Zürich
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Mechaniker» klaut Unfallhelfer den Jaguar – dreister Autodiebstahl am HB Zürich

19.02.18, 11:46


Er wollte nur helfen – und stand am Ende ohne Auto da. So erging es in der Nacht auf Sonntag einem 20-jährigen Jaguarfahrer in Zürich. Er sah gegen 6.30 Uhr beim HB einen anderen Autofahrer, der anscheinend eine Panne hatte. Erst versuchten sie, dessen Auto durch Anschieben wieder zum Laufen zu bringen. Als das scheiterte, wollten sie das Pannenfahrzeug mit dem Jaguar überbrücken.

Plötzlich erschien eine dritte Person. Er sei Mechaniker und könne helfen, sagte er in gebrochenem Deutsch. Kurzerhand setzte er sich hinter das Steuer des Jaguars.

Und brauste in Richtung Bahnhofquai davon. 

Der verdutzte Jaguarfahrer alarmierte sofort die Polizei. Die Fahndung blieb vorerst erfolglos. Doch rund drei Stunden später geriet der Gesuchte der Kapo Graubünden in die Hände. Sie stoppten den 39-jährigen Marokkaner in Roveredo. Er stand unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Einen Führerausweis hatte er auch nicht. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. (mlu)

Von Bus umgerast – ab in den Pub

Video: watson/Nico Franzoni

Das könnte dich auch interessieren:

Ist Trump nun ein Faschist oder nicht?

Die 7 schlimmsten Momente, die du an einer Prüfung erleben kannst

Die Grünen sind die unverbrauchten Linken

Norilsk – no fun. Das ist Russlands härteste Stadt

«In einer idealen Welt wären Solarien verboten»

Diese Nachricht lässt jede Playstation 4 sofort abstürzen – so schützt du dich

30 Millionen Facebook-Profile gehackt. User-Daten weg. So merkst du, ob du betroffen bist

Diese Inder löschen Pornos und Gräuel-Bilder aus dem Netz – und leiden dabei Höllenqualen

Warum Tabubrecher triumphieren und was die Schweiz damit zu tun hat

Swisscom erhöht Abopreise um 191%: So reagieren die Kunden auf den erzwungenen Abowechsel

Mit diesen 10 Tricks und Tipps holst du das Beste aus Spotify raus

Wir haben die Kantonsgrenzen neu gezogen – so sieht die Schweiz jetzt aus

Diese 7 Frauen hätten einen Nobelpreis verdient – nur eine könnte ihn noch bekommen

GoT-Star Natalie Dormer meint: «MeToo war absolut notwendig!»

Alpentourismus kämpft mit Gigantismus um Gäste: Kann das gut gehen?

Der Staat soll Stillpausen für berufstätige Mütter bezahlen

Wie AfD-Weidel mit falschen Schweizer Asylzahlen Hetze gegen Ausländer macht

Diese Tweets zeigen dir, was mit Menschen passiert, wenn sie zu lange keinen Sex haben 😂

Sorry, Bundesrat Berset, aber es ist Freitag und wir hatten nichts Besseres zu tun ...

«Einmal Betrüger, immer Betrüger» – 7 Leute erzählen von ihrem Beziehungsende

11 Schritte für mehr Nachhaltigkeit in deinem Alltag

präsentiert von

Du denkst, du kennst die Kommaregeln? Ha!

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

5
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • andrew1 22.02.2018 09:33
    Highlight Sehr talentiert. Trotz alkohol, drogen und fehlendem führerausweis konnte er auto fahren. Fachkraft am werk. Wenn man 5 kmh zu schnell fährt ist man Gerade ein schwerverbrecher aber das ist voll easy und total toleriert. Wetten der bekommt weniger als wenn man kurz auf 140 beschleunigt ausserorts ganz ohne drogen, alkohol, mit Führerausweis und bei besten Strassenbedingungen und wenig verkehr.
    2 1 Melden
  • Tsunami90 19.02.2018 15:58
    Highlight Uiuiui... Das telefonat danach muss für ihn ja sehr unangenehm gewsen sein: "Du papi, din jaguar weisch...."
    21 17 Melden
  • abishot 19.02.2018 12:16
    Highlight Alte Masche.. Aber solche Geschichten sollen einem nicht davon abhalten, anderen zu helfen. Einfach gesunden Menschenverstand walten lassen und sicher nicht den Schlüssel stecken lassen. Und wenn man halt überfallen wird, alles geben. Für das ist man ja versichert..
    98 7 Melden
    • Baba 19.02.2018 12:29
      Highlight "Aber solche Geschichten sollen einem nicht davon abhalten, anderen zu helfen."

      👍👍👍
      57 4 Melden
    • axantas 19.02.2018 17:07
      Highlight Es SOLLTE einem nicht davon abhalten, zu helfen, aber das nächste Mal tut man es vermutlich nicht mehr.
      ... und um ehrlich zu sein - ich würde jede Anfrage für Pannenilfe unterwegs grundsätzlich ignorieren. Geht mir gegen den Strich, ist aber nicht meine Sache. Die können die Pannenhilfe anrufen.

      So weit sind wir leider schon.
      8 12 Melden

«Fabienne»: Flugverkehr in Zürich für kurze Zeit unterbrochen +++ Bahnhofquai gesperrt

 (mlu)

Artikel lesen