Aktuelle Themen:

Pisa-Studie: Schüler in der Schweiz ticken ein bisschen anders als in den übrigen Ländern

Die 15-Jährigen in der Schweiz sind zufrieden mit ihrem Leben - zufriedener als Gleichaltrige in den meisten anderen OECD-Ländern. Das zeigt eine am Mittwoch veröffentlichte PISA-Studie.

4 von 10 sind sehr zufrieden

Auf einer Zufriedenheitsskala von 0 bis 10 gaben die Schülerinnen und Schüler in der Schweiz im Schnitt 7.72 an. Im Vergleich der 35 OECD-Staaten ist das ein hoher Wert: Zufriedener sind nur die Jugendlichen in Mexiko, Finnland, den Niederlanden und Island.

Schweizer Schülerinnen fühlen sich wohl. Bild: KEYSTONE/TI-PRESS

39.6 Prozent der Schweizer Schülerinnen und Schüler sind mit ihrem Leben «sehr zufrieden» (9 oder 10 auf der Skala). Im Durchschnitt der OECD-Länder sind lediglich 34.1 Prozent sehr zufrieden. Unzufrieden (0 bis 4 auf der Skala) zeigten sich in der Schweiz 7.4 Prozent. Im Durchschnitt der OECD-Ländern sind 11.8 Prozent unzufrieden.

Weniger Prüfungsangst

Schweizer Jugendliche gehen auch vergleichsweise entspannt mit Prüfungen in der Schule um. Zwar gaben 33.5 Prozent an, auch dann vor einem Test sehr nervös zu sein, wenn sie gut vorbereitet seien. Im Durchschnitt der OECD-Länder sagten das aber mehr als die Hälfte (55.5 Prozent).

In der OECD sind deutlich mehr als die Hälfte der Schüler vor einer Prüfung nervös. Bild: AP

Auch fühlen sich in der Schweiz gemäss der Studie weniger Jugendliche in der Schule ausgeschlossen als anderswo. Über 88 Prozent zeigten sich überhaupt nicht einverstanden mit der Aussage «ich fühle mich wie ein Aussenseiter». Nur in Spanien, Italien, Südkorea und den Niederlanden fühlen sich noch weniger Jugendliche ausgeschlossen.

Weniger ehrgeizig

Ferner sind Schülerinnen und Schüler hierzulande offenbar weniger ehrgeizig als anderswo: Nur 40 Prozent wollen zu den besten Schülern der Klasse gehören. Im Durchschnitt der OEDC-Länder sind es fast 60 Prozent.

Nur 27 Prozent erwarten im dualen Bildungssystem, einen Universitätsabschluss zu erlangen. Bild: KEYSTONE

Markant unter dem Durchschnitt liegen die Jugendlichen in der Schweiz ausserdem bezüglich ihrer Bildungserwartungen. Nur 27 Prozent erwarten im dualen Bildungssystem, einen Universitätsabschluss zu erlangen. Im Durchschnitt der OECD-Länder erwarten über 44 Prozent einen Universitätsabschluss.

Seltener im Internet

Weiter zeigt die Studie, dass die 15-Jährigen in der Schweiz ausserhalb der Schule weniger Zeit im Internet verbringen als Gleichaltrige in anderen Ländern. Während der Woche sind es 126 Minuten am Tag, an Wochenenden 168 Minuten.

Der OECD-Durchschnitt liegt bei 146 Minuten pro Tag. Bild: shutterstock

Der OECD-Durchschnitt liegt bei 146 beziehungsweise 184 Minuten. Am wenigsten Freizeit im Internet verbringen Jugendliche in Südkorea und Japan mit 90 beziehungsweise 55 Minuten am Tag während der Woche. 

Mobbing und Gewalt

Mobbing ist für Jugendliche in der Schweiz aber ein ähnlich grosses Problem wie für ihre Kolleginnen und Kollegen in anderen Ländern. 16.8 Prozent gaben an, in der Schule regelmässig gemobbt zu werden, beispielsweise ausgelacht. Im Durchschnitt der OECD-Länder sind es 18.7 Prozent.

Regelmässig geschlagen oder geschubst werden laut der Studie 2.8 Prozent der 15-Jährigen in der Schweiz. Im Durchschnitt der OECD-Länder sagten 4.3 Prozent, solches geschehe ihnen mehrmals im Monat. (whr/sda)

So geht die Welt zur Schule: 47 Klassenzimmer

«Bildung ist kein Privileg, Bildung ist ein Grundrecht, Bildung ist Frieden», sagte die 18-jährige Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai aus Pakistan vor der UNO-Vollversammlung. Wir zeigen euch 47 Klassenzimmer aus der ganzen Welt. Den Auftakt macht diese Freiluftschule in Jalalabad in Afghanistan. PARWIZ
Schüler einer 9. Klasse in London. RUSSELL BOYCE
Eine Schule für Flüchtlingskinder im Alter von 1 bis 6 Jahren in London. SUZANNE PLUNKETT
Die Harrow-Schule im britischen Middlesex, hier ging unter anderen auch Winston Churchill zur Schule. SUZANNE PLUNKETT
Klasse in Manila. Weil die Schule noch nicht fertig gebaut ist, dient ein Korridor als Klassenzimmer. ROMEO RANOCO
Primarschule in Irland. CATHAL MCNAUGHTON
Diese Schüler in Uruguay lernen auch Kuhmelken, Gemüseanbauen und Kochen. ANDRES STAPF
Primarschule in Bogotá, Kolumbien. JOHN VIZCAINO
Englischstunde in einer Schule im Gaza-Streifen. IBRAHEEM ABU MUSTAFA
Tunis, Tunesien. ANIS MILI
Abidjan, Elfenbeinküste. LUC GNAGO
Dante-Alighieri-Schule in São Paulo, Brasilien. PAULO WHITAKER
Islamabad, Pakistan. CAREN FIROUZ
Koranschule in Kuala Lumpur, Malaysia. OLIVIA HARRIS
Schule am Amazonas, Brasilien. BRUNO KELLY
Syrische Flüchtlingskinder in einer Schule in Jordanien. MUHAMMAD HAMED
Ein Schulschiff auf dem Amazonas in der Nähe von Manaus, Brasilien. BRUNO KELLY
Primarschule in Chicago, USA. JIM YOUNG
Eine Mädchenklasse in Kabul, Afghanistan. OMAR SOBHANI
Tokio, Japan. TORU HANAI
Rabat, Marokko. YOUSSEF BOUDLAL
Tunis, Tunesien. ANIS MILI
New Delhi, Indien. ADNAN ABIDI
Kiew, Ukraine. GLEB GARANICH
Durban, Südafrika. ROGAN WARD
Kibera-Slum in Nairobi, Kenia. NOOR KHAMIS
Syrische Flüchtlingskinder in Ankara, Türkei. UMIT BEKTAS
Soweto, Südafrika. SIPHIWE SIBEKO
Rabat, Marokko. YOUSSEF BOUDLAL
Portrush, Nordirland. CATHAL MCNAUGHTON
Primarschule in London. SUZANNE PLUNKETT
Boston, USA. BRIAN SNYDER
Van Chai, Vietnam. KHAM
Moskau. MAXIM SHEMETOV
Koranschule in der Nähe von Kuala Lumpur, Malaysia. OLIVIA HARRIS
Islamabad, Pakistan. CAREN FIROUZ
Tokio, Japan. TORU HANAI
Bermeo, ein baskisches Fischerdorf in Spanien. VINCENT WEST
Technikum in Quito, Ecuador. GUILLERMO GRANJA
Iranduba, Brasilien. BRUNO KELLY
Bujumbura, Burundi. THOMAS MUKOYA
Tiflis, Georgien. DAVID MDZINARISHVILI
Chatsworth, Durban. ROGAN WARD
Ottawa, Kanada. CHRIS WATTIE
Erwachsenenschule in Santiago, Chile. IVAN ALVARADO
Seefahrerschule in Panama. CARLOS JASSO
Van Chai, Vietnam. KHAM

Das könnte dich auch interessieren:

Dem Nachtzuschlag gehts an den Kragen – und Uber ist daran nicht ganz unschuldig

Für 27 Franken nach Berlin? So teuer müsste dein Flug eigentlich sein

Diese Feministin will die SVP aus Debatten (und Taxis) verbannen

Erwachsensein – wie du es dir vorgestellt hast, und wie es wirklich ist

Poisson prallte gegen einen Baum: «Als wir am Unfallort ankamen, war er bereits tot»

Wie lit bist du, du sozialtoter Bruh? Wir suchen die Jugendwörter vergangener Jahre

Erfolg für Facebook-Schreck Max Schrems: Datenschutz-Aktivist kann Facebook verklagen

5 Grafiken, die man im No-Billag-Nahkampf kennen muss

Diese 6 Grafiken zeigen, in welchem Kanton du für die Autoprüfung am meisten zahlst

Nico Hischier ist in seiner ersten NHL-Saison besser unterwegs als Auston Matthews

«Cookies»-Backen in der Schweiz – ein Drama in 5 Akten

10 Vorteile, die nur sehr langsame Leute kennen

Gesichtserkennung beim iPhone X angeblich überlistet