Zürich
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

64-Jährige tot in Adliswil aufgefunden – hat ihr 61-jähriger Mitbewohner sie umgebracht?

03.11.17, 10:42 03.11.17, 12:34

Eine 64-jährige Schweizerin ist nach ersten Erkenntnissen der Polizei von ihrem Mitbewohner in der gemeinsamen Wohnung in Adliswil ZH getötet worden. Der 61-jährige Mann wurde in Untersuchungshaft genommen. Er bestreitet die Tat.

Die Verstorbene muss gemäss ersten Ermittlungen durch massive Gewalteinwirkung zu Tode gekommen sein, wie die Zürcher Oberstaatsanwaltschaft am Freitag mitteilte. Wie genau die Frau ums Leben kann, konnte der zuständige Staatsanwalt auf Anfrage nicht sagen. Der Wohnungsmieter werde dringend der Tat verdächtigt.

In diesem Haus kam es zur tödlichen Tat. screenshot: google street view

Der 61-jährige Schweizer hatte am Mittwoch die Polizei alarmiert, dass die seit einigen Monaten bei ihm lebende Frau tot in der Wohnung liege. Aufgrund von Ungereimtheiten nahm die Polizei den Mann in Gewahrsam.

Nach Befragungen des Beschuldigten stellte die Staatsanwaltschaft am Donnerstag gegen den nicht geständigen Mann beim Zwangsmassnahmengericht Antrag auf Untersuchungshaft. Die genauen Umstände der Tat wie auch das Motiv sind Gegenstand der laufenden Untersuchungen der Kantonspolizei und der Staatsanwaltschaft. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

10 Fragen, die dem SBB-Kundendienst im Internet tatsächlich gestellt wurden 🙈

Stoppt die Essensdiebe! 9 Etiketten, die du brauchst, wenn du im Büro arbeitest

Vergesst Russland und USA: In Syrien droht ein Krieg zwischen Iran und Israel

Dreht Obama durch? Dieses Video zeigt eine der grössten Gefahren für Demokratien

«Ohne Fiat Money wäre unser Wohlstand undenkbar»

Liebe Baslerinnen und Basler, das passiert jetzt mit eurer BaZ ...

John Oliver attackiert die Schweiz – das sagt der Steuerexperte dazu

«Sitz, du Sau!» – Als Hockeybanausin am Playoff-Finalspiel

Hätten die Echo-Verantwortlichen doch diesen Film gesehen ...

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Raser-Unfall mit drei Verletzten bei der Zürcher Hardbrücke – alle Beteiligten verhaftet

Ein schwerer Autounfall hat sich am Freitagmittag bei der Zürcher Hardbrücke ereignet. Es hat drei Verletzte gegeben haben, wie Polizeisprecher Marco Cortesi vor Ort zu watson sagte. Am Unfall sind zwei Fahrzeuge beteiligt, die mit viel zu hoher Geschwindigkeit unterwegs waren. Aufgrund der ersten Erkenntnisse zum Unfallhergang entschied der Staatsanwalt, dass sämtliche fünf Beteiligten vorübergehend festgenommen werden, heisst es in einer Medienmitteilung der Stadtpolizei Zürich.

Gemäss …

Artikel lesen