Zentralschweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Polizei meldet

Tote im Vierwaldstättersee wurde wohl ermordet

22.09.14, 17:55

Bei Stansstad NW ist am Sonntag im Vierwaldstättersee die Leiche einer 36 Jahre alten Frau entdeckt worden. Die Behörden gehen von einem Tötungsdelikt aus, wie die Kantonspolizei Nidwalden am Montag mitteilte.

Die im Gebiet Harissenbucht treibende Wasserleiche wurde von der Seepolizei geborgen. Die Nidwaldner Behörden zogen das Institut für Rechtsmedizin Zürich und das Forensische Institut Zürich bei. Die festgestellten Verletzungsmuster wiesen auf ein Tötungsdelikt hin, teilte die Kantonspolizei mit.

Das Institut für Rechtsmedizin konnte die Leiche identifizieren. Es handelt sich um eine 36 Jahre alte Frau. Die Staatsanwaltschaft eröffnete ein Verfahren und leitete eine Untersuchung gegen Unbekannt ein.

Der Fundort wird von der Polizei grossräumig auf allfällig im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt stehende Gegenständen abgesucht. Im Weiteren sind ein Hund der Rasse Bloodhound der Zuger Polizei sowie eine Unterwasserkamera der Wasserpolizei Zürich im Einsatz. (aeg/sda)



Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Bundesgericht sagt: Ignaz Walker wurde zu Unrecht in Mord-Prozess freigesprochen

Das Obergericht des Kantons Uri muss sich zum dritten Mal mit dem Mordvorwurf an den Erstfelder Barbetreiber auseinandersetzen. Dies hat das Bundesgericht entschieden. Rechtskräftig ist hingegen die Verurteilung des Mannes wegen Gefährdung des Lebens im Zusammenhang mit einem Vorfall im Januar 2010.

Gemäss Anklage soll der Barbetreiber die Ermordung seiner früheren Ehefrau in Auftrag gegeben haben. Diese wurde im November 2010 durch drei Schüsse lebensgefährlich verletzt. Der Auftragsmörder …

Artikel lesen