Zürich

Zürich: Private sollen einfacher Flüchtlinge bei sich aufnehmen können

05.11.15, 05:18 05.11.15, 07:31
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Mafi 05.11.2015 23:23
    Highlight Die SVP lehnte das Vorhaben als einzige ab. Das Argument von Samuel Balsiger: Die «moralische Überheblichkeit und Arroganz» der Linken helfe letztlich den kriminellen Schleppern.

    Hmmja, schlechtes Argument. Meiner Meinung nach. Was ist daran Arrognt?
    0 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 05.11.2015 07:49
    Highlight Warum nicht. Da wo der Staat versagt, soll der Bürger einspringen. Ein typisch linkes Prinzip andere für eigene Probleme, Aufgaben und Finanzierung einzusetzen. Ich hoffe das ist dann bei der Landesverteidigung auch so, dass ich mir ein Maschinengewehr in den Vorgarten stellen darf, wenn die IS - Schläfer dereinst mal aktiv werden. Der Staat lässt ja jeden rein.
    10 5 Melden
    • Dadaist 05.11.2015 08:38
      Highlight Seit 2 Jahren reden Angstmenschen wie sie von der Invasion der IS passiert ist überhaupt nichts was direkt mit Flüchtlingen in Verbindung steht da sie das nicht einsehen möchte ich Sie bitten wieder zu 20Min zu wechseln dort hats ganz viele gleichgesinnte ;)
      5 8 Melden

«Ihr habt nicht begriffen, wie das Internet funktioniert!» – ein Student zeigt, wie leicht wir im Netz überwacht werden

Mit ein paar Suchanfragen im Internet zum Terrorverdächtigen: Der Computerlinguistik-Student und Mitbegründer des Chaos-Computer-Clubs-Zürich, Hernani Marques, hat in seiner Masterarbeit untersucht, wie die Überwachung der Geheimdienste im Netz funktioniert und wie leicht man selber ins Visier der Agenten geraten kann.

Dazu überwachte der 30-Jährige zehn Tage lang sein eigenes Surfverhalten und das seiner Freundin. Marques wollte herausfinden, ob man als normaler Internet-User und …

Artikel lesen