DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Die Ferienvertretung der Frau Freitag: Herr Freitag.  Bild: Kafi Freitag

FRAGFRAUFREITAG

FragFrauFreitag

Liebe Kafi. Weisst du, weshalb mal jemand entschieden hat, dass Mathe und Sprachen die relevantesten Lerninhalte für Kinder sein sollten? 

Und weshalb das nicht Tanz, Theater, Musik, Werken, Backen oder auf Bäume klettern war? Und weshalb das bis heute so geblieben ist? Nähme mich schon noch Wunder! Herzlich. Katrin, 46



Liebe Katrin 

Heute schreibe ich die Antwort.

Ich bin der Sohn von Kafi, Konstantin Freitag. Es ist mir eine Ehre, dass ich diese Frage beantworten darf. Also: Wenn ich die Fächer bestimmen dürfte, wäre Auf-Bäume-Klettern das Hauptfach in der Schule. Dann kommt Handarbeit, Werken, Backen und so weiter. Mathe und Deutsch gäbe es natürlich auch noch, denn ohne Deutsch könnte ich das hier nicht schreiben. Und ohne Mathe wüsste ich nicht, wie viel Sackgeld ich habe. Diese beiden Fächer gibt es also immer noch, damit die Kinder den Eltern den Blog schreiben können und damit sie wissen, wie viel sie damit verdienen.

Liebe Grüsse, Ihr Konstantin (10)

 PS: Ich verstehe nicht, warum Kafi immer so lange Antworten schreibt.

Fragen an Frau Freitag? ​ 

Hier stellen!

Kafi Freitag (39) beantwortet auf ihrem Blog www.FragFrauFreitag.ch Alltagsfragen ihrer Leserschaft. Daneben ist sie Mitbegründerin einer neuen Plattform für Frauen: Tribute.ch.

Im analogen Leben führt sie eine Praxis für prozessorientiertes Coaching (www.FreitagCoaching.ch) und fotografiert leidenschaftlich gern. Sie ist verheiratet und Mutter eines zehnjährigen Sohnes.

Haben Sie Artikel von FRAG FRAU FREITAG verpasst?
Sälber tschuld! 

Bild

Bild: Kafi Freitag

Kennst du schon die watson-App?

Über 100'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wird von Apple als «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

FragFrauFreitag

Kafi, zieht man eigentlich das an, was man selber insgeheim in sich hat?

Liebe Kafi. Ich bin seit 3 Jahren Single. Und ich finds nicht einfach, einen neuenPartner zu finden. Was mir jetzt schon dreimal passiert ist und mir zu denken gibt: Ich habe Männer kennen gelernt, die interessant und spannend sind. Sie scheinen auch gewisses Interesse zu haben an mir, aber es reicht halt nicht ganz. Sprich, eine feste Beziehung wollen sie nicht eingehen. Alle haben Angst. Ich frage mich: Zieht man eigentlich das an, was man selber insgeheim in sich hat? Bettina, 33

Liebe Bettina,Ja, ganz genau. Man zieht genau das an, was man selber fühlt, denkt und ausstrahlt. In der Esoterik wird dieses Phänomen das Gesetz der Anziehung genannt. Aber es lässt sich tatsächlich auch wissenschaftlich beweisen. Wenn man auf einem Klavier eine Taste anschlägt, dann schwingen all die Saiten mit, die auf der passenden Tonhöhe sind. In der Musik spricht man von Resonanz, dieser Begriff hat sich in vielen Lebensbereichen etabliert. Wenn man mit einem Menschen in Resonanz …

Artikel lesen
Link zum Artikel