Aargau
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Baden: Raubüberfall im Promenadenlift – mit diesem Video fahndet die Polizei nach den Tätern

Zwei Fussgänger wurden Freitagnacht im Promenadenlift in Baden Opfer eines Raubüberfalles. Die Täter erbeuteten wenig Bargeld und konnten entkommen. Mit einem Video sucht die Kantonspolizei nun Zeugen und nach den Tätern.

az



Video: kaltura.com

Zwei unbekannte Täter haben am Freitag gegen 22.15 Uhr zwei 18-jährige Fussgänger im Promenadenlift mit einem Messer bedroht und ausgeraubt. Es war aber schon zuvor zu einer Begegnung zwischen ihnen gekommen.

Die späteren Opfer und ein weiterer 18-Jähriger hielten sich am Freitagabend an der Limmat in Baden auf und tranken gemeinsam Alkohol. Kurz vor 22 Uhr stiessen die späteren Täter zu ihnen und fragten, ob sie mittrinken dürften. Dies wurde bejaht, wie die Kantonspolizei mitteilt.

Als die beiden Hinzugestossenen mit dem Alkohol davongehen wollten, kam es zu einer tätlichen Auseinandersetzung, wobei einer der 18-Jährigen Prellungen und Schürfungen erlitt. Danach trennten sich die beiden Gruppen.

Zweites Aufeinandertreffen im Lift

Doch nur kurz später, um 22.15 Uhr, stiessen die drei 18-Jährigen beim Promenandenlift erneut auf die beiden Unbekannten. Einer aus der Gruppe der drei 18-Jährigen entfernte sich sofort. Die anderen beiden bestiegen den Lift.

Die beiden Räuber folgten ihnen und wurden handgreiflich. Schliesslich bedrohten sie die beiden 18-Jährigen mit einem Messer, worauf diese das wenige Bargeld, das sie auf sich trugen, aushändigten.

Trotz sofort aufgebotenen Polizeipatrouillen konnten die Täter entkommen. Allerdings wurden die beiden von im Promenadenlift gefilmt. Die Kantonspolizei sucht nun Personen, die Angaben zu den beiden Männern machen können (Telefon 056 200 11 11). 

Täterbeschrieb

1. Täter:

18 – 25-jährig, ca. 170 cm gross, sportliche Figur, trug zur Tatzeit einen hellen Kapuzenpullover mit der Aufschrift BOSTON, darüber eine dunkle Jacke und ein dunkles Baseball Cap 

2. Täter:

18 – 25-jährig, ca. 185 cm gross, sportliche Figur, trug zur Tatzeit eine blaue Jacke mit rot-weissem Arm- und Hüftabschluss.

Die Staatsanwaltschaft Baden hat zur Ermittlung der Täterschaft eine Untersuchung eröffnet. (aargauerzeitung.ch)

Das könnte dich auch interessieren:

Mayotte – Europas zerrissenes Paradies am Ende der Welt

Link to Article

Ein junger Jude verliebt sich in eine Schickse – Orthodoxe fühlen sich im falschen Film

Link to Article

Hallo, Impfgegner – diese 7 Antworten zur Grippeimpfung sind speziell für euch

Link to Article

Die 11 schönsten Höhlen der Welt, in denen du dich vor der Fasnacht verstecken kannst

Link to Article

Die tiefe Spaltung der USA ist alarmierend – und ein Zeichen der Zeit

Link to Article

Wichtig: Eine Rangliste der 18 besten Drunk Foods aus aller Welt 🍺🍕🍻🍔🍺

Link to Article

Wie zwei Nerds die Welt eroberten – und ihre Ideale verrieten

Link to Article

Diese 10 Dinge kommen Ausländern als Erstes in den Sinn, wenn sie an die Schweiz denken

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Eklat beim F1-Grand-Prix von Brasilien: Verstappen pöbelt Ocon nach dem Rennen an

Link to Article

Es ist Tag der schlechten Wortspiele oder wie wir vom Sport sagen: Heimspiel!

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Drei Personen nach Schiesserei in Oberentfelden AG notoperiert

Bei einer Schiesserei in einem privaten Club in Oberentfelden AG sind in der Nacht auf Sonntag drei Personen teils schwer verletzt worden. Sie befinden sich nach einer Notoperation nicht mehr in Lebensgefahr. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

Die kantonale Notrufzentrale erhielt gegen Mitternacht eine Meldung, wonach in Oberentfelden Schüsse gefallen seien. Die Patrouillen konnten vor dem Vereinslokal Blutspuren feststellen, welche ins Innere des Gebäudes führten.

Zeitgleich erhielt die …

Artikel lesen
Link to Article