Blaulicht
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

So oder ähnlich könnte es ausgesehen haben. Bild: shutterstock

Gruppensex auf Ibiza

Drei Schweizer Paare hätten sich besser einen anderen Ort für Sex ausgesucht – Polizei ist «not amused»

06.08.14, 15:10 06.08.14, 16:30

Drei Schweizer Urlauberpaare sind auf der spanischen Ferieninsel Ibiza von der Polizei beim Gruppensex in einem fahrenden Kleinbus überrascht worden. Dass sie dabei die Sicherheitsgurte nicht angelegt hatten, kam sie teuer zu stehen.

Wie die Zeitung «Diario de Ibiza» am Mittwoch berichtete, stoppten die Beamten das Fahrzeug bei einer nächtlichen Alkoholkontrolle bei Platja d'en Bossa.

Die Polizisten kassierten von den drei Paaren wegen der nicht angelegten Gurte eine Geldstrafe von insgesamt 600 Euro. Gegen den Fahrer erstatteten sie eine Anzeige wegen waghalsigen Fahrens.

Ein Beamter sagte der Zeitung, dass die Polizeistreifen auf der Insel schon häufiger Paare beim Sex in Autos überrascht hätten. Bislang seien die Fahrzeuge aber stets parkiert gewesen. (jas/sda/dpa)



Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Mehr als 150 Bewaffnete greifen Polizei in Mexiko an – ein Toter

Mehr als 150 schwer bewaffnete Männer haben am Mittwoch im Süden Mexikos eine Polizeistation angegriffen. Bei dem Überfall in La Laguna im Bundesstaat Guerrero wurde ein Polizist getötet. Zwei weitere Beamte wurden verletzt.

Die Verletzten befinden sich in einem kritischen Zustand, wie der Sprecher der Staatssicherheit Guerreros, Roberto Álvarez Heredia, am Mittwoch (Ortszeit) sagte. Laut Augenzeugen ereignete sich der Angriff am Mittwochmorgen. Die Männer seien mit Maschinengewehren und …

Artikel lesen