Zürich
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

«Mechaniker» klaut Unfallhelfer den Jaguar – dreister Autodiebstahl am HB Zürich

19.02.18, 11:46

Er wollte nur helfen – und stand am Ende ohne Auto da. So erging es in der Nacht auf Sonntag einem 20-jährigen Jaguarfahrer in Zürich. Er sah gegen 6.30 Uhr beim HB einen anderen Autofahrer, der anscheinend eine Panne hatte. Erst versuchten sie, dessen Auto durch Anschieben wieder zum Laufen zu bringen. Als das scheiterte, wollten sie das Pannenfahrzeug mit dem Jaguar überbrücken.

Plötzlich erschien eine dritte Person. Er sei Mechaniker und könne helfen, sagte er in gebrochenem Deutsch. Kurzerhand setzte er sich hinter das Steuer des Jaguars.

Und brauste in Richtung Bahnhofquai davon. 

Der verdutzte Jaguarfahrer alarmierte sofort die Polizei. Die Fahndung blieb vorerst erfolglos. Doch rund drei Stunden später geriet der Gesuchte der Kapo Graubünden in die Hände. Sie stoppten den 39-jährigen Marokkaner in Roveredo. Er stand unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Einen Führerausweis hatte er auch nicht. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. (mlu)

Von Bus umgerast – ab in den Pub

Video: watson/Nico Franzoni

Das könnte dich auch interessieren:

In diesen 7 Momenten stand die Welt vor dem Dritten Weltkrieg

Soziopath, Hochstapler, Egomane: Netflix-Doku zeigt den wahren Donald Trump

Wer beisst in den sauren Apfel? So stark brennt der Baum bei den 5 Abstiegskandidaten

Liebe Menschheit: Bitte erfinde endlich diese total praktischen Dinge!

6 perfide Stilmittel, mit denen das Sprach-Genie Kollegah sich gerade wehrt

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
6
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • andrew1 22.02.2018 09:33
    Highlight Sehr talentiert. Trotz alkohol, drogen und fehlendem führerausweis konnte er auto fahren. Fachkraft am werk. Wenn man 5 kmh zu schnell fährt ist man Gerade ein schwerverbrecher aber das ist voll easy und total toleriert. Wetten der bekommt weniger als wenn man kurz auf 140 beschleunigt ausserorts ganz ohne drogen, alkohol, mit Führerausweis und bei besten Strassenbedingungen und wenig verkehr.
    2 1 Melden
  • Tsunami90 19.02.2018 15:58
    Highlight Uiuiui... Das telefonat danach muss für ihn ja sehr unangenehm gewsen sein: "Du papi, din jaguar weisch...."
    21 17 Melden
  • abishot 19.02.2018 12:16
    Highlight Alte Masche.. Aber solche Geschichten sollen einem nicht davon abhalten, anderen zu helfen. Einfach gesunden Menschenverstand walten lassen und sicher nicht den Schlüssel stecken lassen. Und wenn man halt überfallen wird, alles geben. Für das ist man ja versichert..
    98 7 Melden
    • Baba 19.02.2018 12:29
      Highlight "Aber solche Geschichten sollen einem nicht davon abhalten, anderen zu helfen."

      👍👍👍
      57 4 Melden
    • E. Edward Grey 19.02.2018 13:36
      Highlight Beim Überbrücken (Starthilfe) muss der Motor des Spenderfahrzeuges laufen, folglich auch der Schlüssel stecken.
      28 0 Melden
    • axantas 19.02.2018 17:07
      Highlight Es SOLLTE einem nicht davon abhalten, zu helfen, aber das nächste Mal tut man es vermutlich nicht mehr.
      ... und um ehrlich zu sein - ich würde jede Anfrage für Pannenilfe unterwegs grundsätzlich ignorieren. Geht mir gegen den Strich, ist aber nicht meine Sache. Die können die Pannenhilfe anrufen.

      So weit sind wir leider schon.
      8 12 Melden

Raser-Unfall mit drei Verletzten bei der Zürcher Hardbrücke – alle Beteiligten verhaftet

Ein schwerer Autounfall hat sich am Freitagmittag bei der Zürcher Hardbrücke ereignet. Es hat drei Verletzte gegeben haben, wie Polizeisprecher Marco Cortesi vor Ort zu watson sagte. Am Unfall sind zwei Fahrzeuge beteiligt, die mit viel zu hoher Geschwindigkeit unterwegs waren. Aufgrund der ersten Erkenntnisse zum Unfallhergang entschied der Staatsanwalt, dass sämtliche fünf Beteiligten vorübergehend festgenommen werden, heisst es in einer Medienmitteilung der Stadtpolizei Zürich.

Gemäss …

Artikel lesen