Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

VCS-Umweltliste

Mit diesen Autos können Sie bei Ihren Öko-Freunden angeben – zumindest ein bisschen

Wie bereits im vergangenen Jahr dominieren gasgetriebene Autos die Umweltliste des Verkehrs-Clubs der Schweiz (VCS). Sieben der zwölf umweltfreundlichsten Autos fahren mit Erdgas.

27.02.14, 12:03 27.02.14, 12:21


Die drei Sieger

Auf dem ersten Platz liegen punktgleich die drei baugleichen Ergdas-Autos VW eco up, Skoda Citigo und Seat Mii. Damit schwingen exakt dieselben Modelle obenaus wie beim letztjährigen Vergleich. 

 Skoda Citigo 1.0 Green tec CNG Erdgas CH 

VW eco up! 1.0 BlueMotion Technology

 Seat Mii 1.0 MPI Ecofuel CNG 

Sieger bei den Kleinwagen

 Lexus CT 200h Hybrid

Untere Mittelklasse

 Audi A3 Sportback 1.4 TFSI g-tron S-tronic Erdgas CH Bild: AUDI AG

Mittelklasse

Toyota Prius 1.8 VVT-i Hybrid

Obere Mittelklasse

Mercedes E 200 NGD Erdgas CH

Vans 5 Plätze

Citroen C4 Picasso 1.6 e-HDi ETG

Vans 6+ Plätze

Toyota Prius+ Wagon 1.8 VVT-i Hybrid

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Österreicher machen aus Plastikabfall wieder Öl – es gibt im Moment nur ein Problem

Ein österreichischer Energiekonzern hat ein Verfahren entwickelt, mit dem aus Plastikabfällen Rohöl gewonnen werden kann. Pro Stunde können mit diesem Prozess in der eigenen Raffiniere bei Wien aus rund 100 Kilogramm Verpackungsmüll 100 Liter Rohöl gewonnen werden.

Dabei werden gebrauchte Plastikverpackungen und -folien aus dickwandigem Material – etwa Polyethylen oder Polypropylen – durch Hitze- und Druckeinwirkung zu synthetischem Rohöl umgewandelt.

Das Unternehmen OMV nutzt dazu seine eigene …

Artikel lesen