Zürich
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schauspieler Beat Schlatter aus Spital entlassen

10.03.15, 14:34

Der Schauspieler Beat Schlatter, der am Freitag bei einer Attacke am Bahnhof Meilen ZH schwer verletzt wurde, ist am Dienstag aus dem Spital entlassen worden. Sein Manager bestätigte auf Anfrage eine entsprechende Meldung des «Blick».

Der 41-jährige mutmassliche Angreifer sitzt nach wie vor in Haft. Ob der Italiener in Untersuchungshaft gesetzt wird, ist noch unklar. Die zuständige Staatsanwaltschaft wollte sich am Dienstag auf Anfrage noch nicht dazu äussern.

«Zur falschen Zeit am falschen Ort»

Gemäss Angaben von Schlatters Produktionsfirma kennt Schlatter den Schläger nicht. Dieser sei psychisch krank, habe den Komiker ohne Vorwarnung von hinten mit einem Fusstritt zu Fall gebracht und dann auf ihn eingeprügelt. Schlatter habe Glück im Unglück gehabt.

Er sei einfach «zur falschen Zeit am falschen Ort» gewesen. Der 53-Jährige wird keine bleibenden Schäden davon tragen. Allerdings kann er in nächster Zeit nicht auftreten. (sda)

Zeugen berichten

Video: keystone

Das sagt der Staatsanwalt

Video: keystone

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Mobility lanciert den Leih-Elektroroller

Das Carsharing-Unternehmen Mobility erweitert sein Angebot um Elektroroller. Ab 19. April stehen Mobility-Kunden 200 E-Scooter zur Verfügung – allerdings zunächst nur in Zürich.

Die Roller stehen auf öffentliche Motorradparkplätzen und können von den Kunden ohne Vorreservation benutzt werden, wie Mobility am Donnerstag mitteilte. Der Tarif beträgt 25 Rappen pro Minute.

Dieser Tarif umfasst sämtliche Kosten. Zur Ladung der Batterie wird gemäss Mitteilung umweltfreundlicher Strom je zur Hälfte aus Wasserkraft und Photovoltaikanlagen verwendet. Im Topcase finden Kunden zwei Helme (Grösse M und L) sowie Einweg-Hygienehauben.

Für Mobility ist das neue Angebot gemäss …

Artikel lesen