Wissen

Ein fantastisches Tierwesen und wo es tatsächlich zu finden ist

12.12.16, 20:25 13.12.16, 06:47

Im südindischen Bundestaat Karnataka haben indische Naturforscher eine neue Spinnenspezies entdeckt. Finden Forscher eine neue, noch unbekannte Tierart, dürfen sie diese «taufen». 

Die Naturforscher Javed Ahmed, Rajashree Khalap und Sumukha Javagal liessen dabei ihrer Kreativität freien Lauf. Weil die Spinne die Wissenschaftler an den «sprechenden Hut» aus den Harry Potter-Büchern erinnerte, tauften sie die Spinnenart mit lateinischem Namen Eriovixia gryffindori – und twitterten ihre Entdeckung direkt an J.K. Rowling weiter, die mit «Ich fühle mich geehrt! Gratulation für die Entdeckung eines weiteren fantastischen Tierwesens!» antwortete. (hot)

Weiteres aus der fantastischen Welt der Tiere ...

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nur Schabernack im Kopf: Neuseelands Problemvögel erhalten eine Sporttherapie

Mit ihrem smaragdgrünen Gefieder wirken Keas wie normale Papageien. Doch der Eindruck täuscht: In ihrer Heimat Neuseeland sind die Vögel für Schabernack berüchtigt – bei Touristen und auf Baustellen. Nun haben Naturschützer und Behörden ein kurioses Gegenmittel entworfen.

Keas lieben Herausforderungen. Die schlauen Bergpapageien treiben aber auch gerne Schabernack auf der Südinsel Neuseelands, ihrer Heimat. Mit ihren kräftigen Schnäbeln schnappen sie sich immer wieder nicht niet- und …

Artikel lesen