Wissen

Wie viel Pipi ist in Schwimmbecken? Eine Studie gibt leider Antworten ...

02.03.17, 06:41 02.03.17, 12:13

Wissenschaftler sind der Frage nachgegangen, wie viel Urin im Wasser von Schwimmbädern ist – und haben Antworten gefunden, die den Badespass trüben.

Bevor wir uns das schreckliche Resultat erfahren, geniessen wir noch schnell die 33 spektakulärsten Pools der Welt. Nachher würdest du auch dort nicht mehr schwimmen gehen.

So hätten sich in einem der getesteten klassischen Schwimmbecken 75 Liter Pipi befunden, wie aus einer am Mittwoch in einer Fachzeitschrift veröffentlichten Studie der kanadischen Universität Alberta hervorgeht. In einem kleineren Pool seien es 30 Liter gewesen.

Insgesamt hatten die Forscher 31 Schwimmbecken und Whirlpools in zwei kanadischen Städten unter die Lupe genommen. Die Gesundheitsbehörden von Alberta erklärten, sie würden sich die Ergebnisse der Studie «genau anschauen».

Umfrage

Hast du schon mal Pipi gemacht im Swimming Pool?

  • Abstimmen

2,712 Votes zu: Hast du schon mal Pipi gemacht im Swimming Pool?

  • 33%Ja
  • 31%Nein
  • 36%Ja, aber ich gebe es nicht zu

Reiner Urin ist zwar steril. In einem Schwimmbecken kann er sich der Studie zufolge aber mit verschiedenen Chemikalien, die dem Wasser zugesetzt sind, verbinden und dadurch die Gesundheit von Schwimmern gefährden. (cma/sda/reu)

Das könnte dich auch interessieren:

Der Kicker, der nie kickte – die bizarre Geschichte von Fake-Fussballer Carlos Kaiser 

Neue Umfrage zeigt: Die Gegner der No-Billag-Initiative liegen vorne – und zwar deutlich

Längste Unterwasserhöhle der Welt entdeckt

US-Kongress findet Kompromiss gegen «Shutdown» – die grössere Hürde kommt aber noch

Das sind die Rekordtorschützen in Europas Top-Ligen

Mord an Ex-YB-Spieler Andrés Escobar: Mutmasslicher Auftraggeber wurde verhaftet

Kein Plastikmüll mehr bis 2030: Mit diesen 3 Massnahmen will es die EU schaffen

Apple knickt ein – neues Feature gibt iPhone-Usern (endlich) die Wahl

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
62
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
62Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Son of Wat 02.03.2017 23:24
    Highlight Warum riecht in den USA das Trinkwasser nach Chlor???
    1 1 Melden
  • DocM 02.03.2017 13:47
    Highlight wir sprechen hier von 0.09 Milliliter in einem Liter Wasser...... extrem wichtige Studie
    21 4 Melden
  • SVARTGARD 02.03.2017 11:00
    Highlight Die Menschheit wird immer fauler,pissen ins Becken was das Zeug hält.Wenn ich so etwas sehe gibts gleich eine Backpfeiffe.
    33 12 Melden
    • River 03.03.2017 01:40
      Highlight Wie siehst du das??
      3 3 Melden
    • Mia_san_mia 03.03.2017 15:13
      Highlight Haha das will ich sehen 😄
      1 1 Melden
    • SVARTGARD 03.03.2017 17:52
      Highlight Du bist der Erste 😂😂😂
      1 1 Melden
  • StealthPanda 02.03.2017 10:24
    Highlight Korrigiert mich falsch ich mich täusche, aber ich habe mal gehört dass das Chlor im Wasser eigentlich geruchsneutral ist. Doch, je mehr Pipi im Wasser ist desto stärker fängt es an im Hallenbad nach...Hallenbad zu riechen.
    31 1 Melden
    • Tilman Fliegel 02.03.2017 10:57
      Highlight Habe ich auch so gehört und hatte mal eine kurze Zeit in meinem Leben einen “eigenen“ Pool, der chloriert wirklich fast geruchsneutral war.
      17 0 Melden
    • HunterCH 02.03.2017 12:54
      Highlight Das ist korrekt. Mischen sich Chlor und Stickstoff, (etwa Harnstoff, Kreatin und Aminosäuren aus Urin), entstehen Chlorverbindungen, sog. Chloramine. Das riecht dann so typisch nach "Schwimmbad" :-)
      17 0 Melden
    • TanookiStormtrooper 02.03.2017 13:20
      Highlight Haben damals in der Schule ein "Experiment" gemacht. Der Lehrer hat uns zwei Becher unter die Nase gehalten und gefragt in welchem Chlor sei. Einer war geruchlos, der andere roch nach Hallenbad. Auflösung: In beiden war Chlor, aber in dem das roch war auch Urin....
      Und alle so: WÄÄÄÄÄÄÄH!!!!
      35 0 Melden
    • pamayer 03.03.2017 00:52
      Highlight Sturmtrupper
      Klüger Lehrer indeed. Toll.
      1 2 Melden
  • humpfli 02.03.2017 09:36
    Highlight Ich machs ganz einfach: Wenn ich schon in Pipi bade, dann wenigstens (hauptsächlich) in meinem eigenen ;)
    35 7 Melden
  • atomschlaf 02.03.2017 09:24
    Highlight "Pipi machen" ist übrigens Kindersprache.
    Habe ich seit früher Primarschule kaum gehört und schon gar nicht verwendet.
    17 33 Melden
    • zeromg 02.03.2017 10:51
      Highlight Macht der Herr atomschlaf ein "Bisi" in den Pool? ;-) Oder ist das auch Kindersprache?
      28 3 Melden
    • atomschlaf 02.03.2017 11:00
      Highlight Der Herr "bislet", pinkelt, pisst oder wenn es ganz gepflegt sein soll, uriniert er auch mal.

      Selbstverständlich nicht in den Pool... ts, ts, ts
      27 4 Melden
    • Trouble 02.03.2017 12:08
      Highlight Der Herr löst sicher auch Wasser.
      26 0 Melden
    • Pisti 02.03.2017 12:23
      Highlight Uf Schwiizerdütsch heisst das immer no, ich gange go seiche oder schiffe 😉
      24 2 Melden
    • atomschlaf 02.03.2017 12:46
      Highlight @Pisti: Ja, passt auch! ;-)
      4 1 Melden
    • Statler 02.03.2017 13:43
      Highlight Wänns obe schifft und unde saicht... s'isch guat, z'Valserwasser...
      16 0 Melden
    • pamayer 03.03.2017 00:54
      Highlight Statler
      Deshalb schmeckt das valser vasser besonders.
      2 0 Melden
  • atomschlaf 02.03.2017 09:22
    Highlight Es wäre noch interessant zu wissen, was unter dem im Artikel erwähnten "klassischen Schwimmbecken" und dem "kleineren Pool" zu verstehen ist.
    Nur schon ein kleines 25m-Becken mit 10 Meter Breite und 1.80 Tiefe (was für ein öffentliches Becken schon sehr klein ist) enthält ca. 450'000 Liter Wasser.

    Da relativieren sich die 30 bzw. 75 Liter dann doch etwas.
    53 2 Melden
  • Donald J Trump 02.03.2017 09:14
    Highlight Golden showers. Amazing!
    166 6 Melden
    • Trouble 02.03.2017 12:10
      Highlight Wenn du etra für diesen Kommentar ein Profil erstellt hast, ziehe ich meinen Hut vor dir.
      33 0 Melden
    • Ylene 02.03.2017 13:50
      Highlight Dieser Trump hier treibt zum Glück schon seit Tagen sein Unwesen in den Kommentaren und zaubert mir jeweils ein Grinsen ins Gesicht. Ohne ihn - so sad!
      41 1 Melden
    • pamayer 03.03.2017 00:55
      Highlight DJT
      IT'S TRUE. WE LAUGH ABOUT YOU. BELIVE ME. I LAUGH. HUGE. IT'S TRUE.
      6 2 Melden
  • Booker 02.03.2017 08:54
    Highlight Auch zu beobachten in Schweizer Freibädern z.Bsp. In Basel. Jungs die mit Strassenshorts und Unterhose ins Wasser gehen. Da ist dann nicht bloss Pipi drin. Bei ihnen zuhause im Elsass iat es verboten mit Shorts ins Schwimmbad zu gehen.
    25 8 Melden
  • Triumvir 02.03.2017 08:44
    Highlight Der Mensch ist und bleibt ein hässliches und primitives Lebewesen. Er ist Zillionen Kilometer von der angeblichen Krone der Schöpfung entfernt. Damit müssen wir uns abfinden. Aber egal, was uns nicht umbringt, macht uns bekanntlich stärker...
    35 33 Melden
  • corona 02.03.2017 08:44
    Highlight Ich habe rund 5 Jahre ein Hallenbad in einer Klinik mit betreut und kann sagen, dass die Aussagen nicht ganz stimmen. Gemessen wird der Harnstoff, zu diesem gehört unter anderem auch Schweiss und nicht blos Urin. Ausserdem wird durch das Chlor praktisch alles abgetötet.
    67 4 Melden
    • The Writer Formerly Known as Peter 02.03.2017 12:28
      Highlight Eben das "praktisch" ist glaub das Problem. Ich denke auch nicht, dass man deswegen krank wird. Aber zu entzündeten Augen und eventuell Hautreaktionen kann es schon kommen.
      9 1 Melden
    • phreko 02.03.2017 12:51
      Highlight Aha, ausgelöst durch was? Was gibt es abzutöten? Urin ist ja meist Keimfrei.
      1 5 Melden
    • corona 02.03.2017 12:56
      Highlight Das kommt vorallem dann vor wenn sich zu viel gebundener Chlor im Wasser befindet. Also dann wenn das Chlor viele Bakterien usw an sich gebunden hat. Ein klares Zeichen dafür ist ein starker Chlor Geruch. Beheben tut man dies indem man frisches Wasser hinzugefügt.
      6 0 Melden
  • reamiado 02.03.2017 08:39
    Highlight Nur weil die das in Kanada machen, heisst das noch nicht, dass es bei uns genauso schlimm ist. Und einen Vorteil hat die Sache ja: Das Wasser ist wärmer :'D
    22 14 Melden
  • Gelöschter Benutzer 02.03.2017 08:37
    Highlight Das ist ja nichts neues! Wenn man sich davon beeindrucken lässt, sollte man sich in ein steriles Labor einschliessen, denn ÖV, Restsurants, Clubs etc. sind auch Bakterienschleudern. Händewaschen nach dem Toilettengang ist auch nicht jedermanns Sache. Aber umgebracht hat mich noch nichts davon. Seit Ich ein Kind bin gehe ich oft ins Schwimmbad, heute mit meinen Kindern sowieso. Manchmal sollte man nicht zu weit überlegen sondern das Leben geniessen bevor es vorbei ist und sich selbst an Hygieneregeln halten und die auch weitergeben. Grüsels wird es immer geben.
    53 2 Melden
  • Wehrli 02.03.2017 08:34
    Highlight Watson-team: SEHR UNGENAU, Note ungenügend.
    Der Mensch gibt pro Tag 50ml Harnflüssigkeit (equivalent zu Pipi) über die Haut ab.
    Also, schitzen im Wasser, ungeduscht im Wasser alleine können zu "Pipi-Werten" führen ohen dass jemand reingleak hat.
    Lest ihr die Studie eigentlilch oder macht ihr nur copy&paste des Metatextes?
    66 2 Melden
  • philosophund 02.03.2017 08:28
    Highlight Solange aus den Duschen Eiswasser kommt wäscht sich niemand freiwilig.
    45 5 Melden
  • Thinktank 02.03.2017 08:11
    Highlight Gibt's auch Studien, wieviel Sperma im Schwimmbadbecken ist?
    36 2 Melden
    • Wehrli 02.03.2017 08:35
      Highlight Laut Dr. Sommer von BRAVO kann man aber nicht schwanger werden ... ;-)
      71 2 Melden
    • Wehrli 02.03.2017 08:45
      Highlight Das Sperma denaturiert und bildet zusammen mit Kopf und Schamhaaren richtige kleine Mikrobiotopkugeln am Beckengrund. Da haben sicher schon eigene Spezies entwickelt ... die da rumwusseln ...
      22 1 Melden
    • El_Sam 03.03.2017 15:22
      Highlight Jup, die gibt es. Bei den regelmässig erhobenen Studien zur Wasserqualität in Schwimm- und Thermalbädern wird so ziemlich alles aufgelistet was sich darin tummelt (habe mit 2 min Recherche aber den letzten Bericht nicht gefunden :-( )
      Deshalb ist vor Jahren das "Spermalbad" Aquarena in Verruf geraten (Soweit ich weiss waren sie bei den letzten Messungen aber in den Top-Rängen was Sauberkeit angeht.
      2 0 Melden
  • Floyd84 02.03.2017 07:59
    Highlight Ist mir ja so was von egal....... Ich bade eh nur in Seen und Flüssen und da kacken die Fische rein. ;-)
    78 1 Melden
  • Hier könnte Ihre Werbung stehen 02.03.2017 07:39
    Highlight Es ist schon erschreckend wie schlecht die WC-Anlagen in einem vollen Schwimmbad besucht sind.
    Eine Chemikaie die Urin rot färbt wäre da schon wünschenswert.

    Es wäre aber schon ein riesen Fortschritt wenn alle Duschen vor dem Schwimmen
    26 12 Melden
    • atomschlaf 02.03.2017 10:48
      Highlight 0.005% Pisse im Wasser sind mir glaub doch lieber als noch mehr Chemie.
      22 5 Melden
    • El_Sam 03.03.2017 15:24
      Highlight mit dieser Chemikalie wärst du bei ungenügendem Duschen oder nach längerem Schwimmen in einer roten Wolke. Der mensch scheidet auch über den Schweiss Harnstoff aus. Und ja, man schwitzt auch im Wasser ;-)
      3 0 Melden
  • DonaldTrump_ 02.03.2017 07:19
    Highlight Daumen Hoch für die Umfrage und deren Antwortmöglichkeiten 😂 ihr habt mich erwirscht
    43 5 Melden
  • lkay 02.03.2017 06:58
    Highlight Urin ist nicht steril, das ist ein Gerücht das sich seit langem hält aber schlicht nicht wahr ist.
    19 35 Melden
    • Wehrli 02.03.2017 08:42
      Highlight Das Stimmt, auch wenn die Niere eine Ultrafiltration durchführt, trägt der Urin schon in der Blase Bakterien, diese sind jedoch völlig Harmlos für ein gesundes Immunsystem. Bei Tripper und änhnlichen Spasskrankheiten flockts dann halt a bissrl mehr ...
      26 2 Melden
    • meine senf 02.03.2017 11:28
      Highlight Von der Sterilität ist es etwa mit Wasser vergleichbar, dass über menschliche Haut geflossen ist.

      Der Glaube wegen "steril" kommt wohl daher: Wenn man irgendwo in der Wildniss eine Wunde auswaschen muss und man kein oder zuwenig reines Trinkwasser hat, ist Urin das sauberste, das verfügbar ist. Zumindest besser, als wenn man Wasser aus irgendeinem Schlammloch nimmt oder den Dreck in der Wunde lässt.
      12 0 Melden
    • HunterCH 02.03.2017 12:57
      Highlight Urin ist in einer gesunden Blase steril, bis er den Körper verlässt. Das ist so richtig.
      7 3 Melden
  • lilie 02.03.2017 06:53
    Highlight Was ist denn das für eine bireweiche Studie? 🤔

    Die Anzahl Liter Pipi ist ja wohl uninteressant, es kommt doch auf die Grösse des Beckens an. Die Konzentration wäre gefragt gewesen!

    Ausserdem ist nur der Mittelstrahlurin steril. Mit dem ersten Spritzer werden auch Bakterien aus dem Urinkanal gespült, mit dem letzten können Sedimente ausgeschieden werden. Beim Doktor muss man deshalb nur Urin aus der "Mitte" abgeben.

    Der Mittelstrahlurin allein wäre sogar sehr pflegend für die Haut: Harnstoff (lat. Urea) ist ein häufiger Zusatz zu Cremen und Salben, speziell für trockene und gereizte Haut.
    106 4 Melden
    • Aufblasbare Antonio Banderas Liebespuppe 02.03.2017 07:02
      Highlight Trotzdem grusig
      41 7 Melden
    • Hiroto Inugami 02.03.2017 07:06
      Highlight Da will sich wohl jemand rechtfertigen?!
      13 43 Melden
    • tinu32 02.03.2017 07:24
      Highlight Ich nehme einfach mal an, dass mit "klassischem Schwimmbecken" eine 50m Bahn gemeint ist. Also vielleicht ca 50m x 20m x 2m x1'000l/m^3 = 2'000'000l Wasser. Macht eine Konzentration von 0.0375 Promille. Nicht sehr beeindruckend :).
      50 5 Melden
    • Charlie Brown 02.03.2017 07:36
      Highlight @tunu: In der Homöopathie nennt man das hoch potentiert 😜
      46 1 Melden
    • Asmodeus 02.03.2017 08:30
      Highlight @Tinu32

      Wobei. Wer würde von uns noch ein Glas Wasser (0.5 Liter) trinken, wenn da jemand mit einer Pipette einen Tropfen Urin rein geträufelt hätte? :)
      22 0 Melden
    • tinu32 02.03.2017 09:03
      Highlight @Asmodeus: Ich gehe ja nicht in den Pool, um zu trinken (auch wenn das nicht immer gleich gut gelingt :)).
      29 1 Melden
    • Shabina 02.03.2017 09:04
      Highlight Asmodeus
      Zum Glück muss man das Schwimmbad nicht austrinken! ;-)
      16 1 Melden
    • SemperFi 02.03.2017 09:24
      Highlight @Asmodeus: Eben Homöpathie-Anhänger! 😉
      4 0 Melden
    • Asmodeus 02.03.2017 09:59
      Highlight Tinu32 hat es schön gesagt.

      Manchmal ist es unvermeidlich etwas Wasser zu schlucken :) (Wobei das im Hallenbad eher wegen den Unmengen an Chlor unschön ist)
      8 0 Melden
    • lilie 02.03.2017 10:56
      Highlight @Asmodeus: Wenn auf 1 l Wasser 0.0375 ml Urin kommen, ist in einem Glas Wasser (2.5 dl) weniger als 0.01 ml Urin drin.

      Ein Tropfen entspricht ca. 0.05 ml. Man könnte also keinen Urin in ein Glas Wasser träufeln, weil ein Tropfen immer noch zu viel wäre.

      Da ists wahrscheinlich ekliger, Erdnüsse in der Bar zu essen - wird zumindest behauptet ;):

      https://m.facebook.com/bild/posts/10152332101335730
      11 0 Melden
    • Asmodeus 02.03.2017 11:47
      Highlight Also 1 Tropfen auf ne 1,5 Liter Flasche? ;)
      5 0 Melden
    • lilie 02.03.2017 12:22
      Highlight @Asmodeus: Sieht so aus! 😁

      Übrigens finde ich den Chlorgeschmack auf fast noch ekliger.

      In der Schweiz hats auf 1 l Schwimmbadwasser zwischen 0.2 und 0.8 mg Chlor.

      Der Chlorgeruch im Hallenbad stammt übrigens nicht vom Chlor selber, sondern von den im Artikel erwähnten Verbindungen, die u.a. durch Harnstoff mit Chlor entstehen. 😝😝😝

      Gemäss Wiki wird übrigens pro Gast mit 25-30 ml Harn gerechnet 😁:

      https://de.m.wikipedia.org/wiki/Badewasseraufbereitung
      5 0 Melden
    • pedrinho 02.03.2017 18:19
      Highlight ......und ganz vergessen wieder mal die ueberreste der dinopipi und fuerze ;)
      0 0 Melden

Verschwörungstheorie? «Jeder mit einer anderen Analyse wird mit Spinnern, Pädophilen und Antisemiten in eine Ecke gestellt»

Ein neuer Dokumentarfilm (siehe Video unten) beleuchtet am Beispiel des umstrittenen Schweizer Historikers Daniele Ganser, welch erbitterte Auseinandersetzungen bei Wikipedia-Artikeln zu kontroversen Themen oder Personen im Hintergrund ablaufen. Gansers Spezialgebiet ist verdeckte Kriegsführung und er erforscht in diesem Zusammenhang auch Verschwörungstheorien zu den Terroranschlägen des 11. Septembers 2001. Seine Versuche, den Wikipedia-Artikel zu seiner eigenen Person abzuändern, …

Artikel lesen