DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

79 Jahre zu spät: 97-Jährige erhält endlich ihr High-School-Diplom

03.11.2015, 20:52

Als die Mutter an Krebs erkrankt ist, musste Margaret Thome Bekema vor über 80 Jahren die High School als 17-Jährige noch vor dem Abschluss verlassen. So konnte der Vater weiterhin arbeiten gehen, während die junge Frau sich um die Mutter und ihre drei jüngeren Geschwister kümmerte.

«Es war hart, ihr könnt euch nicht vorstellen wie hart. Ich liebte die Schule und hatte eine Menge Freunde.»
Margaret Thome Bekema

Nun endlich, mit 97 Jahren, hat Bekema von der Catholic Central High School in Grand Rapids, Michigan, ihr Diplom erhalten. «Ich danke euch von tiefstem Herzen», sagt die zu Tränen gerührte Dame. Der Rektor der Schule, Greg Deja, meinte: «Ihr Leben war geprägt von Verzicht und Unterstützung anderer. Diese Attribute repräsentieren die Werte, welche wir unseren Schülern lehren.» 

Rührend: Das Diplom ist sogar mit dem ursprünglich vorgesehenen Abschlussjahr 1936 versehen.

Die Diplomübergabe im Video:

(lae)

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

9 kleine Dinge, die dich sofort alt fühlen lassen

Wir alle werden älter. Unweigerlich. Obwohl dieser Prozess mehrheitlich latent im Hintergrund abläuft, kommt es immer mal wieder zu kleinen, feinen Momenten, in denen das Latente zum Manifesten wird.

Das Alter bringt viele Vorteile und doch geniesst das Älterwerden ab einem gewissen Punkt an sich einen höchst zweifelhaften Ruf in der Gesellschaft. Wieso auch immer. Jedenfalls ändert auch dieser Unwille nichts daran, dass es nun mal geschieht. Tja.

Auch wenn man jahrelang zu hören kriegt, dass man «ja noch ein junges Reh» ist, das «das Leben noch vor sich hat» und «es noch geniessen soll», weil es «im Alter ja nicht einfacher wird» – irgendwann erteilt das Leben einem eine …

Artikel lesen
Link zum Artikel