Zürich
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

29-jährige Mutter in Affoltern am Albis tot in Wohnung aufgefunden

27.10.17, 11:08 27.10.17, 12:58


Eine 29-jährige Frau ist am Donnerstagnachmittag tot in einer Wohnung in Affoltern am Albis ZH aufgefunden worden. Die genauen Umstände sind unklar. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen.

Die Stadtpolizei Zürich bekam gegen 14.30 Uhr den Hinweis, dass sich in einem Wohnquartier in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses eine tote Frau befinde. Eine Patrouille der Kantonspolizei Zürich überprüfte diese Meldung und fand in einer Wohnung eine 29-jährige leblose Schweizerin. Die Frau wohnte mit ihrem Ehemann und einem elfjährigen Sohn in der Wohnung.

Gemäss Mitteilung der Kantonspolizei Zürich vom Freitag werden die genauen Umstände, wie die Frau ums Leben kam, durch die Staatsanwaltschaft IV, die Kantonspolizei Zürich sowie das Forensische Institut Zürich untersucht.

Es werde in alle Richtungen ermittelt, sagte ein Sprecher der Kantonspolizei Zürich zur Nachrichtenagentur sda. Zudem würden diverse Befragungen durchgeführt. Es gebe sehr viele Fragezeichen und nichts Gesichertes. (aeg/sda)

Aktuelle Polizeibilder: Arbeitsunfall mit Hubstapler

Das könnte dich auch interessieren:

Diese Frauen haben etwas zu sagen – und der SVP wird dies nicht gefallen

Wieso, verdammt, find ich mich ein Leben lang hässlich?

«Dünne Menschen sind Arschlöcher»

Jetzt kommt das Gratis-Internet in den Zügen – es sei denn, du bist Swisscom-Kunde

In der Schweiz leben 2 Millionen Ausländer – aber aus diesen 3 Ländern ist kein einziger

Norilsk no fun? «Im Gegenteil», sagt Fotografin Elena Chernyshova

Wenn Instagram-Posts ehrlich wären – in 7 Grafiken

Wir haben Schweizer Eishockey-Stars verunstaltet – erkennst du sie trotzdem?

Ist Trump nun ein Faschist oder nicht?

Die 7 schlimmsten Momente, die du an einer Prüfung erleben kannst

Die Grünen sind die unverbrauchten Linken

Norilsk – no fun. Das ist Russlands härteste Stadt

«In einer idealen Welt wären Solarien verboten»

Diese Nachricht lässt jede Playstation 4 sofort abstürzen – so schützt du dich

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

5
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • EvilBetty 27.10.2017 13:55
    Highlight Was ist der Sinn dieses Artikels? Die einzige Info ist, dass eine tote Frau gefunden wurde.

    Sonst steht einfach mehrfach dass es keine Infos gibt. Könnte man nicht einfach warten bis man etwas zu berichten hat? Zum Beispiel, wieso «jemand» weiss, dass sich in einer Wohnung eine Leiche befindet? Latscht der oder die regelmässig einfach in Wohnungen rein?
    58 5 Melden
    • Scott 27.10.2017 14:09
      Highlight Man weiss eigentlich nichts, aber dass es eine Schweizerin war, das weiss man dann schon...

      🙈🙉🙊
      8 14 Melden
  • derEchteElch 27.10.2017 12:30
    Highlight „Die Stadtpolizei Zürich bekam gegen 14.30 Uhr den Hinweis..“ seid ihr euch da sicher @watson? Die Stapo ist dort nicht zuständig.. 🤔
    6 6 Melden
    • Adrian Eng 27.10.2017 13:57
      Highlight Das wissen wir. Aber die Kapo hat das so mitgeteilt...
      16 3 Melden
    • EvilBetty 27.10.2017 13:59
      Highlight Vielleicht erging die Meldung halt einfach an die Stadtpolizei. Wenn man eine Leiche findet kümmert man sich wohl nicht wahnsinnig um die Zuständigkeit...
      16 2 Melden

«Fabienne»: Flugverkehr in Zürich für kurze Zeit unterbrochen +++ Bahnhofquai gesperrt

 (mlu)

Artikel lesen