Zürich

Zürich: Kanton will härter durchgreifen – jetzt sollen Gewalttäter Fussfesseln umschnallen

27.01.16, 06:01

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
4
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • paper 27.01.2016 08:12
    Highlight "Eine Sicherheitsfirma"...
    Bin mir nicht sicher, ob es so eine gute Idee ist, immer mehr Aufgaben der Polizei zu outsourcen...
    5 0 Melden
  • paper 27.01.2016 08:11
    Highlight Nur Männer?
    5 1 Melden
  • Mayadino 27.01.2016 07:44
    Highlight Kann man diese auch abnehmen? Die bisherigen konnte man doch abnehmen 😒
    2 2 Melden
  • laralee12 27.01.2016 06:54
    Highlight In einem Fall, in dem das wirklich nötig ist und es gefährlich werden kann, wenn sich die Ex-Partner treffen, finde ich das eine super Lösung. Manchmal muss man härter durchgreifen und nicht einfach zusehen.
    2 1 Melden

Dieses geniale Game auf Schwiizerdütsch gehört auf jedes iPhone und Android-Handy

Smartphone-Spiele gibt es wie Sand am Meer, aber wie oft spielt die Handlung in einer Schweizer Metropole? Und wie oft ist die Spielsprache Schweizerdeutsch?

Im Jahr 1517, vor genau 500 Jahren, startete die Reformation. In Zürich wurde die Erneuerung der Kirche von Huldrych Zwingli angestossen. Wie Martin Luther in Deutschland begann der Reformator bei uns eine neue Auslegung der Bibel zu verkünden. Die Reformation veränderte die Welt.

600 Jahre später, also im Jahr 2117, braucht es eine neue, digitale Reformation. Nicht die Kirche, sondern der fast allmächtige Konzern LIBRIA Corp. kontrolliert die Bevölkerung. Eine junge Programmiererin …

Artikel lesen