Zürich
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zürich: Wenn für einmal die Polizei nicht gehorcht – Polizeitaucher boykottieren Vorschriften

22.01.16, 05:52 22.01.16, 08:53


Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Pedro Lopes 23.01.2016 21:38
    Highlight Also was stimmt hier nicht??!? Sie halten sich an vielen Regeln. Das mit der Maske ist so eine Sache. Aber sie dürfen selber bestimmen. Das ist schon mal gut so. Guet Luft.
    2 0 Melden
  • Ghombrich 22.01.2016 08:05
    Highlight Interessante Variante des Worts "boykottieren" im Titel :)
    17 0 Melden
    • Venator 22.01.2016 09:52
      Highlight Ebenso die Leinenpflicht für Polizeitaucher. Bald werden auch Listenpolizisten definiert, die dann in gewissen Kantonen verboten sein werden... 😉
      17 1 Melden

Zürcher Polizei testet «Mobilfunk-Vortritt» an der Street Parade

An Grossanlässen wie der Street Parade ist das Handy-Netz oft überlastet  – sehr zum Nachteil von Polizei, Sanität und Feuerwehr. Damit diese während solchen Anlässen trotzdem Daten übermitteln können, sollen sie Priorität auf dem Netz erhalten.

Blaulichtorganisationen, die an Grossanlässen im Einsatz sind, müssen oft wichtige Daten austauschen, etwa Fotos von gesuchten Personen, Informationen über angehaltene Fahrzeuge oder die Zuweisung von Patienten an die Sanität.

Dieser Austausch läuft …

Artikel lesen