Zentralschweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

50 Meter in den Tod gestürzt: 86-Jähriger stirbt beim Viehversorgen

21.06.15, 01:14

Ein Mann ist im Kanton Schwyz am Samstagnachmittag zu Tode gestürzt. Der 68-jährige Einheimische war dabei, nach dem Vieh zu schauen, als er im Gebiet Schrot in Oberiberg SZ rund 50 Meter in die Tiefe fiel.

Wie die Kantonspolizei Schwyz in der Nacht auf Sonntag mitteilte, wurde der Mann gegen 20.00 Uhr von einer Person aus seinem Umfeld in einem Tobel geortet. Er konnte von der Rega nur noch tot geborgen werden. (sda)



Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Reisecar crasht mit Auto in Kriens – Autobahneinfahrt gesperrt

Um 11.15 Uhr am Montagmorgen ist es in Kriens LU aus bisher ungeklärten Gründen zu einer Kollision zwischen einem PW und einem Reisecar gekommen. Die beiden Fahrzeuge prallten bei der Autobahneinfahrt ineinander.

Die Insassen des Autos wurden dabei verletzt. Sie werden vom Rettungsdienst vor Ort betreut. Wegen Bergungs- und Aufräumarbeiten kommt es zu Rückstau und Verkehrsbehinderungen, wie die Kantonspolizei Luzern mitteilt.

(aeg)

Artikel lesen