Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Oppo Reno 5G Smartphone Handy Android

Das Oppo Reno 5G, ein erstes 5G-Smartphone für die Schweiz. Bild: watson

Money Matter

«Ich brauche ein neues Smartphone – Soll ich eines mit 5G kaufen?»

Thomas (35): Ich brauche dringend ein neues Smartphone. Soll ich mir jetzt eins mit 5G kaufen?

Jean-Claude Frick / comparis



Lieber Tomas,

5G ist aktuell in aller Munde. Während die beiden Provider Swisscom und Sunrise uns erklären bis Ende Jahr schon mehr als die halbe Schweiz mit 5G versorgen zu wollen, ist die Mehrheit der Bevölkerung noch skeptisch und fragt sich was 5G denn überhaupt bringt.

Klar ist aber, dass 5G unseren aktuellen Mobilfunkstandard 4G in Zukunft ablösen wird. Und um 5G nutzen zu können muss man sich ein neues Smartphones kaufen.

Noch beschränkte Auswahl an 5G-fähigen Smartphones

Aktuell unterstützen nur wenige Smartphones 5G. Samsung ist mit dem S10 5G neben Huawei mit dem Mate 20X 5G der bekannteste Hersteller. Daneben bringen Swisscom mit dem Oppo Reno 5G und Sunrise mit dem Xiamo MiMix 3 5G Modelle chinesischer Hersteller auf den Markt.

Allen Modellen gemeinsam ist der hohe Preis. Ausschliesslich Premium Smartphones zu einem Preis von um oder über 1000 Franken unterstützen bereits die 5G Funktionalität. Auch fordert 5G der ersten Generation Smartphones noch einiges ab: Das äussert sich in erhöhtem Akkuverbrauch und bei einigen Modellen in Überhitzungsproblemen.

Kaum Empfang und keine Killer-Dienste

Gegen den Kauf eines 5G Smartphones zum jetzigen Zeitpunkt spricht auch, dass die Netze noch nicht bereit sind. 5G Antennen sind noch Mangelware. Du kannst also noch kaum vom schnellen, neuen Mobilfunk profitieren. Auch fehlen noch echte Killerdienste, die den Einsatz eines 5G fähigen Smartphones erfordern würden.

Contentpartnerschaft mit Comparis.ch

Dieser Blog ist eine Contentpartnerschaft mit Comparis.ch. Die Fragen in dieser Rubrik wurden dem Kundencenter von Comparis gestellt und von Experten beantwortet. Die Antworten werden als Ratgeber in dieser Rubrik veröffentlicht. Es handelt sich nicht um bezahlten Inhalt. (red)

Aktuell würde ich also noch zu einem 4G Smartphone greifen. Da hast Du mehr und ausgereiftere Produkte in jeder Preisklasse zur Auswahl.

In ein bis zwei Jahren werden alle Smartphones 5G unterstützen, die Technik wird weniger Akku verbrauchen und die Kinderkrankheiten der ersten Generation 5G-fähiger Smartphones werden dann behoben sein. Übrigens wird Apple mit seinen iPhones erst im Herbst 2020 auf den 5G Zug aufspringen. Erwartet werden in diesem Jahr nur 4G iPhones.

Viele Grüsse von Comparis.ch

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Xiaomi kann weit mehr als nur Smartphones

Reno 5G im Speed-Test: So schnell ist das 5G-Netz wirklich

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

14
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ehrenmann 26.08.2019 22:27
    Highlight Highlight Kauf dir ein 4G wenn du die nächsten 1-2 Jahren Geld für ein neues hast.
    Falls du jetzt ein 5G investierst, kaufts du halt nicht 2x, jedoch mit dem Risikos wegen der Hitze und dem Akku...
  • x4253 26.08.2019 22:11
    Highlight Highlight Habe ein 5G Access Point dzuhause welcher zuverlässig funktionert (schnelles, stabiles Internet). ABER, das Ding nutzt einen Snapdragon 855 mit x55 Modem, also dasselbe Setup wie die meisten Smartphones. Allerdings verfügt mein AC über eine aktive Kühlung (wird im Betrieb tatsächlich recht warm, vorallem bei längeren DLs). Ein Handy hat eher keinen Lüfter, dürfte also ziemlich sicher nach einer kurzen Zeit 5G seine Geschwindigkeit drosseln...
    Wenn du jetzt ein neues haben musst: 4G
    Wenn du bis nächsten Frühling/Sommer warten kannst: 5G
  • Team Insomnia 26.08.2019 18:23
    Highlight Highlight Also mein iPhone 6 ist „nur“ 3G und 4G fähig. In letzter Zeit (gefühlt etwa die lezten 8-10Monate) merke ich vor allem in Städischen Gebieten (ZH, Aarau, Olten, SO, Biel) dass 3G Tagsüber schneller und stabiler ist als 4G. Abends zu hause im Dorf ist dann 4G besser. Warum also jetzt schon auf 5G wechseln?
  • trichie 26.08.2019 17:47
    Highlight Highlight Als guten Richtwert würd ich tatsächlich Apple nehmen... sobald es ein iPhone mit 5g gibt ist die Technologie ausgereift und verbreitet genug dass man ein dann neues 5g-Fähiges Smartphone kaufen kann - egal ob iOS oder Android 😉

    Apple kann sich über die Software stark genug von allen anderen differenzieren als dass sie bei der Hardware nicht für alles "very First Mover" sein müssen und warten können. Für Firmen wie Samsung, Huawei, Oppo, etc, die bis auf unterschiedliche Bloatware im Grunde alle das gleiche OS haben, fällt Erster sein aus Marketingsicht viel mehr ins Gewicht ;-)
    • Evan 26.08.2019 18:15
      Highlight Highlight Ohje
    • trichie 26.08.2019 18:39
      Highlight Highlight ... und nein das war jetzt kein "Kauf dir halt ein iPhone"-Post. Es ist einfach so dass sich Android-Smartphone-Hersteller untereinander viel schwerer tun sich zu differenzieren, da der grösste Teil des Benutzungserlebnisses softwaregetrieben ist bzw am Ökosystem Android hängt. Der Schritt bzw. Aufwand von z.B. Samsung auf Huawei oder umgekehrt ist massiv kleiner und einfacher als der von Apple auf Huawei und umgekehrt. Daher hat Apple einfach "mehr Zeit" als Samsung bevor seine Kundschaft zu Huawei rennt und ist somit ein besserer Indikator wann eine Technologie "bereit für die Masse ist".
  • andi86 26.08.2019 14:53
    Highlight Highlight Es gibt für uns noch keinen nennenswertem Vorteil mit 5G, ausserdem sind die Strahlungsfragen noch nicht geklärt. Wozu also aufsteigen, verbaue mir ja nichts wenn ich abwarte?
  • Evan 26.08.2019 13:45
    Highlight Highlight Die Antwort auf die Frage ist relativ einfach: Ist Geld egal?
    Ja: dann eines mit 5G
    Nein: dann eines ohne 5G

    5G ist aktuell nicht mehr als eine nette Spielerei, die man noch nicht braucht
  • TrueClock 26.08.2019 11:55
    Highlight Highlight Bist du ein Nerd? -> 5G Handy
    Hat dein Abo 5G inklusive -> vielleicht 5G Handy
    Hast du vorig Geld? -> 5G Handy

    Ansonsten, besser warten!
  • Turicum04 26.08.2019 10:27
    Highlight Highlight Ein hochwertiges Smartphone unbedingt in 5G kaufen. In einem Jahr ist ein 4G Phone altes Eisen, dann gibt es nur noch 5G! Die Hersteller wollen derzeit ihre grossen Lagerbestände an alten 4G loswerden. Das war bei jedem Standard so!
    • loquito 26.08.2019 16:03
      Highlight Highlight Und deshalb 4g, denn 1. Günstig und 2. 5g momentan gefühlt nur in 0.1% der CH erhältlich...
    • Maya Eldorado 26.08.2019 16:53
      Highlight Highlight Ich hab vor ein paar Jahren ein 3g gekauft. Es war sehr günstig, da nicht das neuste Modell - Fr. 39.-
      Es funktioniert immer noch. Ich hab einfach nur noch sehr wenige apps.
      Aber solange WhatsApp, Meteoblue und GMXmail geht ist es mehr oder weniger ok.

      Werde mich aber jetzt gelegentlich nach einem 4g umschauen. Das geht dann sicher viel besser, schon darum, weil das viel mehr Speicher haben wird. Allerdings werde ich sehr viel mehr ins Portemonaje greifen müssen.
    • Staedy 26.08.2019 21:46
      Highlight Highlight En Zürihegel halt, es mues neu si öbs öppis bringt, egal.
    Weitere Antworten anzeigen

Money Matter

«Was bedeutet Kurzarbeit für den 13. Monatslohn?»

Werner (34): «Ich bin seit Mai auf Kurzarbeit. Was heisst das jetzt eigentlich für die Höhe meines 13. Monatslohns?»

Lieber Werner

In der Schweiz bezahlen viele Unternehmen Ende Jahr einen 13. Monatslohn aus. Manchmal wird der Dreizehnte auch anteilsmässig halbjährlich oder sogar monatlich überwiesen. Unternehmen sind zwar nicht von Gesetzes wegen verpflichtet, einen 13. Monatslohn auszuzahlen. Wird aber im Arbeitsvertrag oder übergeordnet in einem Gesamtarbeitsvertrag eine entsprechende Vereinbarung getroffen, dann ist der Dreizehnte keine freiwillige Leistung des Arbeitgebers wie etwa eine Gratifikation. …

Artikel lesen
Link zum Artikel