Bilderwelten
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Exklusiv: 12 Beweise für die fortschreitende Islamisierung unserer Gesellschaft

Die Islamisierung schreitet voran! Das wird uns von einschlägig bekannten Medien wieder und wieder eingetrichtert. Nun wurden uns exklusiv erste Beweisbilder zugespielt. Es ist alles noch viel schlimmer! Die Islamisierung hat bereits unsere Vorgärten erreicht!!!

24.11.15, 14:41


Im besten Fall dient Journalismus der Aufklärung. Deshalb möchten wir Ihnen aus erster Hand die jüngste Entwicklung in der islamischen Verhüllungsmode präsentieren. Vergessen Sie «Niqab», «Chador» oder «Hijab». Die hiesigen Islamisten stellen uns die furchteinflössendsten Burka-Modekreationen in unsere Höfe und Vorgärten. Zeit also, endlich das Burka-Verbot einzuführen!

1. Das ist die «‹Ich tu so, als ob ich ein herziges Elefäntchen auf Rädern wäre, bin jedoch eine rasende Roller›-BURKA»

burka abdeckfolie schutzhülle abdeckhaube schwarz

Bild: facebook/philippmeier 

2. Das ist die «Gemein geduckte Gruppen-BURKA»

burka abdeckfolie schutzhülle abdeckhaube schwarz

Bild: Wettertuete.de

3. Das ist die «Unterschätzte quadratische Vierfuss-BURKA»

burka abdeckfolie schutzhülle abdeckhaube schwarz

Bild: shop/myhtseats

4. Das ist die «Aufgegeilt zugeschnürte Gartenstangen-BURKA»

burka abdeckfolie schutzhülle abdeckhaube schwarz

Bild: galaxus.ch

5. Das ist die «Verführerische Strengfallen-Spion-BURKA»

burka abdeckfolie schutzhülle abdeckhaube schwarz

Bild: ebay

6. Das ist die «Hinterhältige Klappradtaschen-BURKA»

burka abdeckfolie schutzhülle abdeckhaube schwarz

Bild: blogspot/brommieskywalker

7. Das ist die «Bullige Strassenrand-BURKA»

burka abdeckfolie schutzhülle abdeckhaube schwarz

Bild: wordpress/carcoversdotcom

8. Das ist die «‹Er ist schon bei den 72 Jungfrauen›-BURKA»

burka abdeckfolie schutzhülle abdeckhaube schwarz

Bild: galaxus.ch

9. Das ist die «Unförmige Klumpen-Sitzplatz-BURKA»

burka abdeckfolie schutzhülle abdeckhaube schwarz

Bild: polyrattan

10. Das ist die «Explosive Gasgrill-BURKA»

burka abdeckfolie schutzhülle abdeckhaube schwarz

Bild: sizzlemaster

11. Das ist die «Breitgespannte Hauszelt-BURKA»

burka abdeckfolie schutzhülle abdeckhaube schwarz

Bild: seegleroutdoor

12. Das ist die «Landfressende Hochglanz-BURKA»

burka abdeckfolie schutzhülle abdeckhaube schwarz

Bild: biosearchambiente

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

69
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
69Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • lialia 26.11.2015 15:06
    Highlight ist zum verrückt werden gäll?! :-D
    weisst du, ich kann nicht glauben das sich jemand freiwillig so schwer einschränken lässt... mir tut es halt eben einfach leid wenn ich solch extrem verhüllte frauen sehe und das die nicht mal baden dürfen in den ferien und all die männer ihren spass haben und sie grad mal (wenn überhaupt) die augen frei haben... etc etc... es macht mich traurig wenn frauen derart unterdrückt werden!!
    aber klar, wers will, bitte. die 10 frauen die das in der schweiz wollen fallen wohl kaum auf! somit ist ein verbot unnütz.
    0 0 Melden
  • wtf 25.11.2015 20:23
    Highlight <3 am liebste würd ich di jetzt umarme @Philipp
    2 3 Melden
    • philipp meier 25.11.2015 20:38
      Highlight ✨ 🙏 ✨
      2 1 Melden
  • ren48ra 25.11.2015 09:53
    Highlight Mein Grill hat sich auch schon eine Burka angezogen. Ich habe in angekettet weil ich angst habe, dass er nach Syrien reist
    28 3 Melden
    • Triesen 25.11.2015 17:01
      Highlight 😂😂😂
      3 0 Melden
  • Baccara 25.11.2015 07:56
    Highlight Darf man(n) überhaupt Burka-Witze publizieren oder gerät man(n) dann nicht auch ins Visier der Sprenggürteltruppe?
    21 8 Melden
  • Typu 25.11.2015 06:22
    Highlight Lol ich finds sauglatt 😂👍
    11 7 Melden
  • vivle 24.11.2015 20:54
    Highlight mannn nehmt doch diesen beitrag nicht so ernst und lacht mal darüber. finde diesen beitrag echt witzig und könntet auch mal dem autor einfach danke sagen anstatt wieder eine riiiiesen diskussion in den kommentaren anzuzetteln...
    danke :)
    76 20 Melden
    • Mia_san_mia 26.11.2015 11:20
      Highlight Danke für was?
      0 0 Melden
  • DerGrund 24.11.2015 19:27
    Highlight Philipp Meier, sind sie nicht auch der Meinung dass es zu einem offenen Zusammenleben gehört dass man sich im gegenseitigen Kontakt das Gesicht zeigt? Das gilt für vermummte Chaoten gleich wie für Burka- oder Niqabträgerinnen. Alles andere entfremdet, und das nicht einfach weil es "anders" ist, sondern weil der wichtige Aspekt der nonverbalen Kommunikation einfach wegfällt. Gleichwohl wird eine physische Barriere zur Aussenwelt auch die Trägerin des Kleidungsstücks wohl nicht gerade zu integrationstechnischen Höhenflügen bringen...
    50 22 Melden
    • philipp meier 24.11.2015 21:11
      Highlight mein ironicher artikel zielt vor allem darauf ab, dass ich schlicht niemandem mit einer burka begegne.
      mir reicht es, wenn ich jemandem in die augen schauen kann. da stört mich eine sonnenbrille fast mehr; und es wird dir jeder gesichtserkennungsexperte bestätigen, dass die augenpartie der mit abstand wichtigste teil ist, um menschen und deren mimik zu erkennen.

      in zürich gibt es übrigens auch z.b. die orthodoxen juden, deren persönlichkeit durch die einheitliche kleidung und perücken «verschwindet»; oder es gibt frauen, deren mimik durch botox (z.t. massiv) eingeschränkt ist.
      83 23 Melden
    • DerGrund 24.11.2015 21:25
      Highlight Mir ist natürlich bewusdt dass ihr Artikel ironisch grmeint ist. Eine Interessante Diskussion ist es trotzdem. Sie haben Recht dass man der Burka/Niqab im Alltag eigentlich mehr auf dem SVP Plakat begegnet als an der lebenden Frau, abgesehen vielleicht von arabischen Touristinnen im Engadin. Trotzdem lässt die Kleidung nochmal viel weniger Kontakt zu als eine Sonnenbrille. Die einheitliche Kleidung an sich stört mich nicht. Sonst müssten mich z.B. auch Hipster stören. Tun sie aber nicht. Genausowenig wie Kopftücher. Solange ich mein Gegenüber erkenne.
      25 5 Melden
    • Lichtblau 24.11.2015 23:21
      Highlight @Philipp Meier: Mein Arbeitsplatz befindet sich rein zufällig in einem Haus im Zürcher Kreis 3, in dem auch eine Synagoge inkl. Kinderkrippe daheim ist. Sowohl bei den (jungen, klar) Eltern als auch bei denen, die am Sabbat zum Beten kommen, gibt es ein relativ einheitliches Erscheinungsbild. Aber nur für Leute, die nicht genauer hinschauen. Jeder, ob Gross oder Klein, hat immerhin ein Gesicht.
      17 4 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • DerWeise 24.11.2015 18:22
    Highlight Klar findet KEINE Islamisierung im eigentlichen Sinne statt. Es ist aber so, dass die Fundis bzw Islamisten immer sichtbarer und lauter werden. Sei es die salafistische LIES! Aktion, der "Islamische Zentralrat" oder einzelne Spinner, die glauben, dass Ihre Tochter zum Sexobjekt wird, wenn sie ohne Kopftuch in die Primarschule geht. Würde man hier konsequent sein, gäbe es auch weniger Angsthasen oder "Islamophobie" wie die Ayatollah's sagen würden.

    Erstaunlich, dass Watson in den meisten Ihrer Artikel das Bild: Muslim = Vollverhüllung zeichnet. Damit erweist ihr 99% der hiesigen Muslime einen Bärendienst und unterstützt die 1% Spinner.

    Dass sich am Ende linke "Gutmenschen" mit der islamisch-konservativen Rechten zusammentun und sich für die "Freiheit" nach Vollverhüllung stark machen, ist schon ziemlich schöne Realsatire
    43 23 Melden
    • philipp meier 24.11.2015 18:53
      Highlight die brüste in einem riesigen dekoltee drapieren und sich den körper operationsmässig zurechtschnippeln lassen ist oke, aber den körper mit eine tuch verhüllen nicht? was ist wohl (für geist und körper) «einschneidender»?

      nur, dass wir uns richtig verstehen: es darf keine frau unter das tuch gezwungen werden!!!!! (dazu sollten jedoch die vorhandenen gesetze ausreichend sein)

      genau so, wie auch keine frau das gefühl kriegen sollte, dass sie sich wegen dem durch werbung und medien «gemainstreamten» schönheitsideal unters messer legen müsse.
      48 38 Melden
    • philipp meier 24.11.2015 20:52
      Highlight @simply smarter: das stelle ich gar nicht in abrede (im gegenteil: ich betonte es mit ganz vielen ausrufezeichen). ich stelle sie/es einfach ins verhältnis zu unseren subtileren (konsum)zwängen.

      von mir aus soll eine frau frei(!) entscheiden dürfen, wie sie sich kleiden und ob sie sich operieren lassen möchte. das ist alles. simpel. liberal.
      35 4 Melden
    • lialia 25.11.2015 10:27
      Highlight philipp meier, du glaubst aber nicht wirklich das sich diese frauen alle freiwillig verhüllen? naja, ich denke, auch diese frauen würden sich gerne bunt kleiden, den wind in den haaren spüren, bei 40 grad in badehosen ins kühle nass springen und vielleicht auch auto fahren, da ja so ein chauffeur doch ziemlich teuer wird mit der zeit... na halt einfach so sein, wie sie es mögen!
      14 5 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Triesen 24.11.2015 16:49
    Highlight 😂😂😂😂
    25 14 Melden
    • Triesen 24.11.2015 18:17
      Highlight An alle mit dem Dislike: Wenn ihr jetzt Angst habt und in jedem arabisch Aussehenden - dann haben die Terroristen ihr Ziel erreicht! Ich werde auch in Zukunft noch an etwas anderes denken können und mich des Lebens erfreuen....
      30 15 Melden
    • atomschlaf 24.11.2015 20:51
      Highlight @Triesen: Es geht nicht nur um den Terror. Es geht auch darum, dass ich nicht noch mehr Leute in Europa und der Schweiz will, die Frauen und Homosexuelle verachten und unterdrücken, welche die Meinungsfreiheit nicht tolerieren, etc.
      26 13 Melden
    • atomschlaf 24.11.2015 22:31
      Highlight Weils grad' so gut zum Thema passt, ein Zitat von Murat Baser, Vorsitzender der islamischen Religionsgemeinde in Oberösterreich: "Der Mann ist Hauptverantwortlicher sozusagen. Es wird immer wieder kritisiert, wieso hat Gott keine einzige Frau als Prophet geschickt. Ganz logisch: Physisch und psychisch sind die Frauen eben schwach, und sie werden schwanger, und wenn sie allein sind, brauchen sie Schutz, sind in Gefahr."

      http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/4873449/Rolle-der-Frau_Wirbel-um-Aussagen-eines-IslamVertreters
      10 11 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Statler 24.11.2015 16:21
    Highlight I lol-ed ;)
    8 9 Melden
  • Mia_san_mia 24.11.2015 16:05
    Highlight Ich finde es schlimm, dass ihr euch über so ein Thema lustig macht. Und dann seid ihr die ersten die in die Hosen machen wenn hier etwas mita diesen Islamisten passiert!
    27 95 Melden
    • philipp meier 24.11.2015 16:20
      Highlight ich finde es schlimm, dass es menschen gibt, die (ernsthaft!) mit burkaverbot und dergleichen minderheiten diffamieren und ängste schüren #wirdürfenallewasanderesschlimmfinden

      klar, würde ich in die hosen machen. ich hoffe aber, dass ich bei verstand bleiben und nicht in eine pauschale hetze verfallen würde #dannnenneesvonmirausgalgenhumor
      70 24 Melden
    • Mia_san_mia 24.11.2015 16:48
      Highlight Die Ängste sind berechtigt, die Bedrohung ist da. Die hassen uns und wollen uns vernichten. Ich kenn diese Leute sehr gut... Klar spielt der grösste Teil von denen den Unschuldigen Muslim der nicht auf solche Sachen schaut. Aber insgeheim sind die meisten gegen uns und würden sich freuen wenn ihre Terror Brüder uns kaputt machen umd irgendwann an der Macht wären!
      33 94 Melden
    • philipp meier 24.11.2015 16:55
      Highlight nop. sorry. dich füttere ich (nun) nicht (mehr;)
      52 14 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Kastigator 24.11.2015 14:59
    Highlight Stimmt. Islamisiert. Alles.
    59 10 Melden
  • Señor Ding Dong 08.12.2014 14:48
    Highlight Endlich ein News-Portal, dass das Kind beim Namen nennt. Wir sind hier in der Schweiz und nid öppe in Istambul, imfall!

    ... witziger Beitrag, ich würd' ihn aber als Satire kennzeichnen :-).
    38 12 Melden
  • Mephistos 01.12.2014 12:52
    Highlight Ich sehe hier nur Bildern von Objekten, die bedeckt sind. Sind Frauen auch Objekten? In der Schweiz glücklicherweise noch nicht.
    41 55 Melden
    • NoraDrenalin 12.01.2015 10:09
      Highlight Gratulation! Den hast du dir nun wirklich verdient!
      87 16 Melden
  • Mr. Kr 30.11.2014 21:43
    Highlight Kann nur sagen Danke Watson, das ihr nicht auch noch so Islam Kritisch berichtet.
    34 32 Melden
  • Popov 30.11.2014 13:48
    Highlight Da kann ich nur noch schmunzeln wenn ich die Bilder sehe, vieleicht habt ihr in der Schweiz nicht die gleichen Schwirigkeiten wie wir in Frankreich, nicht die Muslime selber sondern die Integration von Randgruppen allgemein. Wie lange noch, dass kommt auf die Politiker an. Ich wuensche der Schweiz fuer die Zukunft viel Erfolg.
    18 7 Melden
    • AdiB 24.11.2015 18:17
      Highlight popov keine angst. die schweiz gibt allen leuten die selbe chance, obwohl das einigen nicht passt (svp-wähler). aber die sind vielen ausländern und moslemen egal. solange sie alle gleich behandelt werden und einen job haben um sich und ihre familien durchzubringen.
      frankreich könnte sich ein beispiel an der schweiz nehmen.
      9 8 Melden
  • ak_Tarkan 30.11.2014 09:30
    Highlight Das war jetzt so ein unnötiger Artikel!!!
    40 70 Melden
    • Mia_san_mia 24.11.2015 16:18
      Highlight Leider kommt das immer lfter cvor hier, echt schade...
      11 29 Melden
    • kettcar #lina4weindoch 25.11.2015 06:31
      Highlight Thomas, wie Sie sehen, kam das schon vor einem Jahr vor. Ich schlage Ihnen vor, die NZZ oder besser die WW zu abonnieren, da bleibt ihnen das Lachen im Halse stecken. Oder gehen Sie in den Keller für die Watson Artikel.
      5 2 Melden
  • Wiederkehr 30.11.2014 07:20
    Highlight Das Antirassismusgesetz sollte man mit einem Zusatzartikel ergänzen: wer den Islam verharmlost, seine Ausbreitung fördert oder dessen Opfer herabsetzt wird mit Landesverweis bestraft
    55 116 Melden
    • Nicholas Fliess 01.12.2014 04:11
      Highlight Auch wenn er Schweizer ist? Wie nett...
      38 13 Melden
    • AdiB 24.11.2015 18:19
      Highlight naaaaach sooooo laaaaanger zeit, ein artikel von sewi. und er hat sich nicht verändert. jetzt bin ich traurig
      8 6 Melden
    • zettie94 24.11.2015 19:18
      Highlight Der Islam kann nicht verharmlost werden, da er einfach nur eine Religion und damit nicht gefährlich ist. Genau wie das Christentum oder der Buddhismus.
      Gefährlich sind die Leute, welche die Schriften der Religionen als Gewaltaufruf interpretieren. In der heutigen Zeit sind das halt oft Muslime, aber auch Buddhisten, früher waren es die Christen. Schlussendlich ist die Religion aber bei allen nur eine Ausflucht, die Probleme liegen anderswo.
      8 14 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • kettcar #lina4weindoch 29.11.2014 19:02
    Highlight Danke PM! Danke Party Partei! Danke allen, die etwas für ein fröhliches Zusammenleben machen, statt zu hetzen.
    49 17 Melden
  • Daniel Wettstein 29.11.2014 17:17
    Highlight Gut gemacht philipp meier. Gefällt mir.
    Der unlustige Kabarettist Thiel (spart die WW auf der Redaktion) meint er könne den Koran lesen und kritisieren. Dazu gehört aber mehr. Zu dumm er kanns nicht.
    Man kann sein dummes Zeugs nicht ernst nehmen - Ziel ist - wir kennen die Weltwoche - die ein SVP-Kampfblatt ist - Ziel ist die Hetze gegen den Islam .
    Als Atheist beurteile ich Bibel und Koran kritisch. Aber nicht so saudumm und einfältig wie der Thiel .
    62 42 Melden
  • dnsd 29.11.2014 13:30
    Highlight Hilfe! Kritik am Islam! Das ganze schnell ins lächerliche ziehen!
    63 34 Melden
    • philipp meier 29.11.2014 14:02
      Highlight anders rum: diese hysterie kann man schlicht nicht ernst nehmen;)
      113 41 Melden
    • Jasjmin 17.12.2014 22:34
      Highlight Ernsthaft jetzt? Deshalb stresst sie dieses Thema?
      16 11 Melden
    • Jasjmin 20.12.2014 06:49
      Highlight Ich wollte mich lediglich versichern, dass Sie nicht auch bloss Ironie verwenden.
      Ich wünsche Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit und hoffe, Sie lassen sich wenigstens in diesen Tagen nicht durch Lappalien stressen...
      11 7 Melden
    Weitere Antworten anzeigen

SP-Nationalrat wollte in der Türkei Prozess beobachten und musste Flucht ergreifen

Um sich ein Bild vor Ort zu machen, bereiste der SP-Nationalrat Fabian Molina die Osttürkei. Sein Versuch als Beobachter an einem Gerichtsprozess teilzunehmen, scheiterte.

Gemeinsam mit dem emeritierten Soziologie-Professor Ueli Mäder und dem Präsidenten des Schweizerischen Friedensrats Ruedi Tobler bereiste der SP-Nationalrat Fabian Molina anfangs Oktober die Osttürkei. Fünf Tage war die kleine Reisegruppe unterwegs. Zurückgekommen ist sie mit einem Strauss voller intensiver Erfahrungen. 

Die Mission sei gewesen, sich ein Bild der aktuellen Situation in der Türkei und speziell von derjenigen der ethnischen Minderheiten zu verschaffen. Seit seinem …

Artikel lesen