Aktuelle Themen:

Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt reagieren gewisse OLED-Displays offenbar langsamer. bild: watson

Oh nein, das iPhone X ist (noch) nicht wintertauglich đŸ˜±

Apple verspricht eine Software-Lösung fĂŒr das KĂ€lteproblem.

Publiziert: 10.11.17, 11:59 Aktualisiert: 23.11.17, 15:56

Update: Apple hat ein iOS-Update veröffentlicht, um den KÀlte-Bug zu beseitigen und das iPhone X wintertauglich zu machen.

–

Apple hat eingerÀumt, dass KÀlte dem Display seines neuesten Smartphones, dem iPhone X, Probleme bereiten kann und will das mit einem Software-Update beheben.

Dem Konzern seien FĂ€lle bekannt, in denen das Display des GerĂ€ts beim Wechsel in eine kalte Umgebung kurzfristig nicht mehr auf BerĂŒhrungen reagiere, erklĂ€rte ein Apple-Sprecher am Freitag gegenĂŒber The Loop. Nach einigen Sekunden funktioniere der Touchscreen dann wieder normal.

Apple macht keine Angaben zur Ursache des Problems oder zum Zeitplan fĂŒr das Software-Update. Der Konzern baut in das iPhone X erstmals ein Display mit OLED-Technologie auf Basis organischer Materialien ein.

Erste Meldungen von betroffenen iPhone-Usern tauchten offenbar vor wenigen Tagen bei Reddit auf.

Apple empfiehlt in diesem offiziellen Support-Dokument, das iPhone und andere iOS-GerĂ€te nur in einem Temperaturbereich zwischen 0 Grad und 35 Grad Celsius zu verwenden. Die Verwendung unter sehr kalten Bedingungen ausserhalb des Betriebsbereichs könne die Batterielaufzeit vorĂŒbergehend verkĂŒrzen und ein Abschalten des GerĂ€ts verursachen.

(sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren: