Wissen

Bist du ein Grillprofi? Bei weniger als 8 Punkten gibt's für dich ab jetzt nur noch Salat

18.07.17, 16:45 19.07.17, 09:04

Präsentiert von

Am See oder in den Bergen ein bisschen grillieren ist nicht sehr schwer. Feuer machen, Ast anspitzen und Cervelat draufstecken. Doch hier pfeift ein anderer Wind. Beweise uns – und vor allem dir selbst – wie viel Grillmeister wirklich in deinen Genen steckt.

1.Die einen machen eine Grillparty, die anderen veranstalten ein Barbecue. Doch wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen Grillen und Barbecue?
foodnetwork.com
Fangfrage! Es gibt gar keinen Unterschied.
Es hat was mit der Temperatur zu tun.
Es werden unterschiedliche Fleischarten verwendet.
Es werden verschiedene Saucen zum Fleisch gereicht.
2.Alles klar! Soll ich nun aber Holzkohle oder Briketts verwenden?
shutterstock/watson
Briketts
Holzkohle
Kommt auf die Umstände an.
Vollkommen egal.
3.Wir brauchen also eine schön heisse Glut. Wie erhalten wir diese am schnellsten?
Shutterstock
Anzündflüssigkeit. Möglichst viel davon.
Anzündwürfel. Das ist schonender.
Feine Holzspäne und einen Blasebalg.
Einen Anzündkamin.
4.Welche der folgenden Aussagen ist korrekt?
Shutterstock/watson
Würste sind das einzige Grillgut, welches sich nicht für das indirekte Grillen eignet.
Der Kugelgrill wurde für das indirekte Grillen entwickelt.
Löscht man das Grillgut mit Bier ab, schmeckt es noch besser.
Grillfleisch muss man möglichst heiss anbraten, damit sich die Poren schliessen.
5.Eine Marinade muss Stunden einwirken. Stimmt das wirklich?
communitytable.parade.com
Ja
Nein
6.Pute oder Huhn werden zu trocken, wenn man sie auf den Grill schmeisst. Stimmt das?
chicken.ca
Ja
Nein
7.Wann kann man bei einem Kohlegrill anfangen zu grillen?
Pixabay
Wenn die Kohle von einer weissen Ascheschicht überzogen ist.
Nach exakt 30 Minuten.
Wenn die Kohle anfängt gleichmässig orange zu glühen.
Wenn die Kohle anfängt gleichmässig zu knacken.
8.Grillgut vom Gasgrill schmeckt deutlich anders als vom Holzkohlegrill. Stimmt das wirklich?
Pixabay
Natürlich!
Nein.
9.Mythos oder Wahrheit? Fleisch darf vor dem Grillen auf keinen Fall gesalzen werden, weil es sonst zu trocken wird.
Shutterstock
Wahrheit
Mythos
10.Und nun noch eine Frage für alle Steak-Fans: Steaks müssen möglichst oft gewendet werden. Wahrheit oder Mythos?
shutterstock
Wahrheit
Mythos

Spätestens nach diesem Quiz ...

... kennst du dich in Sachen Grillieren bestens aus. Stellt sich nur noch die Frage, was du und deine Freunde beim nächsten Barbecue trinken wollt. Bei uns findest du garantiert den passenden Wein >>

Und nun noch ein paar nützliche Infos zu Garstufen bei Fleisch:

Lust auf noch ein Quiz? Hier gibt's mehr:

Bist du Han Solo, Luke Skywalker – oder etwa doch Jar Jar Binks?

Wawrinka beisst sich im Quiz über sich selbst die Zähne aus – weisst du mehr als er?

Wie grün ist Apple? Mach das Umwelt-Quiz und kratz am iPhone-Lack

Flaggen-Quiz, Teil 2 – aber diesmal für Profis!

Von Dittistùùbe bis Fazeneetli: Kennst du diese 16 Basler Kult-Begriffe?

Wer bei diesem Pasta-Quiz weniger als 8 Punkte hat, muss Büchsen-Ravioli essen

Wenn du dieses Frankreich-Quiz vergeigst, wird Le Pen gewählt 

Wenn du diese Tierstimmen erkennst, bist du reif für den Dschungel

Reality-Check: Vor welchen Film-Psychopathen müssen wir uns tatsächlich fürchten? 

Wir präsentieren: Das schwierigste (und bescheuertste) Musik-Quiz der Welt!

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
38
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
38Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Xriss 22.07.2017 07:33
    Highlight Es heisst GRILLIEREN!!! Grillen sind Tiere!

    Zum Glück bin ich nicht der einzige der sich aufregt.
    #untergangderdeutschensprache
    19 4 Melden
    • Pascal Scherrer 24.07.2017 10:24
      Highlight Der Artikel ist in Deutsch (oder wie wir in der Schweiz sagen, Hochdeutsch) verfasst und da ist grillen nunmal korrekt.

      #überwasserhaltenderdeutschensprache

      Ich hätte zwar auch grillieren schreiben können, aber ich wollte jetzt halt in diesem Artikel keine Helvetismen gebrauchen, auch wenn wir das sonst bei watson durchaus machen.

      Hätte ich aber gewusst, dass ich damit den Alltag so vieler Leute vermiese, hätte ich grillieren geschrieben.
      3 1 Melden
  • zettie94 21.07.2017 17:08
    Highlight Das ist kein Grillier- sondern ein reines Fleischquiz...
    Dabei kann man noch so viele andere Lebensmittel grillieren!
    9 17 Melden
  • thymar 19.07.2017 10:46
    Highlight Antwort zu Frage 1: Der Unterschied besteht darin, dass Grillen auf ein Barbecue gehören aber ein Barbecue auf Grillen einfach keinen Sinn ergibt.

    Grillen können grilliert werden, Grillieren können aber nicht gegrillt werden, weil Grillieren nicht existieren.

    Coop hat mitlerweile dazugelernt, dass es hier grillieren heisst, vetamminomau!

    #grillierenstattgrillen
    61 7 Melden
  • rearwaste 19.07.2017 08:56
    Highlight 9 Punkte. -1 wegen den Würsten. Aber kurz zur Erklärung: Würste eignen sich sehr wohl für das indirekte Grillieren. Klar sind wir es uns gewohnt, die Würste ins Feuer zu halten oder direkt über der Kohle zu grillieren, doch in guten BBQ-Joints in den USA sind Würste aus dem Smoker genau so normal wie alles andere. Hat nichts mit direkter oder indirekter Grillierart zu tun, sondern mit der Temperatur des Grillguts. Durch indirektes Grillieren kann die Wurst genau so knackig werden und saftiger bleibt sie dann so oder so. En guete
    33 2 Melden
    • m.e. 19.07.2017 11:15
      Highlight hatte auch 9pte. und genau diesen fehler! auf win frohes grillieren bzw. bbq'en.
      4 8 Melden
  • Balonmano 19.07.2017 08:40
    Highlight Come on: Grillen und Pute statt Grillieren und Truthahn. Das könnt ihr besser.
    61 2 Melden
  • pamayer 18.07.2017 22:27
    Highlight Kaum Punkte.
    Interessiere mich eh nur für Salat.
    12 33 Melden
    • Holy Crèpe 21.07.2017 01:52
      Highlight Verstehe nicht, weshalb du so oft geblitzt wurdest. Aber immerhin kriegst du keine Rechnung dafür ;)
      2 3 Melden
    • pamayer 21.07.2017 15:48
      Highlight Doch: Salatbusse...
      6 2 Melden
  • Gelöschter Benutzer 18.07.2017 20:21
    Highlight GRILLEN???? Der Autor kriegt definitiv nur Salat. Vom letzten "GRILLEN".
    79 4 Melden
    • Jaing 18.07.2017 23:53
      Highlight Und das obwohl Sponsor Coop deswegen mal eine Werbung ändern musste!
      41 0 Melden
    • Marcellino Polentarutti 19.07.2017 00:03
      Highlight Die sehr deutschländische Sprache im Artikel stört mich auch. Grillen, lecker, kriegen.... *schüttel*
      47 11 Melden
  • Der müde Joe 18.07.2017 20:12
    Highlight Haha 2 Punkte!!!😂 ok ich habe etwas dazugelernt, aber ich verlasse mich beim grillieren oft auf mein Bauchgefühl und das hat sich selten geirrt.😁
    41 0 Melden
    • Rendel 18.07.2017 23:15
      Highlight Mach es so wie es dir schmeckt. Und lass dich einfach inspirieren, aber nichts diktieren 😊 .
      24 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 18.07.2017 19:13
    Highlight Tja, über eure Antworten lässt sich streiten.

    Briketts sind keine alternative. Holz oder hochwertige Holzkohle, und nichts anderes!

    Selbstgemachte frische Würste low&slow auf meinem offsetsmoker sind ein Traum.

    Und zwischen holz (nicht unreine briketts) und gas kein unterschied? Ich zweifle schwer an euren Grillkünsten...

    52 26 Melden
    • Rendel 18.07.2017 22:03
      Highlight Da müssen sie an Johann Lafer zweifeln.
      35 4 Melden
    • Pipopipo 19.07.2017 08:55
      Highlight holz schmeckt man tatsächlich, das stimmt. Holzkohle ist aber einfach "für nüt" (geschmacklich).

      Hatte das Vergnügen mal in Argentinien, da wurde ein Feuer gemacht mit Holzscheiten, sobald sie glühten, wurden sie unter den Rost geschoben und da drauf lag ein riesen Block Rindfleisch - meega fein :-)
      19 0 Melden
    • Holy Crèpe 21.07.2017 01:53
      Highlight Johan laferet
      3 1 Melden
    • Gelöschter Benutzer 21.07.2017 09:27
      Highlight @rendel
      ja, an johann lafer darf man in dieser Sache auch zweifeln, immerhin gibt es Johann Lafer-Gasgrills zu kaufen und er muss doch auch von was leben...

      @pipopipo
      ja, ich grilliere und smoke auch ausschliesslich mit holz (hauptsächlich Buchenholz), aber Holzkohle von guter Qualität (Bsp. Romooser) ist dann immerhin zweite Wahl.

      und wer wirklich keinen Unterschied schmeckt, der soll sein Fleisch in der Pfanne kochen und sich Gedanken um eine Geschmacksknospen-Reha machen :-)
      6 2 Melden
  • Phrosch 18.07.2017 19:00
    Highlight Der Oxford Dictionary sagt zu Barbecue: "a meal or gathering at which meat, fish, or other food is cooked out of doors on a rack over an open fire or on a special appliance". Wo liegt da der Unterschied zum Grillieren?
    74 5 Melden
    • KAMPFPANZER 19.07.2017 06:47
      Highlight Was sagt denn der Oxford Dictionary zum Grillieren?
      Es gibt wohl Wörter, die eine umgangssprachliche Bedeutung sowie im Fachjargon eine sehr spezifische Definition haben.
      7 12 Melden
  • Rendel 18.07.2017 18:42
    Highlight Eine Marinade muss nicht Stunden einwirken, lieber halt nur eine Stunde, statt gar keine Marinade.
    24 22 Melden
    • Gelöschter Benutzer 18.07.2017 19:18
      Highlight Das ist sehr Relativ. Bei guter Fleischqualität braucht ein Steak keine Marinade, da reicht Salz und Pfeffer. Beim BBQ schadet ein Rub aber sicher nicht
      35 3 Melden
    • Rendel 18.07.2017 19:46
      Highlight Es ging um die Frage im Quiz. Vielleicht haben sie den nicht gemacht.
      18 1 Melden
    • CDLugo 20.07.2017 11:18
      Highlight @mimimimi ein Rub braucht ja keine lange Einwirkungszeit nehme ich jetzt mal an.
      0 1 Melden
  • Theiss 18.07.2017 17:56
    Highlight Hail dir, Grill-Meister!.... Ich war selten so erleichtert, euer Quiz bestanden zu haben😅
    15 13 Melden
  • Madison Pierce 18.07.2017 17:43
    Highlight Angefügt eine schöne Grille. Kann man vielleicht Grillen. Fleisch tun wir in der Schweiz aber Grillieren.

    SCNR
    104 7 Melden
    • Rendel 18.07.2017 18:46
      Highlight Es wird doch langweilig auf dem Helvetismus zu bestehen. Du verstehst doch beides.
      20 80 Melden
    • Thanatos 18.07.2017 22:35
      Highlight @ Madison: ❤️❤️❤️


      @ Rendel Ich bin stolz darauf. Es gibt leider immer weniger Leute, die Helvetismen verwenden. Das finde ich schade :(.
      49 6 Melden
    • Rendel 18.07.2017 23:12
      Highlight Ach was, die meisten sagen grillieren in der Schweiz. Wenn man halt viel liest (nicht schweizer Literatur) oder viel mit Deutschen Kontakt hat, ist einem der Begriff grillen halt auch geläufig. Wenn man grillen sagt deuten das viele schon als Landesverrat 😁 .
      13 14 Melden
    • thymar 19.07.2017 10:59
      Highlight * auf den Helvetismus

      Ausserdem, dass ich auf Helvetismen bestehe, schätze ich auch korrektes Deutsch, egal ob schweizerisch oder nicht. Natürlich verstehen wir beides, aber wenn wir nicht auf die Helvetismen bestehen, verschwinden sie nadisnah (gd ke ahnig, wie me ds uf dütsch seit; het öpper gd es Idiotikon zur Hand?) und um die Sprachendiversität ist es mir schade. Gegen gewitzt (!) verwendete englische Ausdrücke in deutschen Sätzen hab ich z. B. meist auch nichts.

      #fürmehrsprachendiversität
      17 3 Melden
    • Rendel 19.07.2017 14:10
      Highlight Ich schätze korrektes Deutsch auch, danke für die Korrektur. Nadisnah heisst, nach und nach und ist kein Helvetismus.

      Wie gesagt ich habe keine Sorge, dass das Wort grillieren so schnell ausstirbt.
      Übrigens mag ich Helvetismen, das hätten sie wohl nicht von mir gedacht. 😁 Was ich nicht mag ist Kleinlichkeit.
      7 7 Melden
  • LeChef 18.07.2017 17:18
    Highlight Häufiges Wenden schadet dem Fleisch auch nicht, im Gegenteil: Man merkt frühzeitig wenn es zu heiss ist und beginnt schwarz zu werden. Erfahrungswerte sind gut und schön, aber je nach Fleischart, Marinade und Position auf dem Grill passiert das unterschiedlich schnell. Ein Grill ist auch nicht immer gleich heiss. Deshalb: zwei bis vier mal wenden ist absolut ok und sinnvoll.
    17 41 Melden
    • Gohts? 18.07.2017 17:40
      Highlight Dann übe noch ein wenig, LeChef.
      27 7 Melden
    • Roman h 18.07.2017 19:37
      Highlight Klar gibt es Bereiche im grill wo es heisser ist aber das heisst nicht das man das Fleisch öfters wenden darf.
      Seinen grill kennen und das Fleisch an den richtigen Ort legen, dann 1 mal wenden.
      Da gibt's nun mal nichts zu bestreiten.
      20 6 Melden
    • m.e. 19.07.2017 11:20
      Highlight @lechef: ich denke auch, dass es qualitativ keinen unterschied ausmacht, wenn man mehrmals wendet, aber optisch kommt nichts an die 90-90-90-90 regel ran. nur so hast du ein wunderschönes muster auf deinem fleisch. funktioniert aber meiner erfahrung nach nur auf gusseisernen rosten.
      4 1 Melden
    • Chefs United 19.07.2017 12:14
      Highlight Wenden führt zu Saftverlust ( Myoglobin/ bzw. später Met Myoglobin) egal wo das Fleisch liegt, wie heiss der Grill oder welches Wetter gerade ist. Ein guter Grilleur wendet einmal !
      6 1 Melden

17 Grotti, die man einmal im Leben besucht haben muss

Bei einem Ausflug ins Tessin darf der Besuch eines Grotto nicht fehlen. Ursprünglich handelte es sich dabei um natürliche Felshöhlen, in denen die Landbevölkerung Wein, Wurst und Käse aufbewahrte. Die heutigen Grotti sind nur noch selten Felskeller – stattdessen handelt es sich um einfache traditionelle Steinhäuser mit Tischen und Bänken aus Granit, in denen man lecker essen kann. Wir haben eine Liste mit 17 Grotti, die bei Besuchern und der watson-Redaktion hoch im Kurs stehen.

(viw)

Artikel lesen