Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Eigentumswohnung als Geldanlage. Bild: KEYSTONE

«Ich möchte eine Eigentumswohnung als Geldanlage erwerben. Was muss ich beachten?»



Lorenz (38): «Ich möchte in den nächsten Jahren eine Eigentumswohnung als Geldanlage erwerben und die Wohnung nach meiner Pensionierung selbst bewohnen. Erhalte ich in diesem Fall überhaupt eine Hypothek? Worauf muss ich achten?»

Ein Artikel von

Lieber Lorenz

Im derzeitigen Tiefzinsumfeld kann der Erwerb einer Immobilie als Renditeobjekt durchaus Vorteile bieten. Wichtig ist, dass du die Finanzierung des Renditeobjekts sorgfältig planst. Denn im Vergleich zu «herkömmlichen» Hypotheken für selbstbewohntes Wohneigentum, sind einige Besonderheiten zu beachten.

Nur hartes Eigenkapital wird berücksichtigt

Contentpartnerschaft mit Comparis.ch

Dieser Blog ist eine Contentpartnerschaft mit Comparis.ch. Die Fragen in dieser Rubrik wurden dem Kundencenter von Comparis gestellt und von Experten beantwortet. Die Antworten werden als Ratgeber in dieser Rubrik veröffentlicht. Es handelt sich nicht um bezahlten Inhalt. (red)

Grundsätzlich gilt auch bei Renditeobjekten: Du musst mindestens 20 Prozent des Kaufpreises als Eigenmittel einbringen. Das heisst: Du kannst maximal 80 Prozent fremdfinanzieren. In vielen Fällen musst du jedoch – abhängig von der Risikobeurteilung durch den Hypothekaranbieter – mehr als 20 Prozent Eigenkapital einschiessen. Das ist beispielsweise bei einem grossen Leerstandsrsisiko der Fall.

Im Gegensatz zu selbstbewohnten Wohnobjekten kannst du bei Renditeobjekten Gelder aus der zweiten und dritten Säule nicht zum Eigenkapital hinzurechnen. Das bedeutet, dass du für den Hauskauf hartes Eigenkapital einbringen musst. Dazu gehören zum Beispiel Bargeld, Erbschaften, Schenkungen sowie schnell veräusserliche Werte wie Aktien.

Ob du dir das Objekt leisten kannst, hängt primär davon ab, ob die Netto-Mietzinseinnahmen die Finanzierungskosten, Unterhalt etc. decken. Je höher die Mieteinnahmen und je tiefer die Kosten, desto rentabler das Wohnobjekt und desto grösser die Chancen, dass der Hypothekaranbieter die Finanzierung gewährt. Das heisst: Anders als bei selbstbewohnten Immobilien ist nicht das Jahreseinkommen, sondern die Rentabilität der Liegenschaft massgebend.

Wichtig: Je tiefer die Hypothekarkosten, desto höher die Rendite. Vergleiche darum die Zinskonditionen der verschiedenen Anbieter und hole mehrere Offerten ein. Damit erhöhst du deine Chancen auf eine erfolgreiche Vertragsverhandlung.

Bei Eigenbedarf erneute Tragbarkeitsprüfung

Sei dir bewusst, dass der Hypothekaranbieter nach dem Auszug des Mieters nochmals prüft, ob du dir das Objekt leisten kannst. Da das Wohnobjekt dann eine selbstbewohnte Immobilie ist, wird der Anbieter vor allem deine Einkommensseite nochmals genau anschauen. Im Grundsatz gilt: Die laufenden Kosten dürfen ein Drittel deines Brutto-Jahreseinkommens nicht übersteigen.

Viele Grüsse von Comparis.ch

Comparis.ch

Mit über 80 Millionen Besucher im Jahr zählt Comparis.ch zu den meistgenutzten Schweizer Websites. Das Unternehmen vergleicht Tarife und Leistungen von Krankenkassen, Versicherungen, Banken sowie Telecom-Anbietern, Autos und Immobilien.

So manipulieren Karten unser Kaufverhalten

abspielen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Wenn sogar Fox News Trumps Grenz-Lüge anprangert

Link zum Artikel

Die bizarre Liebesgeschichte der KZ-Aufseherin, die sich in eine Gefangene verliebte

Link zum Artikel

Jetzt muss Trump die Börse mehr fürchten als Mueller 

Link zum Artikel

Bellydah: «Diesen Job nennt man ‹Rap-Video-Bitch›»

Link zum Artikel

Warum Trump plötzlich die Sowjets verteidigt

Link zum Artikel

«Die toten Hoden» – neue Twitter-Challenge ruiniert die Namen deiner Lieblingsbands

Link zum Artikel

Vorsicht! Mit den Apple-Ohrstöpseln wird das iPhone zur Wanze 😳

Link zum Artikel

Ein ziemlich seltsames Outfit – so erklärt Serena Williams ihren Netzstrumpf-Auftritt

Link zum Artikel

Samsung, Huawei oder doch Nokia? Diese Android-Handys erhalten am längsten Updates

Link zum Artikel

7 Wahlen hat er analysiert – jetzt meint er: «Das System könnte aus den Fugen geraten»

Link zum Artikel

«Gölä ist die falsche Art von Büezer» – Nico bügelt mit dem Berner Rapper Nativ

Link zum Artikel

«Das Beste im Mann» – mit diesem Anti-Sexismus-Werbespot läuft Gillette voll in den Hammer

Link zum Artikel

«Der Zug stellt einfach ab»: So leiden die Lokführer unter den SBB-Pannen-Doppelstöckern

Link zum Artikel

6 Webseiten, auf denen du dir toll die Zeit totschlagen kannst – klicken auf eigene Gefahr

Link zum Artikel

Die grosse Game-Vorschau: Auf diese 50 Spiele dürfen wir uns 2019 freuen

Link zum Artikel

Warum die Bezahl-App Twint bei Schweizer Teenagern gerade so richtig durchstartet

Link zum Artikel

Trump will den Notstand ausrufen – aber darf er das überhaupt?

Link zum Artikel

7 Dinge, die dir bei diesen bekannten Weihnachtsfilmen noch nie aufgefallen sind

Link zum Artikel

So cool ist es WIRKLICH, im Januar auf Alkohol zu verzichten 🤔😂

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Nico soll Schneeketten montieren und bringt damit den Chef zur Verzweiflung 😂

Link zum Artikel

HSG reicht Strafanzeige gegen Professor ein

Link zum Artikel

Das Beste an den Golden Globes? Diese Wasserträgerin

Link zum Artikel

Die grössten Apple-Irrtümer – was nicht nur iPhone-Fans wissen sollten

Link zum Artikel

So hast du die Karriere von Roger Federer noch nie gesehen

Link zum Artikel

Zwei Schweizer bei Badeunfall in Kolumbien getötet

Link zum Artikel

Sexy Särge oder phallische Felsen – welcher Wandkalender darf's denn sein?

Link zum Artikel

Der Lambo-Trottel, sein High-Heels-Schrank und ich

Link zum Artikel

Der einzige Schweizer auf Mikronesien braut Bier und lebt auf diesem Inselcheln

Link zum Artikel

«Familie wird mich töten»: Rahaf auf Flucht aus Saudi-Arabien in Thailand vorerst sicher

Link zum Artikel

Drei Lawinen fordern eine Tote und mehrere Verletzte im Wallis

Link zum Artikel

Sie wollte dieses Kleid kaufen – und brach bei der Lieferung (zu Recht) in Tränen aus

Link zum Artikel

Wie der Schweizer Arzt Ruedi Lüthy in Simbabwe tausende Menschen vor dem Aids-Tod rettete

Link zum Artikel

Genfer Caritas-Lagerleiter vergriff sich an jungen Mädchen

Link zum Artikel

Kann man wirklich zu lange schlafen?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • marcog 16.09.2018 21:46
    Highlight Highlight Das Grösste Problem dabei sind die Preisschwankungen. In den Städten sind die Preise inzwischen sehr hoch und es stellt sich die Frage, ob sie nicht auch mal wieder sinken werden. Auf dem Land werden sie in nächster Zeit sicher sinken, da trotz teilweise hoher Leerstandsquoten fleissig weiter gebaut wird.
  • SYV 16.09.2018 20:43
    Highlight Highlight Und vielleicht auch noch erwähnenswert, dass wenn du die Wohnung nicht mind. 2 Jahre selbst bewohnst (Nachweis der Gemeinde) bezahlst du eine sog. Handänderungssteuer die recht happig ist. (Kt. Bern ca. 2% des Kaufpreises)
    • Mighty 16.09.2018 23:42
      Highlight Highlight erst beim Verkauf oder? Wenn man nicht 2 Jahre dort gelebt hat?
    • p4trick 17.09.2018 00:00
      Highlight Highlight Im Kanton SG ist die Handänderungssteuer zu 1.4% immer fällig bei jedem Verkauf aber wird meistens von beiden Parteien hälftig geteilt.

«Darf ich meinen Christbaum auf dem Autodach transportieren?»

Sophie (23): «Ich kaufe mir in diesem Jahr zum ersten Mal einen eigenen Christbaum. Darf ich ihn auf dem Autodach transportieren? Und wie vermeide ich eine Busse?»

Liebe Sophie

Ja, du darfst deinen Christbaum auf dem Autodach transportieren. Allerdings ist äusserste Sorgfalt geboten. Am wichtigsten ist eine gute Sicherung. Denn bei einer Vollbremsung mit Tempo 50 wird ein 25 Kilogramm schwerer Christbaum schnell zum über 600 Kilogramm schweren Wurfgegenstand. Ein Gummiband genügt daher nicht. Für die Befestigung am Dachträger braucht es robuste Spanngurte. Ragt deine Ladung hinten mehr als einen Meter über das Heck hinaus, musst du das Baumende …

Artikel lesen
Link zum Artikel