Blaulicht
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mels SG

Jetzt rate mal, was passiert ist: Ein besoffener Bär sitzt in einem Elektrorollstuhl und schläft ...



Tatort: Die St.Galler Gemeinde Mels, nach dem Fastnachts-Wochenende. Konfetti und leere Bierdosen zeichnen am Morgen das Strassenbild. Und ein besoffener Bär. 

Ein Stadtbewohner entdeckte diesen am Sonntagmorgen vor seinem Haus. Er sass in einem Elektrorollstuhl und war schwer wachzukriegen. Seinetwegen rückten die Polizisten vom Stützpunkt Mels aus. 

Polizei: «Kein Sicherheitsproblem»

Der Bär entpuppte sich – ganz überraschend – als «gut verkleideter ‹Fasnächtler›, der seinen Rausch ausschlief. So schreibt's die Kantonspolizei in ihrer Mitteilung. 

Das schöne Ende der schönen Geschichte: Die Polizisten schafften es, den Bären aufzuwecken, dieser entschuldigte sich mehrmals und zottete dann in Richtung Bahnhof davon. Für die Polizisten habe zu keinem Zeitpunkt ein Sicherheitsproblem bestanden, wie Mediensprecher Gian Andrea Rezzoli gegenüber watson bestätigt. (pma)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Grösserer Polizeieinsatz in Zürich: Verdächtiger Gegenstand war ungefährlich

Ein verdächtiger Gegenstand hat am frühen Donnerstagmorgen in der Stadt Zürich zu einem Grosseinsatz der Polizei geführt. Kurz nach 7 Uhr gab die Polizei Entwarnung.

Kurz vor 4:45 Uhr habe eine Patrouille der Stadtpolizei Zürich vor der Liegenschaft Schaffhauserstrasse 26 einen verdächtigen Gegenstand entdeckt, teilte die Stadtpolizei am Donnerstag mit.

Daraufhin sei ein Polizeieinsatz ausgelöst und die Schaffhauserstrasse auf dem betroffenen Abschnitt für den Verkehr gesperrt worden. Davon …

Artikel lesen
Link zum Artikel