Auto
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
http://www.fourwheeler.com/project-vehicles/129-0207-top-ten-classic-4x4-trucks/ Land Rover safari vintage

«Wie bitte, Korporal Okello? Sie haben vergessen, den Pimm's No. 1 einzupacken?». Bild: Fourwheeler.com

Wenn schon Offroader, dann mit Stil: 11 klassische 4x4s, mit denen du nicht wie ein Vollpfosten wirkst



Grosse, vierradangetriebene Geländewagen haben ein Imageproblem. Dies nicht zuletzt aufgrund der Tatsache, dass die sperrigen Ungetüme fast ausschliesslich in urbanen Landschaften eingesetzt werden. Nein, es mussten keine Wüstendünen durchquert werden, um die Tochter in den Ballettunterricht zu fahren. Und nein, auf dem Weg zur Kampagnen-Präsi der schicken Zürcher Werbebude verhindern auch keine Dschungelflüsse die Weiterfahrt.

Disclaimer: 

Alle in diesem Artikel geäusserten Meinungen des Autors entsprechen der hundertprozentigen, unfehlbaren Wahrheit. Nicht debattierbare Fakten sind das! Nichts als Fakten! 

Zudem saufen Offroader mehr Most als gewöhnliche PWs, kippen in Kurven schneller um, haben einen längeren Bremsweg und sind ungefähr so einfach zu parkieren wie die Costa Concordia. Alles gute Gründe, um sämtliche SUV-Fahrer als uncool abzutun (zumindest die urbanen). 

Oder gibt es einen Weg, Offroader zu fahren und trotzdem stilvoll zu bleiben? Ja, den gibt es. Das Stichwort lautet «vintage». Dazu benötigt man eines der folgenden Utensilien:

1. Land Rover Series 3 (1971–1985)

land rover series 3 http://free-stock-illustration.com/series+3+land+rover+restoration Resto

Bild: Freestock

Der vielleicht beste Geländewagen aller Zeiten ist in seiner Grundform seit 1948 unverändert geblieben. Und die Series 3, die zwischen 1971 und 1985 produziert wurde, ist eine der schönsten Versionen. Das höchste der Gefühle ist es, seinen komplett verdreckten Land Rover an der schicken Einkaufsmeile abzustellen! Parkieren auf Prozac, gewissermassen.

2. Toyota FJ40 Landcruiser (1960–1984)

toyota fj40 landcruiser 4x4 offroader http://silodrome.com/toyota-fj40-land-cruiser/

Bild: Silodrome

Japans Antwort auf den Land Rover: ähnlich unkaputtbar und ähnlich lange unverändert produziert. Selbst Bastien Girod hätte gerne so einen, wenn er mal ganz ehrlich zu sich selbst wäre.

3. Chevrolet K5 Blazer First Gen. (1969–1972)

chevrolet 1970 k5 blazer https://www.pinterest.com/explore/k5-blazer/ 4x4 offroader

Bild: Pinterest

Gross und schwer, ja. Aber gut gealtert. Die erste Generation des Chevrolet-4x4s besitzt heute geradezu eine gewisse Eleganz.

4. Range Rover Classic (1970–1985)

http://www.caricos.com/cars/l/land_rover/1971_range_rover_classic/1024x768/1.html range rover 1971 4x4 offroader

Bild: Caricos.com

Wer einen Range Rover der ersten Generation besitzt, fährt nicht nur eine Design-Ikone, sondern auch ein Stück Automobilgeschichte. Denn: Die Einführung des Range Rovers anno 1970 veränderte alles. Sitzkomfort eines Luxus-PWs gepaart mit ernstzunehmender Geländefertigkeit: Das war der Weg nach vorne.

Derweil, in den USA ...

5. Jeep Wagoneer (1963–1991)

Jeep Wagoneer 1970s http://www.hemmings.com/hmn/stories/2010/05/01/hmn_feature2.html

Bild: Hemmings.com

Als Konzept dem Range Rover nicht unähnlich, minus die Geländefähigkeit – und damit für heute erstaunlich zeitgemäss, wenn man an die BMW X5s und Citroën C-Crosser unserer Zeit denkt. Nur hat das barocke Äussere des 1973er Wagoneers (Bild) eine Individualität, die im 21. Jahrhundert seinesgleichen sucht.

Ach, wenn wir gleich dabei sind ...

6. Chevrolet Suburban 1973

1973 Chevrolet Suburban. (02/10/2010)  (United States)

Bild: Chevrolet

Grösser geht's kaum, selbst nach heutigen Kriterien! Wer fährt denn noch ein solches Monster? Die Antwort: jemand, dem deine Meinung so ziemlich egal ist und der zudem einen Sinn für architektonische Ästhetik (hey, checkt mal das Design!) besitzt.

7. Toyota Hilux Pickup 1979

Toyota Hilux pickup 4x4 offroader 1979  http://bringatrailer.com/2013/04/26/1979-toyota-pick-up/

Bild: Bring a Trailer

Von Aufständischen überall auf der Welt benutzt, um die grösste Militärmaschinerie der Welt (USA) zu einem knarrenden Stillstand zu bringen. Zudem wurde der Hilux von «Top Gear» nach etlichen qualvollen Prüfungen zum härtesten Auto der Welt gekürt. Noch Fragen?

8. Ford Bronco (1966–1977)

Bild: w12.fr

Erschwinglich und unkompliziert, so das Konzept des Broncos aus den Sechzigerjahren – die Offroad-Variante des Ford Mustang, quasi. Mit seinem schlichten, eleganten Design ähnlich hübsch wie der Land Rover, bloss ein wenig – ähem – herziger.

9. Lada Niva (1977–heute)

http://noticias.coches.com/noticias-motor/los-diez-coches-mas-iconicos-del-comunismo/146773 lada niva 4x4 offroader

Bild: noticias.coches.com

Nichts da mit Eleganz! Dies ist ein Produkt der kommunistischen Sowjet-Autoindustrie! Er ist seit seiner Lancierung mehr oder minder unverändert und somit quasi das Anti-Establishment-Statement unter den Offroadern.

10. Mitsubishi Jeep Wagon J37 (1962–1983)

https://en.wikipedia.org/wiki/Jeep_CJ mitsubishi jeep j37 4x4 offroader

Bild: WikiCommons

Dieses Ding gab es in Europa nicht einmal. Was schade ist, weil ... na schaut es euch mal an! Wie cool ist denn das?

11. International Scout II Rallye (1971–1980)

international harvester scout II 1979 https://www.pinterest.com/pin/284219426458936409/

Bild: pinterest

Offiziell hiess der Hersteller International Harvester und in der Tat konnte keine Menge an rassigen Muscle-Car-Rennstreifen das landwirtschaftliche Design-Konzept kaschieren. Vielleicht deshalb hat das Teil Charme im Überfluss.

Bonus: Citroën Méhari (1968–1987)

citroen mehari jeep auto frankreich https://www.challenges.fr/automobile/dossiers/en-images-les-50-ans-de-la-citroen-mehari_4873

bild: automobile.challenges.fr

Nein, dies ist kein richtiger Offroader. Es ist vielmehr ein Döschwo mit einer Plastik-Karosserie. Aber was eignet sich besser, um ein paar halbnackte Damen die Côte d’Azur entlang zu befördern? Citroën wusste jedenfalls ganz genau, wie dieser Wagen vermarktet werden musste – wie obiges Bild von der Lancierung 1968 beweist.

Etwas vergessen? Gibt es weitere Offroader, die man ohne Pein fahren kann? Wie immer freuen wir uns auf euer Feedback in der Kommentarspalte!

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Das könnte dich auch interessieren:

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

22
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
22Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • martin44 27.03.2017 22:06
    Highlight Highlight Künftig könnte auch der Toyota FJ-Cruiser zu dieser Auswahl gehören. Ein Wagen von 2006 bis 2014 gebaut, aufgebaut auf einem Pickup, echtes Chassis, sehr robuste Technik und toll zu fahren. Ebenso geeignet um die rumänischen Karpaten oder die Pyrenäen auf Abwegen zu durchqueren. Der FJ-Crusier bewältigt auch den Rubicon-Trail. Kein Schluckspecht mit 10-11 Lt./100 KM. Sehr guter Werterhalt dank Robustheit und auch dank attraktivem Design. frey.m@bluewin.ch
    Benutzer Bild
  • mbr72 14.07.2015 20:01
    Highlight Highlight Zu spät, weil:
    1. Diese Fahrzeuge schon durch Hipster belegt sind und damit ein No-Go, es will ja niemand mit diesem Typus in Verbindung gebracht werden (was eigentlich ein Paradoxon ist, da man durch diese Haltung schon fast ein Hipster ist... hmhh)
    2. Die Zeiten sind vorbei, als man mit einem Auto noch IRGENDWAS aussagen wollte, womit man sich die Mühseligkeit, so ein Fahrzeug zu finden, ersparen kann
  • Jürg Müller 14.07.2015 17:29
    Highlight Highlight Für mich fehlt der Jeep Grand Cherokee ZJ der ersten Generation (1993 - 1998).
    Benutzer Bild
  • cbaumgartner 14.07.2015 17:06
    Highlight Highlight Ehm, nein?
  • Jonas Kunz 14.07.2015 16:17
    Highlight Highlight Meiner Meinung nach eine super Liste. Mir fehlen da einfach noch:

    1. Willys Jeep (das hat grossen Stil)

    2. Chevrolet C10 (für mich einer der schönsten Pick-ups)
  • Asmodeus 14.07.2015 15:47
    Highlight Highlight Ein wichtiger Faktor ist doch auch die Farbe.

    Beispiel Hyundai Terracan.

    Komplett in schwarz ist es ein verdammtes, aggressives Monster.

    Oben blau, unten grau wirkt er trotz der Grösse einiges weniger massiv.


    Beispiel: Dodge Ram oder Hummer H2..... ok da bringt auch die Farbe nichts mehr. Das SIND einfach Monster :)
  • Hüendli 14.07.2015 14:51
    Highlight Highlight Diesmal full ack obi :-)
    Mit zwei Ergänzungen:
    - Nissan Patrol, stellvertretend für all diese japanischen Geländewagen aus den Import-Anfangstagen, solange sie noch wunderschön eckig waren (Pajero, Samurai etc.)
    - Wie schon genannt, Monteverdi Safari aka Nr. 11 mit eidgenössisch-elegantem Designkonzept.
    Benutzer Bild
    • obi 14.07.2015 15:05
      Highlight Highlight Interessant: Der Monteverdi Safari ist eigentlich ein International Scout II mit anderer Karosserie.
  • Pisti 14.07.2015 12:40
    Highlight Highlight Der GMC Typhoon fehlt ganz klar. Und der Klassiker schlechthin die G-Klasse müsste auch noch in die Liste.
    • obi 14.07.2015 12:58
      Highlight Highlight Stimmt. Future classic. Ach was - jetzt schon ein Classic.
    • obi 14.07.2015 15:05
      Highlight Highlight Den GMC Typhoon meinte ich, nicht den G-Wagen, weil ... siehe unten.
  • Le_Urmel 14.07.2015 12:30
    Highlight Highlight Der Beste ist ein Unimog, wer den mal im Gelände gefahren ist, weiss was der kann (leider nur beim meiner Wehrpflicht in der BW)
  • Gerd Øle 14.07.2015 12:27
    Highlight Highlight Wie wärs noch mit dem(gemäss top Gear) "besten Auto der Welt..." ? Škoda YETI!


    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Škoda_Yeti
    Benutzer Bild
    • obi 14.07.2015 12:59
      Highlight Highlight Bestes Auto der Welt, vielleicht durchaus. Stilvoll ... warten wir noch ein paar Jährchen.
  • Matthias Studer 14.07.2015 12:21
    Highlight Highlight Der Jeep Willys.
  • Nick Name 14.07.2015 12:17
    Highlight Highlight "... mit denen du nicht wie ein Vollpfosten wirkst"

    Näi, wüükli?
    Benutzer Bild
    • obi 14.07.2015 12:59
      Highlight Highlight Hahahaha.
    • obi 14.07.2015 12:59
      Highlight Highlight Sieht aber super aus :-D
    • Nick Name 14.07.2015 13:19
      Highlight Highlight Danke, obi.
      Kauf son Ding und fahr uf Dübedorf - dann siehst du auch so super aus ...
      :-)
  • unejamardiani 14.07.2015 11:54
    Highlight Highlight Naja so ist die Liste etwas unvollständig

    1. Land Rover Defender

    2. Mercedes G Klasse
    • obi 14.07.2015 13:01
      Highlight Highlight Mercedes G Klasse überlegte ich mir - aber die neueren Versionen sind grauenhaft vulgäre Drogendealer-Autos, während die alten Version das agrikulturelle frugale eines Land Rovers besitzen, jedoch ohne den Charme und Stil. Ein bisschen zu Deutsch, halt. (Sorry Philipp Dahm)
    • Hüendli 14.07.2015 14:37
      Highlight Highlight @unejamardiani Die sind doch beide schon auf Baronis Vollpfosten-Liste^^

      @obi Es gibt ein Zwischending: 500 GE, 1993er-Kleinserie mit übriggebliebenen Zweiventil-V8 aus der S-Klasse. Etwas Luxus und Leistung, um der Agrar-Abteilung zu entkommen, aber normalgrosse Alus und orange Blinker.

9 Frauen aus den Anfängen des Rock'n'Rolls, die die Musikwelt auf den Kopf stellten

Von der gängigen Musikgeschichtsschreibung meist ausgeblendet, waren bei der Entstehung des Rock'n'Rolls in den Fünfzigerjahren etliche mutige, exzentrische und grossartige Frauen an vorderster Front dabei. Ein neues Projekt möchte diesen Performerinnen ihre Stimme zurückgeben.

Geht man auf die Anfänge des Rock'n'Rolls in den Fünfzigerjahren zurück, erscheint es, als wäre dies eine einzige Männerdomäne: Die Titanen des Rhythm'n'Blues – Big Joe Turner, Fats Domino, Louis Jordan und Konsorten – und dann die frühen Rockabillies Elvis, Carl Perkins, Jerry Lee und Co., die den schwarzen Sound den weissen Teenies zugänglich machten. Pioniere! Und allesamt wichtige Persönlichkeiten. Und allesamt Typen.

Allesamt?

Sechzig Jahre lang hat uns die gängige Meinung diktiert, dass …

Artikel lesen
Link zum Artikel