannt zu machen. Eine hochkarätige Jury wählt im Mai die 10 besten Wünsche aus und gibt dir die Chance, deine Ideen live zu präsentieren. Du willst mitmachen? Das Formular dazu findest du am Ende dieser Story.

So jetzt aber zum versprochenen Erfinder-Quiz – viel Spass!

1.Woher kamen die ersten Schweizer Armee-Messer?
KEYSTONE
Aus der Schweiz natürlich, woher sonst?
Aus Italien.
Die Amerikaner haben das Sackmesser erfunden und als erste produziert.
Aus Deutschland.
2.Woher kommt die Computermaus?
KEYSTONE
Taiwan hat's erfunden.
Aus der Schweiz. Logitech hatte die Idee, Logitech hat's entworfen, Logitech hat's gebaut.
Aus Oklahoma.
Ein bisschen aus Stanford und ein bisschen aus der Schweiz.
3.Woher kommt der Instant-Kaffee?
KEYSTONE
Aus der Schweiz. Vevey, Nestlé, Nescafé.
Aus den Anden, wie jeder andere Kaffee auch.
Aus Frankreich.
Aus Neuseeland.
4.Woher kommt die Milchschokolade?
KEYSTONE
Die Milchschokolade ist in Lüttich erfunden worden.
Die Milchschokolade ist in Bern erfunden worden.
Die Milchschokolade ist in Dresden erfunden worden.
Früheste Spuren von Milchschokolade finden sich in Macchu Picchu, Peru.
5.Woher kommt das Katzenauge?
Aus England.
Aus Brasilien.
Aus Irland.
Aus Holland.
6.Woher kommt die weiche Kontaktlinse?
AP
Aus Hollywood.
Aus Dübendorf.
Aus Hollywood und Dübendorf.
Aus Alaska.
7.Woher kommt die Sonnencrème?
Aus Australien.
Aus Neuseeland.
Aus der Demokratischen Republik Kongo.
Aus der Schweiz.
8.Woher kommt die Batterie?
X80002
Amerika.
Japan.
Italien.
Deutschland.
9.Woher kommt die Papiertüte?
EPA
Aus England.
Aus Frankreich.
Aus Amerika.
Aus Kolumbien.

Beweise deinen eigenen Erfindergeist. Nutze deine Chance hier: 

Gute Köpfe gesucht! Pitche deine Idee zu Europa

Ob Bilaterale, Hochschulprogramme, Filmförderung, oder Terrorismusbekämpfung. Was für Lösungen hast du in der Tasche? Hier kannst du deinen Vorschlag formulieren.

Teilnahmebedingungen: Deine Teilnahme kann in einen 5-minütigen Auftritt vor 150 Personen mit Live-Streaming resultieren, selbiger wird online abrufbar sein. Deine Daten werden an die Organisatoren des Wunsch-Schlosses übermittelt.

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
13
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Karl Müller 24.07.2016 11:18
    Highlight Was genau bedeutet denn hier "woher kommt"? Bei den Fragen 2-9 ist doch offensichtlich das Land gemeint, in dem das jeweilige Produkt entwickelt wurde. Dann kämen bei Frage 1 die Schweizer Sackmesser aber ebenfalls aus der Schweiz, auch wenn die Armee sie erstmal in Deutschland produzieren lassen hat.

    ... und Wenger ist nach wie vor kein deutsches Unternehmen! Und Franz Greiter, der angebliche Erfinder der Sonnencreme, war kein Schweizer, sondern Österreicher.
    7 0 Melden
  • Don Huber 24.07.2016 10:33
    Highlight Ich bin ein Luftikus 😢 0 von 9 richtig
    6 0 Melden
    • freeman 24.07.2016 11:30
      Highlight Hab immerhin 1 Punkt geschafft... 🙈
      5 0 Melden
  • SofaSurfer 20.07.2016 23:03
    Highlight diesen artikel resp. quiz hatten wir doch schon mal.... schade eigentlich dass das sommerloch mit altem content gefüllt wird.
    11 0 Melden
  • Pokus 22.04.2016 15:03
    Highlight Bei der Maus musste ich aufhören.
    Die hat einer bei Xerox erfunden, und weil die sie nicht wollten, haben sie es bereitwillig Steve Jobs gezeigt und überlassen.
    IBM kommt in dieser Geschichte nicht vor.
    14 5 Melden
    • Server Sven 23.04.2016 09:53
      Highlight Weder noch. Der Trackball wurde von den Briten 1941 erfunden. Die Idee diesen umzudrehen hatte dann Telefunken mit der Rollkugel. Etwas später kam dann Douglas Engelbart in Stanford, unabhängig von Telefunken, auf die gleiche Idee. Der Xerox Alto wurde als erster Rechner mit grafischer Oberfläche bereits 1972 entwickelt. Jobs sah den Alto erst 1979 und lizenzierte das Konzept für die Lisa (1983).
      Vor der Lisa gab es einen Alto Klon, der von N. Wirth an der ETH entwickelt wurde und dessen Nachfolger Logitech "inspirierte". Es gab sogar Alto Klone in der UdSSR. Telefunken gehört also die Ehre.

      18 2 Melden
  • Mia75 22.04.2016 07:24
    Highlight Ich bin ein luftikus 😂 2 fragen richtig 😜
    49 0 Melden
    • Gilbert Schiess 23.04.2016 18:04
      Highlight ich hab nur eine richtig beantwortet :o)
      24 0 Melden
    • Don Huber 24.04.2016 20:00
      Highlight Bin ebenfalls ein Luftikus 😋
      12 0 Melden
  • wipix 22.04.2016 05:32
    Highlight Das würde mich auch interessieren, wie watson auf die Idee kommt, dass WENGER ursprünglich deutsch war? In Wikipedia steht nichts darüber!
    22 6 Melden
    • rundumeli 22.04.2016 11:08
      Highlight wilder kerl , dieser herr wenger,
      schwiegervater von hermann hesse und grossvater von meret oppenheim ... geboren und gestorben in der schweiz !
      https://de.wikipedia.org/wiki/Th%C3%A9o_Wenger
      9 3 Melden
    • Gelöschter Benutzer 24.07.2016 11:27
      Highlight Dann wäre Nestle, Wander etc. auch Deutsche Unternehmen. Alles von deutschen Einwanderern Gegründet.
      3 0 Melden
  • zettie94 21.04.2016 17:52
    Highlight Wenger ist eine jurassische Firma, keine deutsche!
    61 3 Melden

Immer wieder krass: Diese Luftaufnahmen zeigen, wie ein Flüchtlingsproblem wirklich aussieht 

Im Mittelmeer soll sich erneut ein Flüchtlingsunglück mit vielen Toten ereignet haben. «Es sieht so aus, als seien Hunderte Menschen gestorben», sagte Italiens Präsident Sergio Mattarella. Offiziell ist das noch nicht bestätigt. Fakt ist aber: Jeden Monat versuchen tausende Flüchtlinge aus Nordafrika und der Türkei mit Booten nach Europa zu gelangen. 2014 starben nach Angaben der International Organization for Migration (IOM) knapp 3300 Flüchtlinge auf See, 2015 …

Artikel lesen