Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

shutterstock

Hipsterlitheater

12 Tipps für die perfekte Grillparty

Grillgut gut, alles gut. So gelingt Ihr Fest im Freien!



1. Grill ist Grill

Ganz recht. Teure Grills sind nicht besser! Auch für viele Personen tut's der Discountgrill vollkommen. Wichtig ist, dass er eine Temperatur von ca. 40° C erreichen kann. Das reicht für alle Fleisch- und Gemüsesorten. Irgendwann. Eventuell.

2. So sparen Sie!

Bringen sie gar keines oder nur günstiges Bier mit und trinken dann das bessere aus dem Kühlschrank, das jemand bestimmt extra für Sie mitgebracht hat. Eine Packung Fertigsalat gilt weithin als vollkommen ausreichendes Mitbringsel und Sie können guten Gewissens kräftig von den mitgebrachten Beilagen der anderen schöpfen. Im Übrigen gilt: Was mal auf dem Grill liegt, gehört allen. Bedienen Sie sich also! 

3. Fleisch ist Fleisch

Ein weiterer Spartipp: Das Tankstellenfleisch ist genau so gut wie das teure von der Theke. Lassen Sie sich nicht blenden vom geheuchelten Qualitätsversprechen der Metzgerlobby. Alles Gangster.

4. Salmonellen sind überbewertet

Geflügel sollte für den optimalen Geschmack immer einige Stunden an der Wärme liegen und dann nur ganz kurz angebraten werden. Sollten Sie danach doch einmal an einer Salmonellenvergiftung erkranken, so bedenken Sie: Was Sie nicht umbringt, macht Sie nur stärker. Ausser eine Querschnittlähmung. Oder der Verlust von beiden Beinen. Das ist voll scheisse.

5. Grillieren ist Männersache

Frauen können nicht grillieren. Das wissen wir natürlich alle. Weil das steht seit tausenden von Jahren so eingemeisselt auf einem Stein, der auf dem Gipfel des Matterhorns steht (auch Phallushügel genannt). Sollte sich ein Weib aber doch mal an den Grill trauen, stehen Sie mit einer Bierflasche daneben und korrigieren Sie besserwisserisch jeden Schritt. Klopfen Sie sich dabei immer wieder laut auf die Brust und röhren Sie archaische Wikinger-Lieder über Testosteron und die Überlegenheit des Penis, bis sie Ihnen genervt die Grillzange übergibt und Beeren sammeln geht. 

Bild

shutterstock

6. Holzkohle über alles

Sie haben das sicher schon gehört. Wer mit Gas- oder gar Elektrogrill grilliert, der ist eine Pussy. Und es stimmt! Nur Holzkohlegrill ist der wahre Grill. Es kommt keinesfalls auf das End-Ergebnis oder gar den Geschmack an. Wichtig ist nur ihre Reputation. Und Sie wollen sicher kein Weichei sein. 

7. Sie sind the Firestarter!

Da sie als Krieger nur mit Holzkohle grillieren, sollten Sie auch immer möglichst viel Zündflüssigkeit verwenden. So brennt das Zeug richtig. Übergiessen Sie zwischendurch auch das Fleisch damit. Der dabei entstandene Nachgeschmack ist die Krönung eines jeden Grillabends. 

8. Länger ist besser

Dieser Grundsatz gilt nicht nur im Schlafzimmer. Garen sie darum vor allem Rindsfilets immer gut und lange durch. So erhält das Fleisch den besten Geschmack. Wenn Sie draufdrücken und er es ist schon sehr hart, dann lassen sie es ruhig noch 15 Minuten drauf. Ihre Gäste werden es Ihnen danken.

Bild

shutterstock

9. Veganes Grillieren

Als Veganer überraschen Sie Ihre Fleischtigerfreunde am besten mal mit einer Tofugrillparty. Vom Geschmack begeistert, werden diese ausnahmslos alle sofort zu Ihrem überlegenen Lifestyle konvertieren und Ihnen vor Freude weinend danken. 

10. Kniffel-Fisch-Spass!

Sollten Sie ganzen Fisch in der Alufolie grillieren, dann hüten Sie sich vor dem vorherigen Einfetten der Alufolie! Sie würden Ihren Gästen den ganzen Spass beim lustigen und kniffligen Ablösen der Haut verderben. 

11. Kultuoh-Ustuusch

Sollten Sie Gäste aus St. Gallen zu Besuch haben, gehört es zum kantonalen Kulturaustausch, ihnen die halbgare Olmawurst mit dem günstigsten Senf überzogen zu servieren. Die finden das «hüne läss» und freudige Ausrufe wie «da hani scho immoh mol welle!» sind Ihnen Gewiss! 

12. «Du bisch!»

Sollten Sie ein Grillmuffel sein, werfen Sie blitzschnell und wortlos Ihr Fleisch auf den Grill, sobald jemand davor steht. Verlassen Sie den Grill umgehend. Diese Person ist jetzt für Ihr Grillgut verantwortlich. Sie wird es für Sie wenden, hegen und pflegen und Sie mit einer liebevollen Nackenmassage darauf aufmerksam machen, dass es nun gar ist.


Hier finden Sie Rafi Hazeras Hipsterlitheater.

Rafi Hazera

Rafi Hazera ist Grafiker, Comedian, Zürcher und das Herrchen des Zukkihundes. Rafi ist extrem schön. Und auch weise. Das ist Allgemeinwissen. Und er hat den Text für dieses Kästli natürlich nicht selber geschrieben. Wenn ihn jemand fragt, warum sein Blog auf watson «Hipsterlitheater» heisse, obwohl er gar nicht immer über Hipster blogge, dann lacht Rafi laut und sagt der Person, dass ihm ihre Meinung völlig schnurz sei und er manchmal auch an die S-Bahn-Türe lehne, obschon dies ausdrücklich nicht erwünscht wird. So ein ungehobelter Rowdy ist er nämlich. 
Rafi Hazera auf Twitter
Rafi Hazera auf Facebook
Sein Zukkihund auf Facebook
Rafi macht Comedy in der Zukunft

Bild

Rafi erklärt dem Zukkihund die Welt. Erfolglos.

Kennst du schon die watson-App?

Über 100'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wird von Apple als «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

140
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

166
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

140
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

166
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Wagner 25.05.2015 07:04
    Highlight Highlight Ganz tolle Sache;) Vorallem die Bilder mit den immer fröhlichen, lachenden Gesichtern ... kotz,kotz, aber die Sprechblasen sind dann richtig geil...bitte mehr von dem;)
  • Ramon Sepin 24.05.2015 23:16
    Highlight Highlight Punkt 5 ist sexistisch
    • Hierundjetzt 25.05.2015 01:30
      Highlight Highlight Merci für Deinen Hinweis. Jetzt kann ich in Ruhe schlafen.
    • Liv_i_am 25.05.2015 08:54
      Highlight Highlight Nennt sich glaubs Ironie....bin mir aber nicht mehr ganz sicher
    • Kaiserin 25.05.2015 09:53
      Highlight Highlight Also ich als Feministin musste schmunzeln. Ironischer Sexismus in Massen ist noch ganz lustig...
  • Tatwort 24.05.2015 23:14
    Highlight Highlight War neulich bei einem Bonzen zu Besuch. Der hatte einen Grillputz-Roboter. Cooles Teil! Es hat jedoch meinen Grill-Versuch nicht überlebt. Merke: Grill-Roboter sterben bei +70 Grad.
  • Andi Amo 24.05.2015 22:44
    Highlight Highlight Auch ein toller Tipp; Regelmässig etwas Gras oder Geäst mit Restfeuchte ins Feuer geben. Durch den entstehenden Qualm ist das Fleisch viel schneller durch, da die Hitze besser gebunden wird!
    • Tatwort 25.05.2015 00:44
      Highlight Highlight In meiner Nachbarschaft gibts einen Fitness-Club, wo sie jeden Abend Pole-Dancing üben - bei geöffnetem Fenster und mit lautem Disco-Bumbum. Gras und Geäst im Grill haben dazu geführt, dass die plötzlich die Fenster schliessen. Fazit: Die "Smoked Chicken Wings" mögen kein Feuer.
  • Androider 24.05.2015 22:28
    Highlight Highlight Hahaha hab vor lauter Lachen kaum noch Luft gekriegt haha :'D

Und wenn ich einen schweren Rotwein zum Fondue trinken will?

Was als Kind der absolute Horror war, ist heute Trend: Es wird geteilt. Sei es am Familientisch, bei einer Tavolata oder mit Sharing Plates – Gerichte, bei denen alle von allem nehmen, sind nicht mehr wegzudenken.

In vielen Restaurants werden verschiedene Gerichte für alle an die Tische gebracht, jeder bedient sich. Eine Sitte, die uns kühlen Schweizern guttut, denn sie rückt uns alle schön zusammen. Ob man will oder nicht. Klar ist, dass den letzten Bissen niemand anrührt. Der …

Artikel lesen
Link zum Artikel